Kulinarischer Ausflug nach Bratislava mit Weihnachtsmarkt - Tagesfahrt - MS Kaiserin Elisabeth

Slowakei Bratislava

Bratislava

1 Nacht, ab 10.12.2022, Tagesfahrt 2 Erwachsene, Laut Programm

Pro Erw. ab € 79,-
Ihre Suche
Reiseziele auswählen

Ihre ausgewählten Ziele

Ihre Reisedaten

Bitte wählen Sie einen Zeitraum, gemäß Ihrer ausgewählten Reisedauer.

Alles klar!
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
Dezember 2022
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
März 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
April 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 2023
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
März 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Reisedauer
Reiseteilnehmer auswählen
Erwachsene
2
Kinder
0

Bei Buchungswünschen mit mehr als 6 Erwachsenen oder mehr als 3 Kindern erstellt Ihnen unser Online-Service-Center gerne ein individuelles Angebot.

Alter der Kinder

Bitte geben Sie das Alter Ihres Kindes bei der Rückreise an!

  • 1. Kind

  • 2. Kind

  • 3. Kind

Neu:
Sorglos buchen

Nur Angebote anzeigen, die mit dem optionalen Flexpaket bis zu 14 Tage vor Abreise und ohne Angabe von Gründen stornierbar sind.

Hotelnächte
Verpflegung
Zimmertyp
Gesamtbudget
Veranstalter
2 Angebote
1 Hotelnacht Sa, 10.12.22
Tagesfahrt 2 Erwachsene (XB2)
Laut Programm
Anbieter:
Transair
1 Hotelnacht Sa, 17.12.22
Tagesfahrt 2 Erwachsene (XB2)
Laut Programm
Anbieter:
Transair
Seite 1 von 1
Veranstalter: Transair

Ihr Hotel

Kulinarischer Ausflug nach Bratislava mit Weihnachtsmarkt - Tagesfahrt - MS Kaiserin Elisabeth
Im Preis inkludiert

Schifffahrt Wien – Bratislava – Wien an Bord der MS Kaiserin Elisabeth

(alternativ kann auch die MS Admiral Tegetthoff zum Einsatz kommen)

kontinentales Frühstück an Bord

Mittagsjause (kalte Platte) + Strudel

Abendbuffet an Bord

Reiseziel

Besuchen Sie den Weihnachtsmarkt direkt in der Altstadt. Kunsthandwerk aus kleinen slowakischen Werkstätten, Spielsachen, Weihnachtsdekorationen oder Textilien warten auf Sie. Schlemmen Sie durch das Angebot an Gänsebraten, Kartoffelpuffer und Strudel.

Kulinarik:

8.30 Uhr Frühstücksteller (continental) serviert: Semmel/Gebäck, Schinken, Salami, Käse, Butter, Marmelade, Filterkaffee/Tee

11.00 Uhr Antipastiteller: Variation aus verschiedenen Schinken-, Salami- und Käsesorten, Aufstrich, Gemüse, hausgemachtes Brot

16.00 Uhr Strudelteller

18.30 Uhr Abendbuffet

Reiseverlauf

Ihr Tagesausflug nach Bratislava mit Besuch des Adventmarkts

Samstag 26.11., 3.12, 10.12 und 17.12.

Ablauf:

8.00 Uhr Einstieg – Marina Wien (U2 Station Donaumarina, Handelskai 343, 1020 Wien)

9.00 Uhr Abfahrt zur Schifffahrt nach Bratislava

12.00 Uhr Ankunft Bratislava – 4 Stunden Zeit zur freien Verfügung (Möglichkeit zur Buchung eines Ausfluges direkt am Schiff)

16.00 Uhr Abfahrt Bratislava

21.30 Uhr Ankunft Marina Wien

Änderungen vorbehalten.

