Rund um Australien mit MS Westerdam

Australien New South Wales

Sydney

37 Nächte, ab 14.11.2024, 35 Nächte Innenkabine/K, Vollpension, ab Wien

Pro Erw. ab € 7.699,-
Ihre Suche
Reiseziele auswählen

Ihre ausgewählten Ziele

Ihre Reisedaten

Bitte wählen Sie einen Zeitraum, gemäß Ihrer ausgewählten Reisedauer.

Alles klar!
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
März 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
April 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
März 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
April 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Reisedauer
Abflughafen wählen
  • Österreich

  • Weitere Länder

Reiseteilnehmer auswählen
Erwachsene
2
Kinder
0

Bei Buchungswünschen mit mehr als 6 Erwachsenen oder mehr als 3 Kindern erstellt Ihnen unser Online-Service-Center gerne ein individuelles Angebot.

Alter der Kinder

Bitte geben Sie das Alter Ihres Kindes bei der Rückreise an!

  • 1. Kind

  • 2. Kind

  • 3. Kind

Neu:
Sorglos buchen

Nur Angebote anzeigen, die mit dem optionalen Flexpaket bis zu 15 bzw. 29 Tage vor Abreise und ohne Angabe von Gründen stornierbar sind.

Transfer
Hotelnächte
Verpflegung
Zimmertyp
Gesamtbudget
Veranstalter
Abflughafen
Hinflug (Abflugzeit)
Rückflug (Abflugzeit)
Zwischenstopps
Fluggesellschaften
3 Angebote inkl. Flug
37 Hotelnächte
35 Nächte Innenkabine/K (KI2)
Vollpension
Flug ab Wien (VIE)
Hinflug
Do, 14.11.24
VIE 8:40
Direktflug
YY
Rückflug
So, 22.12.24
SYD 15:00
Direktflug
YY
Hinflug - Direktflug 22h 10m
Übernachtflug
YY (YY4000) 22h 10m
Ab Do, 14.11.24 Wien (VIE) 8:40 Uhr
An Fr, 15.11.24 (+1) Sydney (SYD) 16:50 Uhr
Economy
Rückflug - Direktflug 28h 20m
Übernachtflug
YY (YY4001) 28h 20m
Ab So, 22.12.24 Sydney (SYD) 15:00 Uhr
An Mo, 23.12.24 (+1) Wien (VIE) 9:20 Uhr
Economy
Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten.
37 Hotelnächte
35 Nächte Außenkabine/E (KA2)
Vollpension
Flug ab Wien (VIE)
Hinflug
Do, 14.11.24
VIE 8:40
Direktflug
YY
Rückflug
So, 22.12.24
SYD 15:00
Direktflug
YY
Hinflug - Direktflug 22h 10m
Übernachtflug
YY (YY4000) 22h 10m
Ab Do, 14.11.24 Wien (VIE) 8:40 Uhr
An Fr, 15.11.24 (+1) Sydney (SYD) 16:50 Uhr
Economy
Rückflug - Direktflug 28h 20m
Übernachtflug
YY (YY4001) 28h 20m
Ab So, 22.12.24 Sydney (SYD) 15:00 Uhr
An Mo, 23.12.24 (+1) Wien (VIE) 9:20 Uhr
Economy
Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten.
37 Hotelnächte
35 Nächte Veranda Kabine/VD (KV2)
Vollpension
Flug ab Wien (VIE)
Hinflug
Do, 14.11.24
VIE 8:40
Direktflug
YY
Rückflug
So, 22.12.24
SYD 15:00
Direktflug
YY
Hinflug - Direktflug 22h 10m
Übernachtflug
YY (YY4000) 22h 10m
Ab Do, 14.11.24 Wien (VIE) 8:40 Uhr
An Fr, 15.11.24 (+1) Sydney (SYD) 16:50 Uhr
Economy
Rückflug - Direktflug 28h 20m
Übernachtflug
YY (YY4001) 28h 20m
Ab So, 22.12.24 Sydney (SYD) 15:00 Uhr
An Mo, 23.12.24 (+1) Wien (VIE) 9:20 Uhr
Economy
Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten.
Seite 1 von 1
Veranstalter: Transair

