Urlaubsvorbereitungen

Aktuelle Reisebestimmungen

in den beliebtesten Urlaubsländern

+++ letztes Update 22.9. ++

Hier finden Sie einen Überblick über aktuelle Reisebestimmungen der beliebtesten Urlaubsländer. Die Informationen auf dieser Website beziehen sich ausschließlich auf österreichische Staatsbürger. Sollten Sie nicht in Österreich wohnhaft sein, so gelten die Regelungen Ihres Herkunftslandes.

Bitte beachten Sie außerdem stets die länderspezifischen Reiseinformationen des Österreichischen Außenministeriums

Außerdem finden Sie auf der EU Webplattform "Re-Open EU" reiserelevante Länderinformationen aller Mitgliedsstaaten: https://reopen.europa.eu/de 

Aktuell: Sicherheitsstufe 6 (Reisewarnung)

Für Flugpauschalreisen mit Abreisedatum bis zum 15.10.2020 gilt: Sofern die Reisewarnung 14 Tage vor Abreise noch nicht aufgehoben wurde, wird die Reise storniert.

  • Die Stornierung selbst findet bis spätestens 10 Tage vor Abreise statt.
  • Die Rücküberweisung Ihrer geleisteten Anzahlung erfolgt ca. 14 Tage nach Stornierung.
  • Alternativ kann umgebucht werden. 
  • Betroffene Reisegäste werden aktiv von uns informiert.

Eine Kontaktaufnahme Ihrerseits ist nicht erforderlich!

Bitte beachten Sie außerdem stets die Reiseinformationen des Österreichischen Außenministeriums.

Aktuell: Sicherheitsstufe 6 (Reisewarnung)

Für Flugpauschalreisen mit Abreisedatum bis zum 15.10.2020 gilt: Sofern die Reisewarnung 14 Tage vor Abreise noch nicht aufgehoben wurde, wird die Reise storniert.

  • Die Stornierung selbst findet bis spätestens 10 Tage vor Abreise statt.
  • Die Rücküberweisung Ihrer geleisteten Anzahlung erfolgt ca. 14 Tage nach Stornierung.
  • Alternativ kann umgebucht werden. 
  • Betroffene Reisegäste werden aktiv von uns informiert.

Eine Kontaktaufnahme Ihrerseits ist nicht erforderlich!

Bitte beachten Sie die Reiseinformationen des Österreichischen Außenministeriums.

Gute Neuigkeiten: ab Juli nehmen wir wieder unser Griechenland-Programm auf!

Einreise

WICHTIG: Bei Anreisen nach Griechenland muss ab dem 1. Juli 2020, spätestens 24 Stunden vor der Einreise die Passenger Locator Form der griechischen Zivilschutzbehörde ausgefüllt werden.

Erledigen Sie dies bitte unter  https://travel.gov.gr/#/ (aktuell nur in englischer Sprache). Hier finden Sie eine Übersetzung des Einreiseformulars. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Reisende eine Bestätigung. Der bei Einreise vorzuzeigende QR-Code soll in der Regel am Tag der Einreise automatisiert um 00:10 Uhr per Email zugesandt werden. Der zugewiesene QR-Code muss bei Einreise vorgezeigt werden. Wir empfehlen außerdem allen Besuchern dringend, die Visit-Greece-App vor ihrer Ankunft in Griechenland kostenlos herunterzuladen.

