Alpe-Adria-Radweg

Österreich Salzburger Land

Salzburg

7 Nächte, ab 29.9.2022, Doppelzimmer, Frühstück

Pro Erw. ab € 864,-
Ihre Suche
Reiseziele auswählen

Ihre ausgewählten Ziele

Ihre Reisedaten

Bitte wählen Sie einen Zeitraum, gemäß Ihrer ausgewählten Reisedauer.

Alles klar!
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
August 2022
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 2022
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 2022
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 2022
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 2022
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
März 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
April 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Reisedauer
Reiseteilnehmer auswählen
Erwachsene
2
Kinder
0

Bei Buchungswünschen mit mehr als 6 Erwachsenen oder mehr als 3 Kindern erstellt Ihnen unser Online-Service-Center gerne ein individuelles Angebot.

Alter der Kinder

Bitte geben Sie das Alter Ihres Kindes bei der Rückreise an!

  • 1. Kind

  • 2. Kind

  • 3. Kind

Neu:
Sorglos buchen

Nur Angebote anzeigen, die mit dem optionalen Flexpaket bis zu 14 Tage vor Abreise und ohne Angabe von Gründen stornierbar sind.

Hotelnächte
Verpflegung
Zimmertyp
Gesamtbudget
Veranstalter
10 Angebote
7 Hotelnächte Do, 29.9.22
Doppelzimmer (DIX)
Frühstück
Anbieter:
DERTOUR
7 Hotelnächte Fr, 30.9.22
Doppelzimmer (DIX)
Frühstück
Anbieter:
DERTOUR
7 Hotelnächte Sa, 1.10.22
Doppelzimmer (DIX)
Frühstück
Anbieter:
DERTOUR
7 Hotelnächte So, 2.10.22
Doppelzimmer (DIX)
Frühstück
Anbieter:
DERTOUR
7 Hotelnächte Do, 6.10.22
Doppelzimmer (DIX)
Frühstück
Anbieter:
DERTOUR
7 Hotelnächte Fr, 7.10.22
Doppelzimmer (DIX)
Frühstück
Anbieter:
DERTOUR
7 Hotelnächte Sa, 8.10.22
Doppelzimmer (DIX)
Frühstück
Anbieter:
DERTOUR
7 Hotelnächte Do, 15.9.22
Doppelzimmer (DIX)
Frühstück
Anbieter:
DERTOUR
7 Hotelnächte Fr, 16.9.22
Doppelzimmer (DIX)
Frühstück
Anbieter:
DERTOUR
7 Hotelnächte So, 18.9.22
Doppelzimmer (DIX)
Frühstück
Anbieter:
DERTOUR
Seite 1 von 1
Veranstalter: DERTOUR

Ihr Hotel

Alpe-Adria-Radweg

Alpe-Adria-Radweg

Reiseart:

Aktivreise, Radreise

Von den Alpen ans Meer! Eine Komposition aus der beeindruckenden Alpenregion Österreichs und dem südlichen Flair Italiens. Radeln Sie in Richtung Süden und erleben dabei beeindruckende Landschaften, kulturelle Kleinode, unverfälschtes Brauchtum und herzhafte Kulinarik.

Leistungen:

Rundreise/Individuelle Verlängerungen, Verpflegung/Täglich Frühstück inklusive

Highlights:

Grado,Salzburg, Alpe-Adria

Reiseverlauf:

1. Tag: Salzburg

Individuelle Anreise in die Festspiel-, Mozart- und Kulturstadt Salzburg. Verwinkelte Gassen und Plätze laden zum Flanieren und verträumte Cafés zu echten österreichischen Kaffeespezialitäten ein. Auf Schritt und Tritt atmen Sie Kultur und Geschichte. Eine Nacht in Salzburg.