Ihr Hotel

Rund um Australien mit MS Westerdam
Im Preis inkludiert

Flug mit Swiss/Lufthansa/Singapore Airlines (oder gleichwertig, Economy, Umsteigeverbindungen) nach Sydney und zurück

Transfers Flughafen – Hotel – Hafen - Flughafen

2 Nächte im Hotel Tank Stream 4* (Landeskategorie) in Sydney mit Frühstück

35 Nächte in der gebuchten Kabinenkategorie an Bord von MS Westerdam mit Vollpension (bis zu 6 Mahlzeiten)

Wahl zwischen flexiblem Abendessen mit freier Platzwahl oder klassischem Abendessen mit fester Sitzplatzzuordnung im Speisesaal an Bord

Getränkestationen mit 24-Stunden Selbstbedienung mit Kaffee, Tee, hauseigene Limonaden und Wasser an Bord

24-Stunden-Kabinen-/Suitenservice (Frühstück, kleine Mahlzeiten sowie Schuhputz-Service kostenfrei in der Kabine) an Bord

Trinkgelder an Bord

Internationaler Gästeservice an Bord

Reiseverlauf

Eine Hin- und Rückreise nach Sydney voller Wunder. Fahren Sie durch das erstaunliche Great Barrier Reef und bewundern Sie die über die Torres Strait verstreuten Inseln. Entspannen Sie sich bei Übernachtungen in Fremantle (Perth) und Hobart.

1. Tag (Do.): Flug nach Sydney (Australien)

2. Tag (Fr.): Ankunft in Sydney (Australien)

Transfer zum Hotel

3. Tag (Sa.): Sydney (Australien)

Tag zur freien Verfügung!

Die idyllische Lebensweise, die freundlichen Einheimischen und die umwerfende natürliche Schönheit dieser leicht zugänglichen Metropole und ihrer Attraktionen erklären, warum dieses Land auf den Wunschzetteln so vieler Reisender ganz oben zu finden ist. Originelle Restaurants mit hochkalibrigen Chefköchen tischen alles auf, von feinen pan-asiatischen bis zu argentinischen Straßenimbissen, während die berühmten kulinarischen Tempel, die Sydney einen Platz auf der gastronomischen Landkarte verschafften, immer noch erfolgreich sind.

Der berühmte Hafen gehört zu den Top-Sehenswürdigkeiten, ist die Heimat der Zwillingsikonen der Oper von Sydney und der Sydney Harbour Bridge und ist der Ausgangspunkt für einige der besten kulturellen Attraktionen und Besichtigungen in Sydney. In einem Tag kann man um den Hafen segeln, eine Tour hinter die Kulissen der Oper machen und die Brücke erklimmen, wobei immer noch Zeit bleibt, um bei einem Cappuccino in einem Café am Hafen die Leute zu beobachten.

Vergessen Sie die kultigen Strände nicht, an denen Surfer, Büroangestellte und Touristen gleichermaßen vor einer der fantastischsten Küstenkulissen überhaupt zusammenströmen.

4. Tag (So.): Transfer zum Hafen, Einschiffung Abfahrt 17 Uhr

5. Tag (Mo.): Newcastle/Neusüdwales (Australien) 8 – 17 Uhr

Besucher werden mit einem endlosen Streifen makelloser, sonnengebleichter Ufer verwöhnt, die von edelsteingleichem, blauen Wasser umgeben sind. Diese nährstoffreichen Meere ziehen eine Fülle von Walen, Delfinen, Robben und Pinguinen an. Fahren Sie ins Landesinnere zu den Blue Mountains, um die beeindruckenden Bergrücken zu bewundern, die von einheimischen Sträuchern bedeckt sind. Hier sehen Sie auch die entzückendsten Kreaturen der Welt wie Kängurus und Koalas.