Passenger Locator Form

  • Das PLF-Formular wird auch „Aussteigekarte“ genannt. Es stellt ein grundlegendes Element in der Anti-Corona-Planung Griechenlands dar und hat den Schutz der Bürger und Urlauber sowie die Prävention einer Ausbreitung der Covid-19-Pandemie zum Ziel.
  • Man gibt seine Einreiseart (Flugzeug, Fähre, etc.), seine Heimatadresse und sein Hotel in Griechenland an. Bei einem Inselhopping wählt man seine erste Unterkunft aus.
  • Es muss für jeden Erwachsenen das Formular separat ausgefüllt werden. Kinder unter 16 Jahren können als „weiteres Familien-Mitglied“ hinzugefügt werden. Nach Abschluss der Eingaben erhält man eine Bestätigungs-E-Mail für die Einreise.
  • Sollte die Internetseite nicht funktionieren, verwenden Sie einen anderen Internetbrowser (z.B. Firefox oder Opera)
  • Den QR-Code zur Einreise nach Griechenland erhält man um 00:10 Uhr vor Abreise per E-Mail.
  • Sollte man keinen QR-Code erhalten haben, füllt man das Formular noch einmal aus, alternativ druckt man die Bestätigungs-E-Mail aus.
  • Gegebenenfalls auftretende technische Probleme bei Registrierung über die Passenger Locator Form (PLF) sind der griechischen Regierung bekannt. Die Regierung in Athen arbeitet derzeit unter Hochdruck an einer Verbesserung der automatisierten Registrierung. Es wurde eine Servicerufnummer unter 0030 215 560 5151 geschaltet.

COVID-19-Tests

  • Bei einzelnen Reisenden kann bei Einreise aufgrund bestimmter Kriterien ein COVID-19-Test durchgeführt werden. Eine mögliche Testung richtet sich nach einem Algorithmus. Der Test ist für Reisende kostenlos. 
  • Reisende, die nicht getestet werden, können unmittelbar zu den Kofferbändern gehen, wo strikte Abstandsregeln gelten.
  • Die Getesteten können zu der in der PLF-Anmeldung genannten Zieladresse weiterreisen, vorsorglich bittet die griechische Regierung jedoch, während dieser Zeit von Aktivitäten und Unternehmungen außerhalb des Hotels abzusehen.
  • Nach bislang vorliegenden Erfahrungswerten liegen die Testergebnisse in der Regel innerhalb von 24 bis 72 Stunden vor.

Allgemeine Informationen

  • Da der Tourismus in Griechenland der Haupttreiber der Wirtschaft ist, setzt die griechische Regierung alles daran, ihn unter den Bedingungen der neuen Reisenormalität wieder in Schwung zu bringen.
  • Die Erfolge können sich sehen lassen. So hat Griechenland im Hinblick auf die Covid-19-Prävention umfassende Vorkehrungen getroffen und damit international Maßstäbe gesetzt. 

Die Maßnahmen im Tourismus

  • Die griechische Regierung hat im Tourismussektor überzeugende Protokolle zum Schutz der Gäste und Beschäftigten erarbeitet, insbesondere hinsichtlich der Sicherheits- und Hygieneregeln.
  • Für Hotels wurden spezielle Mitarbeiter-Trainingsprogramme entwickelt.
  • Griechische Gesundheitsexperten und -behörden überwachen in Zusammenarbeit mit europäischen und internationalen Organisationen Daten in Bezug auf die Entwicklung von Covid-19 und werden Maßnahmen bei ­Bedarf entsprechend anpassen.
  • In den griechischen Urlaubsregionen, auch auf den Inseln, wurde die Gesundheitsinfrastruktur verbessert (Arzt für jede Unterkunft, Ernennung eines Koordinators in Hotels, verstärkte Test-Kapazitäten, spezielle Quarantäneorte, Sicherstellung eines Transfers innerhalb 2 Stunden bei einen Covid-19-Fall, etc.).

Touristischer Re-Start der Griechen

Seit 1. Juni sind Camping-Anlagen und Stadthotels (Ganzjahres-Hotels) wieder geöffnet. Am 15.Juni wird es dann zahlreiche Lockerungen geben:

  • Die generelle Verpflichtung zur Quarantäne entfällt.
  • Alle Saisonhotels öffnen wieder.
  • Internationale Passagierflüge nach Athen und Thessaloniki werden wieder durchgeführt.
  • Der Fährverkehr zwischen Italien und Griechenland wird voraussichtlich wieder aufgenommen.
  • Die Einreise über den Landweg aus Albanien, Nordmazedonien und Bulgarien wird wieder möglich sein.