2. Tag: Salzburg - St. Johann

Raus aus Salzburg und ab in Richtung Süden. Durch schattige Auen entlang der Salzach radeln Sie nach Hallein, einer früher durch den Salzabbau reichen Keltenstadt. Hallein überrascht mit einer romantischen Altstadt mit kleinen Gassen, Torbögen und Häusern mit prächtigen Fassaden. Vorbei am rauschenden Wasserfall passieren Sie Golling und rollen am gut ausgebauten Radweg weiter bis nach St. Johann. Unverkennbar - wie doppelte Berggipfel - ragen hier die Türme des Pongauer Domes empor. Eine Nacht in St. Johann. Ca. 65 km (Frühstück)

3.Tag: St. Johann - Mölltal

Kurz nach Schwarzach nehmen Sie Abschied von der Salzach, ab heute begleitet Sie die Gasteiner Ache durch das wildromantische Gasteiner Tal. Über Dorfgastein und Bad Hofgastein radeln Sie in den bekannten Kur- und Wintersportort Bad Gastein am Fuße der Hohen Tauern, der eine Vielzahl an naturhistorischen und architektonischen Sehenswürdigkeiten bietet. Wahrzeichen ist der Gasteiner Wasserfall mitten im Ort, der schon Motiv vieler Maler und Dichter war. Nun ist nur mehr ein Katzensprung nach Böckstein, wo Sie ein Zug der Tauernschleuse in nur 10 Minuten auf die andere Seite der Alpen, nach Mallnitz bringt. Wieder im Sattel genießen Sie die rauschende Abfahrt zu Ihrem Hotel im Mölltal. Eine Nacht in Mölltal. Ca. 60 km + Bahnfahrt (ca. 10 Minuten) (Frühstück)

4.Tag: Mölltal -Villach

Zunächst entlang des Flusses Möll radeln Sie heute durch beeindruckende Hochgebirgslandschaften. Im Ort Möllbrücke beginnt das Drautal und damit der sonnige Süden Österreichs. Fast von selbst rollt Ihr Fahrrad in leichtem Bergab die Drau entlang. In Spittal können sie dem Renaissance-Schloss Porcia - zuweilen als „schönster Renaissancebau nördlich der Alpen“ bezeichnet - einen Besuch abstatten (fakultativ). Noch ein paar Mal kräftig in die Pedale getreten und schon ist danach Villach erreicht, dessen Herz die entzückende Altstadt mit ihrem südlichen Flair und den gemütlichen „Beisln“ und Restaurants darstellt. Eine Nacht in Villach. Ca. 70 km (Frühstück)

5. Tag: Villach -Region Venzone/Umgebung

Den Anstieg nach Tarvis überbrücken Sie mit der Bahn. Auch in Italien ist der Radweg bestens ausgebaut und so radeln Sie gemütlich bergab durch das Kanaltal und bewundern dabei vom Sattel aus die Schönheiten der friulanischen Alpenregion mit einer intakten, unberührten Natur und ausgedehnten Wäldern. Als Übernachtungsort dient eines der schmucken Dörfer an den Ausläufern der Julischen Alpen. Eine Nacht in der Region Venzone. Ca. 60 km + Bahnfahrt (Frühstück)

6. Tag: Venzone/Umgebung - Udine

Am südlichen Ausgang des Kanaltales liegt eine der schönsten historischen Ortschaften Friaul-Julisch-Venetiens. Das Ortsbild von Gemona del Friuli wird vom majestätischen Dom Santa Maria Assunta geprägt und wird auch Sie begeistern. Am Weg nach Udine tauchen bereits die ersten Weinreben entlang der Radstrecke auf. Spüren Sie danach in der Stadt angekommen das „dolce vita“ bei einem Kaffee auf der „Piazza“ oder während eines Bummels durch die Gassen und bewundern Sie dabei die Bauten der späten Gotik und Renaissance. Eine Nacht in Udine. Ca. 60 km (Frühstück)

7 Tag: Udine - Grado

Warm weht eine Brise des Scirocco um Ihre Nase! Sie fahren durch weite Schilflandschaften und entlang kleiner Wasserkanäle Richtung Golf von Venedig. In der Römerstadt Aquileia, dem sogenannten „Zweiten Rom“, sollten sie jedenfalls einen Stopp einplanen bevor Sie Ihr Ziel der Reise erreichen. Einer der beliebtesten Badeorte an der Adria, das historische Fischerstädtchen Grado, weiß nicht nur durch den ausgedehnten Sandstrand zu begeistern, auch der historische Hafen und die engen Gässchen mit gemütlichen Restaurants versprühen italienisches Flair. Eine Nacht in Grado. Ca. 55 km (Frühstück)