6. Tag (Di.): Seetag

7. Tag (Mi.): Brisbane (Australien) 8 – 17 Uhr

Die zwischen der Gold Coast und der Sunshine Coast gelegene Hauptstadt des Bundesstaates Queensland wird von Reisenden häufig übersehen. Das subtropische Klima der Stadt lockt das ganze Jahr über zahlreiche Jogger und Radfahrer an das Ufer des Brisbane River, an dem Jacaranda-Bäume stehen und im Frühling Wachsblumen blühen. Die Menschen strömen hierher, weil das Leben erschwinglich ist, die Wirtschaft boomt und man hier sehr gelassen ist. Bei ihrer Ankunft spüren Besucher sofort das kreative Flair, das sich an den Museen und Theatern im Erlebnispark „South Bank Parklands“ und den mit neuem Leben erfüllten Bezirken wie „Fortitude Valley“ ausmachen lässt.

8. Tag (Do.): Seetag

9. Tag (Fr.): Airlie Beach, Queensland (Australien) 8 – 17 Uhr

Airlie Beach ist das Tor zum Australien Ihrer Träume. Obwohl die Stadt in Queensland viele antipodische Sehenswürdigkeiten wie palmengesäumte Strände, eine riesige künstliche Lagune und Essen im Freien zu bieten hat, gibt es einen guten Grund, die Stadt direkt zu verlassen: Dies ist der Ausgangspunkt für die großartigen Whitsundays, eine Gruppe von 74 Inseln, die für ihre zeitlose Naturschönheit, weiße Sandstrände und kristallklares Wasser bekannt sind. Näher an der Küste gibt es viele andere Aktivitäten – vom Kajakfahren bis zu Touren mit Glasbodenbooten – sowie Wanderungen durch den tropischen Tieflandregenwald im Conway-Nationalpark für diejenigen, die fest auf dem Boden bleiben möchten.

10. Tag (Sa.): Seetag

11. Tag (So.): Cairns (Australien) 8 – 18 Uhr

Als Tor zu Australiens Great Barrier Reef und dem tropischen Norden des Landes sitzt Cairns an der Ostküste der Halbinsel Cape York im nördlichen Queensland. Die Stadt mit ihrer entspannten Atmosphäre ist beliebt bei Reisenden, die von hier aus für einige Tage zum Segeln, Tauchen, Schnorcheln oder zum Trekking durch nahe gelegene Parks aufbrechen, und ein Startpunkt vor allem für diejenigen, die das Riff, den Daintree Forest und andere Attraktionen in diesem Teil Queenslands erkunden wollen. Die Kuranda Scenic Railway, eine erstaunliche Konstruktion aus dem 19. Jahrhundert, die, bevor sie das Dorf Kuranda erreicht, Regenwälder passiert, die auf der UNESCO Liste der Welterbestätten stehen. Green Island, eine 6.000 Jahre alte Koralleninsel, lässt sich auf einer Tagesreise von Cairns aus leicht erkunden und bietet Gelegenheit zum Schnorcheln und Baden. Port Douglas, eine Stunde nördlich von Cairns, ist bei Besuchern dank seiner exzellenten Restaurants, Galerien und Boutiquen beliebt. Und zu guter Letzt lädt eine Seilbahn für sechs Personen, bekannt als die Skyway Rainforest Cableway, zu einem Ausblick von oben auf die atemberaubende natürliche Schönheit der Gegend ein.