Bitte beachten Sie außerdem stets die Reiseinformationen des Österreichischen Außenministeriums.

Gute Neuigkeiten: ab Juli nehmen wir wieder unser Italien-Programm auf! Bitte beachten Sie die regionsspezifischen Einreisebestimmungen.

Einreise

  • Quarantänevorschriften oder Ausgangsbeschränkungen wurden aufgehoben.
  • An Flughäfen und Häfen muss jedoch mit Gesundheitskontrollen und Temperaturmessungen gerechnet werden.
  • Ein Buchungsbeleg bei Einreise muss nicht vorgelegt werden.
  • Auch die Italiener selbst dürfen sich jetzt wieder landesweit frei bewegen und unbeschränkt zwischen den 20 Regionen Italiens hin- und herfahren. Dies war bislang nur in Ausnahmefällen erlaubt.
  • Sardninien: Ab dem 14.09.2020 ist die Einreise nach Sardinien nur noch mit negativem COVID-19-Test möglich . Der Test (serologisch-molekularbiologisch oder Schnelltest) darf nicht mehr als 48 Stunden zurückliegen. Alternativ können Reisende kurz vor Abflug noch einen Test durchführen und online eine Erklärung abgeben, dass sie einen Schnelltest durchgeführt haben. Die Gäste müssten sich anschließend auf der Insel in Heimquarantäne oder Hotel-Quarantäne begeben bis das Ergebnis vorhanden ist. Wir kontaktieren alle betroffenen Reisegäste umgehend.
  • Lombardei: Die partielle Reisewarnung wurde aufgehoben.
  • Kalabrien: Eine Registrierung ist derzeit notwendig unter https://home.rcovid19.it/
  • Apulien: Eine Registrierung ist derzeit notwendig unter https://limesurvey.istsvc.regione.puglia.it/index.php/119341?lang=en
  • Sizilien: Für Sizilien ist derzeit eine Registrierung per Onlineformular unter https://siciliasicura.costruiresalute.it/welcome notwendig oder es kann eine entsprechende App "SiciliaSiCura" in den gängigen App-Stores heruntergeladen werden.

Die neue Reisenormalität

  • Italien hatte Anfang März einen der strengsten und längsten Lockdowns in der EU verhängt. Die strikten Auflagen werden seit Anfang Mai schrittweise wieder gelockert.
  • In Italien sind die Ansteckungszahlen in letzter Zeit stark gesunken. Allerdings gibt es dabei von Region zu Region Unterschiede.
  • Die einzelnen Provinzen und Regionen haben individuelle Präventionsvorschriften und Leitlinien für den Tourismussektor erlassen.
  • Im ganzen Land gelten strenge Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften.
  • Die Maskenpflicht ist regional unterschiedlich geregelt. Grundsätzlich gilt aber in geschlossenen Räumen und überall, wo der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann, eine Maskenpflicht.
  • Der Hotelbetrieb läuft allmählich wieder an. Hotels, Pensionen und Herbergen dürfen in allen Regionen des Landes bereits seit Mitte Mai wieder Gäste empfangen, ebenso Bars, Restaurants, Museen und der Einzelhandel. Überall gilt hier ein Mindestabstand von einem Meter.
  • Seit Ende Mai ist die Öffnung von Fitnesscentern, Schwimmbädern sowie Sportzentren erlaubt, unter Einhaltung der Regeln des Social Distancing sowie der Vermeidung der Ansammlung von Personen.
  • Die einzelnen Regionen haben auch für die Strände strikte Hygiene-Leitlinien erlassen.
  • Sportliche und andere körperliche Aktivitäten im Freien dürfen durchgeführt werden, jedoch nur unter Wahrung eines Mindestsicherheitsabstandes von 2 Metern bei sportlicher Betätigung sowie von einem Meter für alle anderen Aktivitäten.