8. Tag: Grado

Individuelle Abreise oder Verlängerung. (Frühstück)

Hinweis:

  • Bei dieser Radtour gilt ab sofort und bis auf weiteres die 2G-Regel (COVID-19): Die Teilnahme an dieser Reise ist nur für vollständig Geimpfte und Genesene möglich. Alle Gäste haben sicherzustellen, diese Auflage bei Reiseantritt zu erfüllen. Sollten Gäste ohne gültiges Covid-Zertifikat reisen, so geschieht dies auf eigenes Risiko. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass ein Reiseabbruch oder eine Stornierung in diesem Fall zu Lasten der Kunden erfolgt.
  • Fahrrad nicht inklusive
  • Gesamtstrecke: ca. 370 km
  • Busrücktransfer per Kleinbus nach Salzburg donnerstags, freitags, samstags und sonntags (vormittags), sowie Mitnahme eigener Räder, nicht inklusive, vorab buchen
  • Streckencharakteristik: Sie radeln vorwiegend auf gut ausgebauten Radwegen und ruhigen Nebenstraßen. Nur wenige Teilstücke führen auch auf stärker befahrenen Straßen oder unbefestigten Wegen. Insgesamt ist die Streckenführung sanft hügelig, wobei das anspruchsvollste Stück zwischen St. Johann und dem Gasteiner Tal mit der Bahn überbrückt werden kann.
  • Parkinformationen: Öffentliche Garage ca. EUR 65 pro Woche, Parkplatz ca. EUR 10 pro Tag, zahlbar vor Ort, Reservierung nicht möglich.
  • Unterkunfts- und Programmänderungen vorbehalten.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Individualreise lt. Reiseverlauf
  • 1 x Bahnfahrt (2. Kl.) Böckstein – Mallnitz inkl. Radbeförderung
  • 1 x Bahnfahrt (2. Kl.) Villach – Tarvis inkl. Radbeförderung
  • 7 Nächte in Hotels der Mittelklasse und gehobenen Mittelkasse (DIXG Doppelzimmer, EIXG Einzelzimmer)
  • 7x Frühstück
  • Gepäckbeförderung
  • Reiseführer
  • Karten- und Infomaterial
  • Leihradversicherung, bei Buchung von Leihrädern
  • Service-Hotline

Termine:

Donnerstags, freitags, samstags und sonntags: 30.4.-8.10.

Kundeninformation:

Transfer: Busrücktransfer nach Salzburg: Anf ZUB, Leistung SZG01460 SP (TGO1). Mitnahme des eigenen Fahrrads bei dem Busrücktransfer (PX1).

Zusatznächte: Anf H, Leistung SZG01460 SP: Salzburg (DI G Doppelzimmer, EI G Einzelzimmer), Grado: (DI1G Doppelzimmer, EI1G Einzelzimmer).

Fahrräder: Anf ZUB, Leistung SZG01460 SP: 7-/21-Gang Leihrad (XRAD), 27-Gang Leihrad Plus (FRAD), Elektrofahrrad (ERAD).

Hinweise: Kurtaxe am Ort zu zahlen.

Gültigkeitszeitraum:

Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 1.1.2022 bis 31.12.2022 (Jahreskatalog 2022).

  • Salzburg mit seiner weltberühmten Getreidegasse
  • Romantisches Drautal
  • Herrliche Panoramablicke auf die Julischen Alpen
  • Antike Römerstadt Aquileia
  • Persönliches Infogespräch (deutsch/englisch)

Je nach gewähltem Reisedatum oder Reiseveranstalter können die in dieser Hotelbeschreibung genannten Leistungen vom tatsächlichen Angebot abweichen. Eine Beschreibung mit allen zu Ihrer Reisezeit verbindlich geltenden Leistungen finden Sie im Buchungsbereich. Wählen Sie Ihr Reisedatum aus und klicken Sie auf den Link am Angebot. Bei Pauschalreisen klicken Sie im Angebot auf „Details“ bzw. das Flugzeugsymbol. Unterhalb der Fluginformationen erscheint dann der Link „Hotelbeschreibung anzeigen“.