Ihr Schiff

MS Kaiserin Elisabeth

Geschwindigkeit: ca. 28 km/h (je nach Wasserstand)

Fassungsvermögen: bis 600 Personen

Decks: 2

Ausstattung: 2 Bars, 2 Restaurants, großzügige Freidecks, Liegestühle, Klimaanlage

Länge: 57 Meter

Breite: 10,60 Meter

Bitte beachten das alternativ auch die MS Admiral Tegetthoff zum Einsatz kommen kann!

Ermäßigung

Kinder: 0 - 5 Jahre 100%, 6 - 15 Jahre 50%

Generelle Hinweise

• Bitte geben Sie bei telefonischer Buchung den Reisecode BTS00003

• Schiffsanlegestelle Marina Wien, Handelskai 343, 1020 Wien (U2-Station Donaumarina, - Gehzeit ca. 3-5 Minuten, Abgang bei Plattform ca. mittig, Beschilderung Richtung DONAUMARINA folgen)

• Für eine bequeme Anreise mit dem eigenen PKW gibt es Parkmöglichkeiten APCOA Parkplatz Marina Wien, das Tagesticket 7,- € ist direkt vor Ort oder am Schiff zu erwerben

• Mindestteilnehmerzahl: 50 Personen

• Nicht im Preis inbegriffen: Versicherung, persönliche Ausgaben und Trinkgelder.

Hygienekonzept

Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt über die aktuell geltenden Maßnahmen unter

www.ddsg-blue-danube.at/hygienekonzept

Es gelten die Bedingungen für Wien.

Ein- und Rückreisebestimmungen

Aufgrund der aktuellen, dynamischen Situation im Zuge der Pandemie bitten wir Sie, die länderspezifischen Reiseinformationen zu beachten:

• Wir bitten zu berücksichtigen, dass eine Einreise ohne ein ausreichendes und gültiges Reisedokument zu erheblichen Kosten für den jeweiligen Reisenden führen kann. Bitte prüfen Sie vor der Abreise, ob Sie im Besitz der für die ausgewählte Reise erforderlichen Ausweispapiere sind und kontrollieren Sie deren Ablaufdatum. Wir weisen darauf hin, dass es in der Verantwortung der Passagiere liegt, sich über die Gegebenheiten vor Ort zu informieren und die Anforderungen der Zoll- und Einwanderungsbehörden einschließlich aller Visa zu erfüllen. Sollte ein Passagier nicht im Besitz gültiger Ausweispapiere/Visa sein, so kann er nicht an Bord gehen und ihm steht keine Erstattung des Kaufpreises zu.

• Jeder Reisende benötigt einen nach Reiseende noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass

• Für Österreichische Staatsbürger: Beim Außenministerium unter www.aussenministerium.at

• Einreisebestimmungen für Reisende aller Nationen in alle Länder finden Sie unter:

https://www.timaticweb2.com/integration/external?ref=ba08c7a477299edf872593f5a7760a3d

• Neben den Einreisebestimmungen des Urlaubszieles ist es gleichermaßen wichtig sich über die aktuellen Einreisebedingungen bei Rückreise zu informieren: einreisecheck.ak.at

Detaillierte Informationen und den aktuellen Stand finden Sie auf der Homepage des Sozialministeriums unter: https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen/FAQ--Reisen-und-Tourismus.html

• Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Situation einige Länder besondere Vorgaben zur Einreise festsetzen. Detailinformationen finden Sie in den Hinweisen der jeweiligen Länder.

Bei Nicht Einhaltung der Bestimmungen kann durch diese der Antritt der Reise verweigert werden. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Reiseantritt.

• Sollte ein anerkannter Test bei Anreise vorgelegt werden müssen, können Sie diesen auch in folgenden zertifizierten Laboren durchführen lassen: https://www.covid19-labore.at/

• Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

• Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen.

• Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist jeder Gast selbst verantwortlich!

Änderungen vorbehalten.