Bitte beachten Sie außerdem stets die Reiseinformationen des Österreichischen Außenministeriums.

Aktuell: Sicherheitsstufe 6 (Reisewarnung)

Für Abreisen bis zum 15.10.2020 gilt: Sofern die Reisewarnung 14 Tage vor Abreise noch nicht aufgehoben wurde, wird die Reise storniert.

  • Die Stornierung selbst findet bis spätestens 10 Tage vor Abreise statt.
  • Die Rücküberweisung Ihrer geleisteten Anzahlung erfolgt ca. 14 Tage nach Stornierung.
  • Alternativ kann umgebucht werden. 
  • Betroffene Reisegäste werden aktiv von uns informiert.

Eine Kontaktaufnahme Ihrerseits ist nicht erforderlich!

Bitte beachten Sie außerdem stets die Reiseinformationen des Österreichischen Außenministeriums.

Aufgrund der anhaltenden Einschränkungen und Reisebeschränkungen hat sich die REWE Austria Touristik dazu entschlossen, Flugreisen auf die Malediven der Veranstaltermarken BILLA Reisen, JAHN REISEN Austria sowie TRANSAIR bis zum Reisedatum 15.10.2020 abzusagen. Bitte beachten Sie Folgendes:

  • Die Stornierung selbst findet bis spätestens 10 Tage vor Abreise statt.
  • Die Rücküberweisung Ihrer geleisteten Anzahlung erfolgt ca. 14 Tage nach Stornierung.
  • Alternativ kann umgebucht werden. 
  • Betroffene Reisegäste werden aktiv von uns informiert.

Eine Kontaktaufnahme Ihrerseits ist nicht erforderlich!

Bitte beachten Sie außerdem stets die Reiseinformationen des Österreichischen Außenministeriums.

Aufgrund der anhaltenden Einschränkungen und Reisebeschränkungen hat sich die REWE Austria Touristik dazu entschlossen, Flugreisen nach Mauritius der Veranstaltermarken BILLA Reisen, JAHN REISEN Austria sowie TRANSAIR bis zum Reisedatum 15.10.2020 abzusagen. Bitte beachten Sie Folgendes:

  • Die Stornierung selbst findet bis spätestens 10 Tage vor Abreise statt.
  • Die Rücküberweisung Ihrer geleisteten Anzahlung erfolgt ca. 14 Tage nach Stornierung.
  • Alternativ kann umgebucht werden. 
  • Betroffene Reisegäste werden aktiv von uns informiert.

Eine Kontaktaufnahme Ihrerseits ist nicht erforderlich!

Bitte beachten Sie außerdem stets die Reiseinformationen des Österreichischen Außenministeriums.

Aktuelle Regeln für das Verhalten von Gästen und Betrieben sowie häufig gestellte Fragen rund um das Thema Urlaub und Corona-Schutzmaßnahmen finden Sie hier.

Aktuell: Sicherheitsstufe 6 (Reisewarnung)

Für Flugpauschalreisen mit Abreisedatum bis zum 15.10.2020 gilt: Sofern die Reisewarnung 14 Tage vor Abreise noch nicht aufgehoben wurde, wird die Reise storniert.

  • Die Stornierung selbst findet bis spätestens 10 Tage vor Abreise statt.
  • Die Rücküberweisung Ihrer geleisteten Anzahlung erfolgt ca. 14 Tage nach Stornierung.
  • Alternativ kann umgebucht werden. 
  • Betroffene Reisegäste werden aktiv von uns informiert.

Eine Kontaktaufnahme Ihrerseits ist nicht erforderlich!

Bitte beachten Sie außerdem stets die Reiseinformationen des Österreichischen Außenministeriums.