Willkommen im Salzburger Land!

Das Salzburger Land besticht durch die eindrucksvolle Kombination aus Bergen und Seen, Flüssen und Wäldern, wunderschönen Dörfern und pulsierenden Städten sowie charmantem Flair.

Das Bundesland Salzburg bildet mit acht anderen Bundesländern den Staat Österreich. Im Norden wird Salzburg von Oberösterreich, im Süden von Kärnten, im Westen von Bayern und im Osten von der Steiermark, Osttirol sowie Südtirol begrenzt. Zum Nationalpark Hohe Tauern gehören über zehn Prozent des Salzburger Landes. Er zählt zu den größten Nationalparks Österreichs. Die einzigartige Landschaft des Salzburger Landes steht zum größten Teil unter Naturschutz. Deswegen sind auch viele Nebentäler autofrei. Die einheimische Bevölkerung ist besonders stolz auf diese individuelle Landschaft. Das Salzburger Land ist auch durch Naturgewalten, die wahre Kunstwerke geformt haben, geprägt. In allen erdenklichen Formen kann man hier zerklüftete Berge, dichte Wälder, saftige Wiesen, Wasserfälle und Eishöhlen oder Thermen in der Bergwelt auf sich wirken lassen.

Neben der einmaligen landschaftlichen Kulisse ist das Salzburger Land auch durch seine aufgeschlossenen Einwohner und deren bodenständige Tradition eine einladende Urlaubsregion, die sowohl im Sommer als auch im Winter ein lohnenswertes Reiseziel darstellt.

Das Salzburger Land zeichnet sich nicht nur durch seine landschaftlichen Reize aus. Das Land ist reich an kulturellen Ereignissen; besonders in Salzburg kann man etliche Veranstaltungen besuchen. Hier finden jedes Jahr die weltbekannten und renommierten Salzburger Festspiele, die Osterfestspiele, die Mozartwochen und das Avantgarde-Jazzfestival statt.

Im Sommer können besonders Freunde des Wander- und des Golfsports die herrliche Landschaft genießen. Dagegen verzaubert das Salzburger Land im Winter die Besucher mit herrlichen Winterlandschaften. Hier gibt es Skigebiete für jeden Geschmack und Anspruch. In den herrlichen Skigebieten im Gasteiner Tal, in Saalbach-Hinterglemm, Zell am See oder Kaprun kommt jeder auf seine Kosten. Gerade aktive Skifahrer werden hier, im Herzen Österreichs, viel Spaß am Wintersport haben. In fast allen Orten werden auch geführte Schneeschuhwanderungen auf romantischen Winterwanderwegen angeboten.

Die vielseitigen Freizeitmöglichkeiten und die einmalige landschaftliche Atmosphäre mit ihren kristallklaren Bergseen, den reißenden Gebirgsflüssen in der zerklüfteten Hochgebirgswelt machen das Land zu einem abwechslungsreichen und attraktiven Urlaubsgebiet.

Salzburg ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes und die viertgrößte Stadt Österreichs. Durch ihren berühmten Sohn hat die älteste Stadt Österreichs im Laufe der Jahre den Beinamen Mozartstadt bekommen. Denn Salzburg ist die Geburtsstadt des weltweit bekannten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. Das Stadtbild ist durch den ungewöhnlichen Flusslauf und durch die unbebauten Stadtberge geprägt. Zu den Stadtbergen gehören der Kapuzinerberg, der Mönchsberg, der Rainberg und der Festungsberg. Auf letzterem thront hoch über der Stadt die Festung Hohensalzburg. Sie ist die größte, vollständig erhaltene mittelalterliche Burg Mitteleuropas. Das idyllische Erscheinungsbild der Stadt zeichnet sich durch die zahlreichen Kirchen, Schlösser und Paläste aus und lädt zu einer kulturellen Entdeckungsreise ein.