BR 11/22

Je nach gewähltem Reisedatum oder Reiseveranstalter können die in dieser Hotelbeschreibung genannten Leistungen vom tatsächlichen Angebot abweichen. Eine Beschreibung mit allen zu Ihrer Reisezeit verbindlich geltenden Leistungen finden Sie im Buchungsbereich. Wählen Sie Ihr Reisedatum aus und klicken Sie auf den Link am Angebot. Bei Pauschalreisen klicken Sie im Angebot auf „Details“ bzw. das Flugzeugsymbol. Unterhalb der Fluginformationen erscheint dann der Link „Hotelbeschreibung anzeigen“.

Willkommen in der Slowakei, dem Land der Berge, Burgen und Höhlen!

Die Slowakei ging aus der Teilung der ehemaligen Tschechoslowakei von 1992/1993 hervor. Das Land grenzt an Österreich, Tschechien, Polen, Ungarn und die Ukraine. Das Staatsgebiet mit 5,42 Millionen Einwohnern ist in acht Regionen aufgeteilt. Die Hauptstadt Bratislava zählt etwa 419.000 Einwohner und besticht durch eine wunderschöne Altstadt sowie einladende Parks und das pittoreske Donauufer.

Die Slowakei ist ein absoluter Geheimtipp unter den Urlaubszielen. Die einzigartigen, vielfältigen Landschaften, insbesondere die der Hohen Tatra, bieten hervorragende Voraussetzungen für Bergwanderer und Bergsteiger. Viele der Flüsse eignen sich für Wildwasser-Rafting. Es gibt insgesamt neun Nationalparks: Große Fatra, Kleine Fatra, Niedere Tatra, Tatra, Pieninen, Slowakisches Paradies, Slowakischer Karst, Poloniny und Muránska planina und zahlreiche Naturschutzgebiete sowie tausende von Höhlen, wovon 13 besichtigt werden können. Die größte ist die Demänov Höhle (Höhle der Freiheit) mit fast neun Kilometern Länge.

Mehr als hundert mittelalterliche Schlösser und Burgen sind in der Slowakei beheimatet. Einige davon dienen als Museen. Die Slowakei hat auch kulturell Einiges zu bieten. Die Städte Bratislava und Kosice wirken trotz ihrer geringen Größe kosmopolitisch. Auch die vielen kleineren Städte sind sehr reizvoll, da sie noch nicht von Touristen überlaufen sind. Thermalquellen und berühmte Kureinrichtungen und -städte runden das touristische Angebot ab.

Die Mentalität der Slowaken kann man als ostmitteleuropäisch bezeichnen. Sie sind gemächlich; Stress und Hektik sind ihnen fremd. Sie lieben Verabredungen und den Besuch von Cafés und Kneipen. Sie vermitteln eine ausgeprägte Menschlichkeit und leben eine herzliche Gastfreundschaft. Germanische und keltische Völker besiedelten schon lange das heutige Gebiet der Slowakei. Zu Beginn unserer Zeitrechnung drangen die Römer in die Gebiete nördlich der Donau vor und gründeten Siedlungen. 1918 verbündeten sich die Tschechen und Slowaken mit dem Namen Tschechoslowakei. Es war eine Art Zweckbündnis gegen Deutschland und Ungarn. Die Abhängigkeit der Slowakei von stärkeren Partnern zieht sich durch die Geschichte des Landes. Es gab immer Autonomiebestrebungen, die jedoch von den verschiedensten Seiten unterdrückt wurden. 1993 gelang der Slowakei zum ersten Mal in ihrer Geschichte die Selbständigkeit. Im Rahmen der Osterweiterung wurde die Slowakei am 1. April 2004 in die Europäische Union aufgenommen.