Aktuell: Sicherheitsstufe 5 (partielle Reisewarnung) - betrifft u.a die Zielgebiete Malaga, Jerez und Barcelona, ab 24.08.2020 auch die Balearen, dazu zählen Ibiza, Mallorca, Menorca

Für Flugpauschalreisen mit Abreisedatum bis zum 15.10.2020 gilt: Sofern die Reisewarnung 14 Tage vor Abreise in Ihrem Zielgebiet noch nicht aufgehoben wurde, wird die Reise storniert.

  • Die Stornierung selbst findet bis spätestens 10 Tage vor Abreise statt.
  • Die Rücküberweisung Ihrer geleisteten Anzahlung erfolgt ca. 14 Tage nach Stornierung.
  • Alternativ kann umgebucht werden. 
  • Betroffene Reisegäste werden aktiv von uns informiert.

Eine Kontaktaufnahme Ihrerseits ist nicht erforderlich!

 

Für die Kanarischen Inseln (u.a. Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote) gibt es aktuell keine Reisewarnung. Diese Reisen werden wie geplant durchgeführt.

 

Einreise

Die spanische Regierung hat das Programm Spain Travel Health (SpTH) eingeführt, in dessen Rahmen an den spanischen Flughäfen ab dem 1. Juli 2020 ein Protokoll zur Gesundheitskontrolle für alle Personen, die aus anderen Ländern nach Spanien einreisen, etabliert wurde.

Flugreisende sind demnach verpflichtet, 48 Stunden vor der Abreise im Spain Travel Health-Portal ein Formular zur Gesundheitskontrolle (Formulario de Control Sanitario) auszufüllen, welches einen QR-Code erzeugt, der bei der Einreise vorzuweisen ist. Jede Person muß über einen eigenen, mit der Reise verbundenen QR-Code verfügen.

Das Formular kann über die Website https://www.spth.gob.es/ heruntergeladen werden. Die Webseite gibt es auch in deutscher Sprache. Alternativ kann man die kostenlose App SPAIN TRAVEL HEALTH-SpTH herunterladen und dort das Formular ausfüllen.

Bitte beachten Sie außerdem stets die Reiseinformationen des Österreichischen Außenministeriums.

Aktuell: Sicherheitsstufe 4

Aufgrund der anhaltenden Einschränkungen und Reisebeschränkungen hat sich die REWE Austria Touristik dazu entschlossen, Flugreisen nach Tunesien der Veranstaltermarken BILLA Reisen, JAHN REISEN Austria sowie TRANSAIR bis zum Reisedatum 15.10.2020 abzusagen. Bitte beachten Sie Folgendes:

  • Die Stornierung selbst findet bis spätestens 10 Tage vor Abreise statt.
  • Die Rücküberweisung Ihrer geleisteten Anzahlung erfolgt ca. 14 Tage nach Stornierung.
  • Alternativ kann umgebucht werden. 
  • Betroffene Reisegäste werden aktiv von uns informiert

Eine Kontaktaufnahme Ihrerseits ist nicht erforderlich!

Bitte beachten Sie außerdem stets die Reiseinformationen des Österreichischen Außenministeriums.

Aktuell: Sicherheitsstufe 6 (Reisewarnung)

Für Flugpauschalreisen mit Abreisedatum bis zum 15.10.2020 gilt: Sofern die Reisewarnung 14 Tage vor Abreise noch nicht aufgehoben wurde, wird die Reise storniert.

  • Die Stornierung selbst findet bis spätestens 10 Tage vor Abreise statt.
  • Die Rücküberweisung Ihrer geleisteten Anzahlung erfolgt ca. 14 Tage nach Stornierung.
  • Alternativ kann umgebucht werden. 
  • Betroffene Reisegäste werden aktiv von uns informiert.

Eine Kontaktaufnahme Ihrerseits ist nicht erforderlich!