Das landschaftlich beeindruckende Glemmtal liegt nordwestlich von Zell am See in der Region Pinzgau. Mit 3.000 Einwohnern ist Saalbach der Hauptort der Gemeinde Saalbach-Hinterglemm. Das beliebte Saalbach ist besonders bei jungen Menschen ein gängiges Urlaubsziel. Der Ort bietet ein breites Unterhaltungsangebot und ist vor allem im Winter durch den Wintersport belebt. Dagegen geht es im fünf Kilometer taleinwärts gelegenen Ortsteil Hinterglemm eher ruhig und beschaulich zu. Im Sommer erschließen 400 Kilometer Wanderwege die nähere und weitere Umgebung. Im Winter bietet Saalbach den Gästen 52 Liftanlagen, 200 Kilometer präparierte Abfahrten, eine Flutlichtpiste, zehn Kilometer gespurte Loipen, Eislaufen, Rodelstrecken mit Flutlicht und Eisstockschießen.

Der Kur- und Wintersportort Bad Gastein befindet sich im Gasteinertal, am Fuße des Graukogels. Dieser Ort ist umgeben von der herrlichen Landschaft des Naturparks Hohe Tauern. Neben den Kuranwendungen zeichnet sich Bad Gastein besonders durch die Vielzahl der Sport- und Freizeitmöglichkeiten aus. Hier hat man das ganze Jahr über die Möglichkeit, sich zu erholen, zu regenerieren und an den Sport- und Unterhaltungsaktivitäten teilzunehmen. Die weltberühmten Thermalquellen und die Heilstollen sowie die Kur- und Wellnessmöglichkeiten machen Bad Gastein zu einem einzigartigen und unverwechselbaren Urlaubsziel. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Wasserfall, der sich mitten im Zentrum befindet.

Kaprun ist eine Gemeinde, die sich in der Region Pinzgau im österreichischen Bundesland Salzburg befindet. Das ehemalige Bergführerdorf Kaprun liegt 786 Meter über dem Meer. Durch den Bau der Tauernkraftwerke 1955 erlebte der Ort einen erheblichen Aufschwung und durch die Errichtung der Gletscherbahn auf dem Kitzsteinhorn, das sich 3.203 Meter über dem Meer befindet, etablierte sich Kaprun schließlich zum Ganzjahresskigebiet und ist einer der meist besuchten Wintersportorte.

Mit rund 9.500 Einwohnern hat sich Zell am See in den vergangenen Jahren zu einem exklusiven Fremdenverkehrsort entwickelt. Von der bescheidenen Klostersiedlung aus dem Jahre 740 ist heute nichts mehr zu sehen. Die wunderbare Lage direkt am Zeller See und an dem schönsten Aussichtsberg, dem Hausberg Schmittenhöhe (1.965 Meter über dem Meer), macht diesen Ort zu einem unvergesslichen Urlaubsziel. Die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten wie Wandern, Mountainbike fahren oder Gleitschirmfliegen sind eine schöne Abwechslung zum kulturellen Programm. Ob abenteuerliche Outdoor-Aktivitäten, landschaftlich eindrucksvolle Wanderwege oder vielseitiger Wassersport, in Zell am See und Kaprun kann man das alles aktiv erleben. Ein besonderes Erlebnis ist der Rundflug durch die Alpen, hier kann man die Region aus der Vogelperspektive bewundern. Das Sommerskifahren auf dem Gletscher des Kitzsteinhorns ist eine einmalige Erfahrung. Ebenso lädt der Alpensee mit seinem warmen Wasser zum Wasserskifahren, Segeln, Rudern und Tauchen ein.

Region:

Salzburger Land

Hauptstadt:

Salzburg (etwa 150.000 Einwohner)

Verwaltung:

Das Land Salzburg ist in fünf politische Bezirke und eine Statutarstadt (Salzburg) gegliedert. Österreich ist eine föderative Republik auf demokratisch-parlamentarischer Basis mit neun Bundesländern.