Die Hauptstadt Bratislava ist das kulturelle Zentrum der Slowakei. Sie verfügt über zahlreiche historische Gebäude, eine wunderschöne Altstadt mit romantischen Plätzen und verwinkelten Gassen. Die Stadt beheimatet Bildungseinrichtungen für Theaterwissenschaften und Musik, Museen und Galerien und das slowakische Nationaltheater. Eine Bereicherung für das kulturelle Leben in Bratislava ist die Ansiedlung vieler ausländischer Kulturzentren. Für das leibliche Wohl sorgen Jugendstilcafés, rustikale und edle Restaurants, Teestuben und englische Pubs. Die Fußgängerzone mit vielen Geschäften und dem Handwerkerhof laden zu einem Einkaufsbummel ein.

Ko?ice liegt im Osten der Slowakei, nahe der Grenze zu Polen, zur Ukraine und zu Ungarn. Die Stadt am Fluss Hornad hat 240.000 Einwohner und ist nach der Hauptstadt Bratislava die zweitgrößte Stadt des Landes. Kosice ist das wirtschaftliche Zentrum der Ostslowakei und Bezirksstadt des gleichnamigen Bezirkes. Sie ist zudem ein bedeutendes kirchliches Zentrum. Die Stadt ist griechisch-katholischer sowie evangelischer Bischofssitz und seit 1995 Sitz des römisch-katholischen Erzbistums der Ostslowakei. Ko?ice ist zudem Sitz des slowakischen Verfassungsgerichts und bekannte Universitätsstadt. Die historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt machen Ko?ice zu einem touristischen Zentrum.

Strbske Pleso ist der höchstgelegene Kurort in Mitteleuropa. Er liegt auf 1.370 Metern Höhe am gleichnamigen See. Der Ort wurde als Zentrum für Wanderungen gegründet und später durch Rehabilitationseinrichtungen, Kurhäuser und einem professionellen Sportbereich ergänzt. Er ist zugleich der höchstgelegene Ort der Slowakei.

In der Hohen Tatra und in der Niederen Tatra befindet sich eine Vielzahl romantischer Orte und Täler. Dazu zählt der kleine Ort Bojnice am Stausee Nitrianske Rudno, Ausgangspunkt für einen Besuch des berühmten romantischen Schlosses Bojnice.

Dunajska Streda befindet sich in der Südslowakei. Die fruchtbare Ebene mit wunderschönen romantischen Winkeln ist die Heimat seltener Vögel wie Kormorane und Trappen. Es ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge nach Bratislava, Budapest und Wien.

Das Städtchen Modra liegt in den "Kleinen Karpaten". Hier wurde Ende des 19. Jahrhunderts die Weinbauschule gegründet, die regelmäßig Weinproben anbietet. Weltberühmt ist die Modra-Keramik wegen ihrer landestypischen und eigenwilligen Kreationen.

Pischtyan liegt im Waagtal und ist ein weltbekanntes Heilbad. Die heißen, schwefelhaltigen Quellen wirken besonders lindernd bei Gelenkleiden, und auch der schwefelhaltige Schlamm wirkt heilend. Seit der Wende ist der Badebetrieb wieder in privater Hand, und die Einrichtungen wurden umfangreich renoviert und modernisiert. Außerhalb von Kuren werden auch Wellnesstage angeboten. Es gibt Restaurants und Cafés sowie das Balneologische Museum.

Trnava hat 66.000 Einwohner und zählt zu den größeren Städten der Slowakei. Die Altstadt beherbergt mehrere Kirchen und zwei Synagogen. In der Universitätsstadt herrscht ein lebhaftes Treiben. Es gibt Museen und historische Bauten. Für das leibliche Wohl sorgen schöne Cafés, gepflegte Restaurants und eine gemütliche Weinschenke.

Ländername:

Republik Slowakei

Sprachen:

Slowakisch. Englisch und Deutsch wird in den Urlaubsgebieten gut verstanden.

Währung:

Die Landeswährung ist der Euro (EUR). 1 Euro = 0,82 EUR (Stand 06.03.2014).