Bitte beachten Sie außerdem stets die Reiseinformationen des Österreichischen Außenministeriums.

Seit 1.9. besteht ein generelles Einreiseverbot für nicht ungarische Staatsbürger. Ausnahmen sind unter bestimmten Bedingungen möglich. Weiterführende Information finden Sie hier.

Aufgrund der anhaltenden Einschränkungen und Reisebeschränkungen hat sich die REWE Austria Touristik dazu entschlossen, Flugreisen in die Vereinigte Arabische Emirate der Veranstaltermarken BILLA Reisen, JAHN REISEN Austria sowie TRANSAIR bis zum Reisedatum 30.9.2020 abzusagen. Bitte beachten Sie Folgendes:

  • Die Stornierung selbst findet bis spätestens 10 Tage vor Abreise statt.
  • Die Rücküberweisung Ihrer geleisteten Anzahlung erfolgt ca. 14 Tage nach Stornierung.
  • Alternativ kann umgebucht werden. 
  • Betroffene Reisegäste werden aktiv von uns informiert.

Eine Kontaktaufnahme Ihrerseits ist nicht erforderlich!

Für Informationen zu Abreisen ab 1.10.2020 bitten wir noch um etwas Geduld.

Bitte beachten Sie außerdem stets die Reiseinformationen des Österreichischen Außenministeriums.

WICHTIG! Ab dem 24.09.2020, 0:00 Uhr, ist die Einreise für österreichische Staatsbürger, welche keinen Daueraufenthalt in der Republik Zypern besitzen und sich innerhalb der letzten 14 Tage vor Abreise in Österreich aufgehalten haben, bis auf weiteres nicht mehr möglich.

Kunden, die sich im Zielgebiet befinden, dürfen ihren Urlaub wie geplant fortsetzen. Wie gehen wir vor? Flugpauschalreisen nach Zypern (Larnaca und Paphos) werden bis inklusive dem Anreisedatum 15.10.2020 abgesagt!

  • Die Stornierung selbst findet bis spätestens 10 Tage vor Abreise statt.
  • Die Rücküberweisung Ihrer geleisteten Anzahlung erfolgt ca. 14 Tage nach Stornierung.
  • Alternativ kann umgebucht werden. 
  • Betroffene Reisegäste werden aktiv von uns informiert.

Cyprus Flight Pass

Den sogenannten Cyprus Flight Pass können Sie unter https://cyprusflightpass.gov.cy/en/home ausfüllen (aktuell nur in englischer Sprache) oder die Formulare (Achtung: nur in Ausnahmefällen) hier herunterladen.

Bitte beachten Sie außerdem stets die Reiseinformationen des Österreichischen Außenministeriums.

Wichtig zu wissen: Reisen trotz Reisewarnung

Die Sicherheitsstufen 5 bzw. 6 bedeuten für österreichische Reisende aktuell, dass diese bei Rückkehr nach Österreich einen negativen Covid-19 Bescheid vorlegen müssen, welcher nicht älter als 72 Stunden sein darf. Entprechende Vorlagen finden Sie hier

Covid-19 Bescheid in deutscher Sprache (pdf)

Covid-19 Bescheid in englischer Sprache (pdf)

Dieses Gesundheitszeugnis muss vom testenden Arzt ausgefüllt und bestätigt werden.

Ist die Testung im Ausland nicht möglich, so ist diese binnen 48 Stunden nach Rückreise in Österreich vorzunehmen. Bis zum Vorliegen des Testergebnisses ist eine Heimquarantäne anzutreten. Manche Hotels bieten bereits Unterstützung hinsichtlich des Tests an. Sollten Sie Unterstützung (Arzt bzw. Teststelle) benötigen, so ist Ihnen unsere Reiseleitung gerne behilflich.

Weitere Informationen und die aktuellen Formulare finden Sie unter: https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen/FAQ--Reisen-und-Tourismus.html