Lage und Klima:

Das Bundesland Salzburg bildet zusammen mit acht anderen Bundesländern den Staat Österreich. Im Norden wird Salzburg von Oberösterreich, im Süden von Kärnten, im Westen von Bayern und im Osten von der Steiermark, Osttirol sowie Südtirol begrenzt. Im Sommer ist das Klima sehr mild mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 18 Grad Celsius, der Winter ist angenehm kalt und ideal für den Wintersport geeignet.

Fläche:

Das Salzburger Land hat eine Fläche von 7.154,23 km².

Bevölkerung:

Im Salzburger Land leben etwa 538.000 Einwohner.

Währung:

Die Währung in Ländern, die an der Währungsunion teilnehmen, ist der Euro.

Strom:

230 Volt, 50 Hertz. Die Mitnahme eines Adapters ist nicht notwendig.

Auskunft:

Österreich Werbung, Klosterstraße 64, D-10179 Berlin, Telefon: +49 (0) 30 - 219 148-0, E-Mail: urlaub@austria.info. Österreich Werbung Wien, Vordere Zollamtsstraße 13, A-1030 Wien, Telefon: +43 (0) 1 - 588 66-0, Fax: +43 (0) 1 - 588 66-20, E-Mail: urlaub@austria.info, www.austria.info.

Einreise:

Österreich ist Teilnehmer am so genannten Schengener Abkommen. Daher finden keine Passkontrollen bei der Einreise mit dem Auto statt. Gültige Personaldokumente sind dennoch mitzuführen. Seit dem 26. Juni 2012 benötigen alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland ein eigenes Reisedokument.

Reisen mit Haustieren:

Wer mit seinem Haustier in ein anderes EU-Land reist, muss einen EU-Heimtierausweis mitführen, der das Tier als gegen Tollwut geimpft ausweist.

Mautgebühren:

In Österreich wird auf allen Autobahnen und Schnellstraßen des Landes von allen Fahrzeugen eine Maut erhoben. Diese wird in Form von Vignetten, die auf der Windschutzscheibe kleben müssen, verrechnet.

Höchstgeschwindigkeiten:

In Österreich gelten - sofern nicht anders ausgeschildert - folgende Höchstgeschwindigkeiten für Pkw, Motorräder und Wohnmobile bis 3,5 t: 50 km/h innerorts, 100 km/h außerorts, 130 km/h auf Autobahnen. Auf folgenden Autobahnen gilt von 22:00 bis 05:00 Uhr 110 km/h: Tauernautobahn (A10), Inntalautobahn (A12), Brennerautobahn (A13) und Rheintalautobahn (A14).

Promillegrenze:

0,5

Burg Kaprun:

Die Burg Kaprun liegt im Herzen des Pinzgaues. Hoch oben auf einem Felsrücken wurde die Ruine im frühen 12. Jahrhundert erbaut. Nachdem die Burg 1975 umfassend instandgesetzt wurde, dient sie heute vor allem als Raum für kulturelle Veranstaltungen.

Festung Hohensalzburg:

Die Festung Hohensalzburg ist das Wahrzeichen der Stadt Salzburg. Sie befindet sich auf einem Hügel oberhalb der Stadt. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt. Die Festung Hohensalzburg ist mit einer Länge von 250 Metern und einer Breite von bis zu 150 Metern die größte, vollständig erhaltene Festung Mitteleuropas. Ein Besuch lohnt sich nicht nur wegen ihres wunderschönen Erscheinungsbildes, sondern auch wegen des aufschlussreichen Burgmuseums, welches den Besuchern die Geschichte der Festung näherbringt.

Krimmler Wasserfälle:

Die Krimmler Wasserfälle beim Ort Krimml im Nationalpark Hohe Tauern, nahe der italienischen Grenze gelegen, fallen auf drei Stufen erstaunliche 385 Meter in die Tiefe. Sie sind damit der höchste Wasserfall Österreichs, der zweithöchste Europas und der zwölfthöchste der Welt. Er übersteigt sogar in seiner Höhe die Viktoria- oder die Niagarafälle. Dieses überwältigende Naturphänomen sollte man sich auf keinen entgehen lassen.

