Presse

Pressemitteilungen

der REWE Austria Touristik, ITS BILLA REISEN und JAHN REISEN.

Zurück zur Übersicht

REWE Austria Touristik ruft COOEE aus

  • Neue Motivhotels COOEE starten mit zehn Häusern in sechs Ländern
  • Rückblick auf erfolgreiches Touristikjahr 2013/14
  • Winterstart 2014/15 entsprechend den Erwartungen
  • Ausblick Sommersaison 2015
  • Ausbau der Zusammenarbeit mit „Plant for the Planet“

Wien, 26. November 2014. Premiere für COOEE, die neuen Motivhotels der REWE Austria Touristik: zehn Hotels auf Mallorca, in der Türkei, Griechenland, Ägypten, Tunesien, Bulgarien und auf Ibiza tragen ab nächsten Sommer den Namen COOEE. Der [ku:‘i:] gesprochene Begriff heißt in der Sprache der australischen Ureinwohner so viel wie: „Ich bin hier, wo bist du?“ Seit Hunderten von Jahren verbindet der COOEE-Ruf Australiens Ureinwohner. Schon bald verbindet er Menschen aus der ganzen Welt, denn Verständigung und Kommunikation spielen in den COOEE-Hotels eine maßgebliche Rolle. So ist eine der vier Säulen, auf die das COOEE-Konzept aufbaut, Konnektivität. Jedes COOEE-Hotel verfügt über kostenfreies Highspeed-Internet und USB-Anschlüsse in allen Zimmern. Beste Voraussetzungen, um im Urlaub ein „COOEE“ nach Hause zu senden.

„COOEE ist viel mehr als ein Motivhotel. Es verbindet alle Dinge, die Urlaubern heutzutage wichtig sind. Eine zeitgemäße Art, Bedürfnisse und Ansprüche verschiedener Zielgruppen zu erfüllen“, so Martin Fast, Geschäftsführer der REWE Austria Touristik, anlässlich der Pressekonferenz zur Vorstellung der Sommerkataloge 2015 in Wien. Die weiteren Säulen von COOEE sind Genuss, Service und Wohlfühlen. Das Bistro, das Gäste in jedem COOEE-Hotel vorfinden, ist das Herzstück des Gastronomie-Konzepts. „Auch im Bistro dreht sich alles um Kommunikation. Der auffällig in mint und himbeerfarben gestaltete Raum ist Treffpunkt für unsere Gäste“, erläuterte Fast. Als Service erhalten Urlauber in den COOEE-Hotels einen Willkommensgruß und kostenfreies Wasser auf dem Zimmer. Am Pool werden ihnen Getränke, Obst und geeiste Tücher serviert. Auch Strand- und Pooltücher stehen kostenfrei zur Verfügung. Zum Wohlfühlen werden verschiedene Sport-, Wellness- und Unterhaltungsmöglichkeiten angeboten. Ruhe- und Relaxzonen wie Chill-out-Terrassen oder Ruhepools runden das Konzept ab.

Rückblick auf erfolgreiches Touristikjahr 2013/14

Das Touristikjahr 2013/14, das am 31. Oktober endete, schließen die Veranstaltermarken der REWE Austria Touristik mit einem Umsatzplus von 17 Prozent ab. Der Buchungsverlauf der zweiten Saisonhälfte war dabei anfangs von einer schwächeren Nachfrage geprägt. Durch das anhaltend schlechte Sommerwetter verzeichneten die Veranstaltermarken ITS Billa Reisen und Jahn Reisen ab Ende Juli dann einen spürbaren Buchungsanstieg. Besonders die Nachfrage nach Griechenland- und Türkeiurlaub nahm deutlich zu. Auch die Buchungssituation nach Zypern war sehr erfreulich. Neben der täglichen Anbindung der Insel durch Austrian gaben die bis zu vier wöchentlichen Flüge von NIKI kapazitätsmäßig dieser wetterstabilen Destination den entscheidenden Aufschwung.

Das hohe Buchungsaufkommen im August und September bescherten schlussendlich ein deutlich zweistelliges Plus für das Touristikjahr 2013/14. „Der Buchungsverlauf war turbulent. Unsere Kunden sind einerseits sehr preissensibel, andererseits beeinflusst auch das Wetter in Österreich und den angrenzenden Urlaubsländern Kroatien und Italien das Buchungsverhalten stark“, erklärte Fast.