Strom:

220 Volt, 50 Hertz. Adapter sind teilweise erforderlich.

Auskunft:

Slowakische Zentrale für Tourismus in Deutschland, Zimmerstraße 27, 10969 Berlin, Telefon: +49 (0) 30 - 259 426 40, Fax: +49 (0) 30 - 259 426 41, www.slovakiatourism.sk.

Einreise:

Deutsche und Österreicher benötigen zur Einreise in die Slowakei einen gültigen Reisepass oder Personalausweis mit noch mindestens dreimonatiger Gültigkeit. Seit dem 26. Juni 2012 benötigen alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland ein eigenes Reisedokument. Für die Einreise mit dem Kraftfahrzeug sind die in Deutschland üblichen Papiere erforderlich.

Reisen mit Haustieren:

Wer mit seinem Haustier in ein anderes EU-Land reist, muss einen EU-Heimtierausweis mitführen, der das Tier als gegen Tollwut geimpft ausweist.

Mautgebühren:

Für Autobahnen und bestimmte Staatsstraßen in der Slowakei wird eine Benutzungsgebühr erhoben. Die Vignetten gibt es an Grenzübergängen, in Postämtern der Kreisstädte und an Tankstellen in der Nähe der gebührenpflichtigen Straßen. Es gibt Jahres-, Monats- und 10-Tage-Vignetten. Die Vignetten sind an der Windschutzscheibe auf der rechten Seite anzubringen. Nicht aufgeklebte Vignetten sind ungültig! Bitte beachten Sie, dass auch die Straßen in Österreich mautpflichtig sind.

Höchstgeschwindigkeiten:

In der Slowakei gelten - sofern nicht anders ausgeschildert - folgende Höchstgeschwindigkeiten für Motorräder und PKW: 60 km/h innerorts, 90 km/h außerorts, 130 km/h auf Autobahnen.

Promillegrenze:

Die Promillegrenze liegt bei 0,0.

Sonstige Verkehrsbestimmungen:

Im PKW besteht Anschnallpflicht. Motorradfahrer und Beifahrer müssen Helme tragen. Das Telefonieren mit dem Mobiltelefon ist während der Fahrt nur über Freisprechanlage gestattet. Bei Verkehrsverstößen dürfen slowakische Polizeibeamte hohe Bußgelder verhängen. In der Zeit vom 01. Oktober bis 31. März müssen PKW tagsüber mit Abblendlicht fahren, Motorräder ganzjährig. Bei Unfällen muss die örtliche Polizei benachrichtigt werden, da es ansonsten bei der Ausreise zu Problemen kommen kann.

Bratislava:

Das Alte Rathaus wurde im 14. Jahrhundert im gotischen Stil erbaut. Im 19. Jahrhundert wurde der mit Arkaden ausgestattete Innenhof errichtet. Heute ist hier das Stadtmuseum untergebracht. Die Burg Bratislava mit ihren vier Türmen wurde auf dem Felsen über der Altstadt im 15. Jahrhundert errichtet. Besonders beeindruckend ist das barocke Treppenhaus. Heute beherbergt die Burg mehrere Museen. Das Michaelertor aus dem 13. Jahrhundert ist das einzig erhaltene Stadttor. Der Turm gilt als Wahrzeichen der Stadt. Im Barockhaus des Festungstores ist ein pharmazeutisches Museum untergebracht.

Ko?ice:

Der Zoo von Ko?ice wurde 1979 eingerichtet. Er erstreckt sich über 292 Hektar mit schönen Parkanlagen. Der Zoo verfügt über Tiere aus fünf Kontinenten. Besondere Attraktionen sind das Affenhaus und das Vogelgehege. Die Michaels-Kapelle steht auf der südlichen Seite des St. Elisabeths-Doms. Seit ihrer Errichtung 1330 gehört sie zur Pfarrkirche. Sie ist dem Heiligen Michael geweiht. Es wurden 17 Grabsteine von dem ehemaligen Friedhof aus dem 14. bis 17. Jahrhundert zum Schutz vor der Vernichtung in die Außenwände der Kapelle eingemauert. Die Außendekoration ist gotisch. Auf dem Altar ist St. Michael, der Patron der Verstorbenen, dargestellt, wie er den Satan in der Gestalt eines Drachen bezwingt. Auf den Seiten befinden sich die Erzengel Rafael und Gabriel. Außerdem befinden sich hier Reste von mittelalterlichen Wandmalereien. Über der Tür zur Sakristei befindet sich das älteste Wappen der Stadt Ko?ice.