Nikolauskirche:

Die Nikolauskirche stammt aus dem 15. Jahrhundert. Sie gilt als Prachtstück der Kulturregion Bad Gastein und als wunderbarer Geheimtipp für Historiker. Die gut erhaltenen spätgotischen Fresken und der imposante Barockaltar sind besonders sehenswert und werden den Besucher beeindrucken. Außerdem befindet sich hier die älteste Steinkanzel des Bundeslandes Salzburg.

Salzburger Dom:

Der geistliche Mittelpunkt und das bedeutendste sakrale Bauwerk der Stadt ist der Salzburger Dom. Der barocke Bau hat eine Länge von rund 100 Metern, das Querschiff erstreckt sich auf rund 70 Meter. Mit seiner prächtigen Fassade und der mächtigen Kuppel, die eine Höhe von 70 Metern besitzt, präsentiert er sich als beachtlicher Monumentalbau des Frühbarocks. Nachdem der Dom von einem Großbrand vernichtet und danach wieder mühevoll aufgebaut wurde, legt er Zeugnis ab von der Macht und der Unabhängigkeit der Salzburger Erzbischöfe.

Mozarts Geburtshaus:

In der Getreidegasse 9 in Salzburg, wo das musikalische Genie Wolfgang Amadeus Mozart im Jahre 1756 das Licht der Welt erblickte, kann man heute neben Möbeln und Autografen die Geige des Wunderkindes bewundern.

Salzburg - Salzburger Salzkammergut.

Barbara Reiter und Michael Wistuba, Müller (Michael), 2016. Ausführliches Reisehandbuch mit sehr gut geschriebenen Texten zu den schönsten Flecken des Salzkammergutes und Salzburgs.

MARCO POLO Reiseführer Salzburg, Salzburger Land.

Siegfried Hetz und Gabriela Paumgartner, Mairdumont, 2016. Guter Kompaktreiseführer mit kurzen aber gut recherchierten Texten, zahlreichen Tipps, Adressen und Listen.

Salzkammergut West: Zwischen Salzburg und Bad Ischl.

Franz Hauleitner, Bergverlag Rother, 2015. Der handliche Wanderführer bietet 52 ausführlich in Wort, Bild und Detailkarte beschriebene Wanderungen. Mit Höhenprofilen, erläuternden Texten und unterteilt nach drei Anforderungsprofilen.

Das umfangreiche Thermenangebot der Felsentherme Gastein lässt sowohl Große als auch Kleine Herzen höher schlagen. Hier kann die ganze Familie auf 1.100 m Seehöhe Badespaß, Wellness, Erholung und Sport in der topmodernen Thermenanlage genießen. Eine besondere Attraktion für Kinder ist die 600 m² große Erlebnistherme. Hier begeistern die interaktive Erlebnisrutsche, Geysire, ein Strömungskanal und Massageliegen Groß und Klein!

Der Erlebnispark Strasswalchen liegt in einem wunderschönen Naturpark. Hier kann man sich zahlreiche Attraktionen und erlebnisreiche Themenlandschaften vom Zauberwald bis in den Wilden Westen anschauen und aktiv an dem Geschehen teilnehmen.

Einen aufregenden Märchenwald und Wasserattraktionen gibt es im Glemmtal bei Saalbach-Hinterglemm. Ein Ausflug lohnt sich und wird der ganzen Familie Freude bereiten. In die abwechslungsreiche Natur werden geführte Familienwanderungen angeboten.

Da das Salzburger Land eine lange Pferdekultur besitzt, ist Reiten ein beliebter Sport. Überall im Lande haben sich zahlreiche Reitställe angesiedelt.

Der Wild- und Freizeitpark Ferleiten liegt im wildromantischen Hochtal und bietet auf 20.000 Quadratmetern eine große, vielfältige Tierauswahl inmitten einer beeindruckenden Bergwelt. Für Kinder wird dieser Park zu einem unvergesslichen Erlebnis, da sie die Tiere streicheln und mit ihnen spielen können.

Das Klima für Salzburg

°C
Lufttemperatur °C
Wassertemperatur °C
Sonnenstunden
3
4
5
5
6
5
6
6
6
5
3
2
Regentage
16
14
13
16
17
18
18
17
14
13
14
14