Bei den Flugreisezielen gab es im abgelaufenen Touristikjahr folgende Gewinner: Zypern (+149 %), Türkei (+23 %), Bulgarien (+19%) und Griechenland (+17 %). Auf der Fernstrecke konnten vor allem die Dominikanische Republik (+69 %) sowie die Malediven (+15 %) punkten. An Boden verloren haben hingegen Tunesien (-12 %) und Portugal (-7 %). Bei den Autoreisenzielen verzeichnete vor allem Italien (+10 %) deutliche Zuwächse. Die Zahlen für Österreich (-14 %) und Kroatien (- 3%) blieben wetterbedingt hinter Vorjahresniveau.

Winterstart 2014/15: Zuwächse für ITS Billa Reisen und Jahn Reisen

Die Veranstalter der REWE Austria Touristik sind mit dem bisherigen Geschäftsverlauf für den kommenden Winter zufrieden. Von den Malediven bis in die Karibik, von Ägypten bis nach Marokko liegen die Buchungseingänge über dem Vorjahr. „Besonders freuen uns die erhoffte Rückkehr Ägyptens und die allgemein positive Entwicklung im Fernreisebereich“, bilanzierte Fast. Einzig Kenia entwickelt sich auf Grund der anhaltend unsicheren Lage in Teilen des Landes negativ. Insgesamt liegt der Winter 2014/15 hoch einstellig im Plus.

Ausblick und Preisentwicklung Sommer 2015

Der vor kurzem erfolgte Buchungsstart für den Sommer war ein Erfolg. Ägypten, Mallorca und insbesondere Griechenland sind die bislang am stärksten gebuchten Ziele. Die Inseln Kreta und Rhodos sind die beliebtesten griechischen Urlaubsziele. Die REWE Austria Touristik reagiert auf die gesteigerte Nachfrage mit entsprechend breitem Flugangebot. Auch hotelseitig reagiert das Unternehmen mit der Pacht des neu gebauten lti Asterias Beach auf Rhodos. „Das Hotel liegt direkt am Strand in einer beliebten Ferienregion auf der Sonneninsel Rhodos – wir sind sicher, dass das lti Asterias Beach bei unseren Gästen sehr gut ankommen wird“, so Fast. Die REWE Austria Touristik konnte die Preise für den kommenden Sommer stabil halten. Die günstigsten Angebote gelten bis zum Ablauf der Frühbucherfrist, in der Regel bis Ende Jänner 2015. Preislich zählt Griechenland schon heute mit stabilen Preisen zu den Gewinnern. Trotz hoher Volumensteigerungen im Vorjahr konnten die Preise auf Vorjahresniveau gehalten werden. Auch die Kanaren, Ägypten, Tunesien und die Türkei bleiben auf Vorjahresniveau. Die spanischen Reiseziele steigen im Schnitt um zwei Prozent. Auf der Fernstrecke wird es in Thailand günstiger, hier sinken die Preise um zwei Prozent. Preisgleich bleiben Kuba, die Vereinigten Arabischen Emirate und Sri Lanka. In Mexiko, der Dominikanischen Republik und auf den Malediven hingegen müssen Kunden mit leichten Preissteigerungen rechnen. Italien, Kroatien und Österreich können zu Vorjahrespreisen angeboten werden.

Ausbau des nachhaltigen Engagements der REWE Austria Touristik

Die REWE Austria Touristik ist sich ihrer Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst und arbeitet seit 2012 mit der Initiative „Plant for the Planet“ zusammen. Im Rahmen dieser Kooperation werden jährlich in Akademien Kinder und Jugendliche zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ausgebildet. Sie vernetzen sich und machen Entscheidungsträger auf die Problematik des Klimawandels aufmerksam. Im Oktober 2014 fand im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiative der REWE Austria Touristik in Wiener Neudorf bereits die dritte Akademie statt, an der mehr als 80 Maturantinnen und Maturanten der HLA Baden teilnahmen. Darüber hinaus unterstützt die REWE Austria Touristik seit Beginn der Zusammenarbeit diese Aktion mit der Pflanzung eines Baumes für jeden Flugreise-Gast von ITS Billa Reisen. „Ich freue mich sehr, dass wir diese wichtige Zusammenarbeit weiter ausbauen werden. Mit Sommer 2015 werden wir zusätzlich auch für jeden Fluggast von Jahn Reisen Austria einen Baum pflanzen, um noch stärker dem Klimawandel entgegenzuwirken“, so Martin Fast. Die durch die REWE Austria Touristik gepflanzten Bäume befinden sich hauptsächlich in einem Aufforstungsprojekt in Mexiko (Campeche) und einem weiteren in Malaysia (Gebiet von Kuala Gula).

(7.331 Zeichen)