Pischtyan:

Die Kolonnadenbrücke, die so genannte Glasbrücke, verbindet den Stadtteil mit der Badeinsel. Sie ist ein bedeutendes Denkmal der funktionalistischen Architektur. Auf der Vorderbrücke befindet sich die weltbekannte Statue des Knochenbrechers.

Trnava:

Der Platz der Heiligen Dreifaltigkeit bildet den Mittelpunkt der Stadt. Er wurde nach den, am Ende des Platzes stehenden, drei barocken Säulen benannt. Angrenzend an den Platz befinden sich das klassizistische Theater und der Stadtturm. Die Jan Koniarek Galerie ist in einer 1902 erbauten Synagoge untergebracht und zeigt internationale, zeitgenössische Kunst.

Vis-à-Vis Tschechien und Slowakei.

Dorling Kindersley, 2016. Aktuelles, sehr umfangreiches Reisehandbuch mit guten Ortsbeschreibungen und ausführlichen Informationen zu Sehenswürdigkeiten.

Slowakei: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps.

André Micklitza, Müller (Michael), 2016. Umfassendes Reisehandbuch mit wichtigen Hintergrundinformationen und ausführlichen, ehrlichen Texten sowie Shopping- und Restauranttipps.

Niedere Tatra: mit Großer Fatra, Stiavnicer Bergen und Polana.

Marko Weiss, Bergverlag Rother, 2013. Der Wanderführer beinhaltet 50 abwechslungsreiche Touren, mit gutem Kartenmaterial und ausgiebigen Informationen zum Routenverlauf. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und Routenlängen sorgen für die ideale Route für jeden Fitnesszustand.

Die Slowakei ist ein ideales Reiseziel für Familien oder Alleinerziehende mit Kindern. Es gibt viele Möglichkeiten, einen spannenden und zugleich entspannten Urlaub zu verbringen, bei Unternehmungen, die Kinderherzen und auch die Eltern erfreuen.

Das "Bibiana-Haus" in Bratislava zeigt eine internationale Sammlung von Kinderbüchern. Im Spielzimmer können die Kinder malen und basteln.

Auch die "Zipser Burg" bietet für Eltern und Kinder einen erlebnisreichen Tag. Das faszinierende Bauwerk gehört seit 1993 zum Weltkulturerbe der UNESCO, zählt zu den größten Burgen Europas und ist slowakisches Nationaldenkmal.

Eine Fahrt mit der Dampfeisenbahn lässt alle Kinderherzen höher schlagen. Machen Sie diese Fahrt durch die reizvolle Landschaft zwischen Chvatimech und Cierny Balog entlang des Flusses Cierny Hron.

Versetzen Sie sich in die Bergmannsrolle, und besuchen Sie das Bergbaumuseum in Banska Stiavnica. Die Bartholomäus- und Johannes-Schächte liegen in 35 und 45 Meter Tiefe und sind auf etwa 1,3 Kilometer begehbar.

Ein unvergessliches Erlebnis für Kinder ist eine Bootsfahrt auf dem unterirdischen Fluss Styx in der Domica Höhle: Diese liegt südwestlich von Ko?ice. Für Kinder interessant und lehrreich ist eine Donaufahrt zum Kraftwerk. Hier sehen Kinder, wie Schleusen funktionieren.

Erkundigen Sie sich an der Rezeption Ihres Hotels über weitere Kinderaktivitäten.