12. Tag (Mo.): Great Barrier Reef und The Ribbon Reef Region

Das größte Korallenriff der Welt ist umwerfend schön. Wenn Sie an der Küste von Queensland entlangfahren, erkennen Sie schon bald, warum das Great Barrier Reef als eines der sieben Naturwunder der Welt bezeichnet wird. Über dem Wasser befinden sich hunderte kleiner Koralleninseln und sonnengebleichter weißer Sandinseln, während sich in Tausenden von Riffsystemen unter der Wasseroberfläche ein Mosaik aus Meereslebewesen tummelt. Dieses große Riff erstreckt sich über 2.300 Kilometer (mehr als 1.400 Meilen) – das entspricht etwa der Stecke von Vancouver nach Tijuana in Mexiko. Wegen seiner immensen Größe ist es das einzige Lebewesen der Erde, das man vom Weltall aus sehen kann.

Das Great Barrier Reef setzt sich aus unterschiedlichen Riffarten zusammen, von küstennahen Korallenköpfen, die wie Wolkenkratzer aus den Tiefen hervorstehen, bis hin zu Atollen, wo Korallenringe ruhige Lagunen umgeben. Die Ribbon Reefs sind eine weitere, einzigartige Formation, bei der lange und enge Korallenkämme parallel zum Ufer verlaufen.

13. Tag (Di.): Great Barrier Reef, The Far North Region, Scenic Cruise Torres Strait

Die nördlichste Region Neuseelands, Northland, ist so abgelegen und unberührt, dass man bei einem Besuch den Eindruck hat, man befinde sich am Ende der Welt. Northland ist außerdem Neuseelands einzige subtropische Zone.

Freuen Sie sich auf das „Poor Knights Islands Marine Reserve“, ein anstehendes UNESCO Weltkulturerbe und Paradies für Taucher, die atemberaubende, in den Pazifik reichende Halbinsel „Cape Brett Peninsula“, den Küstenabschnitt „Bay of Islands“ mit seinen kleinen Ortschaften und über 140 Inseln, das an der Spitze des Landes gelegene „Cape Reinga“ sowie den berühmten, etwas südlicher als das Kap an der Westküste Northlands gelegenen „Ninety Mile Beach“, der trotz einer Länge von nur 88 Kilometern (55 Meilen) absolut spektakulär ist.

Cape York, am Ende der Halbinsel, ist der nördlichste Punkt des australischen Festlandes. Hinter dem Kap wandern die Torres-Strait-Inseln weiter in Richtung Papua-Neuguinea und bilden ein Labyrinth aus tropischen Inseln und Riffen, die das Korallenmeer vom Arafura-Meer trennen. Nur 14 der 274 Inseln der Meerenge sind bewohnt.

14. Tag (Mi.): Seetag

15. Tag (Do.): Darwin (Australien) 8 - 17 Uhr

An drei Seiten von der türkisfarbenen Timor-See umgeben, ist die Hauptstadt des Northern Territory sowohl geographisch als auch vom Temperament her Südostasien näher als den meisten großen Städten Australiens. Hier geht das Leben einen tropischen Gang: in entspannter Atmosphäre bei schönem Wetter, herrlichem Essen und lebendigen Straßenmärkten.

In der Innenstadt finden Sie alles, von schönen Geschäften bis zum Krokodilpark. Sie können die wechselvolle Geschichte der Region in innovativen Museen nachvollziehen und indigene Kunst in Galerien kaufen. Nach Ihrer Besichtigungstour nehmen Sie in einem der vielen hervorragenden Restaurants ein spätes Mittagessen ein.

16. und 17. Tag (Fr. und Sa.): Seetage

18. Tag (So.): Komodo island (Indonesien) 8 – 17 Uhr

Indonesien ist zweifellos eines der exotischsten Reiseziele der Erde. Die Ankunft am Hafen von Komodo, zwischen den Inseln Sumbawa und Flores am östlichsten Teil des indonesischen Archipels gelegen, fühlt sich allerdings an wie die Ankunft auf einem ganz anderen Planeten. Der größte Anziehungspunkt hier ist selbstverständlich der Komodo Nationalpark, seit 1992 UNESCO-Welterbestätte und Biosphärenreservat. Die Region ist Heimat von rund 5.700 Komodowaranen, die mit einer Länge von bis zu 3 Metern (knapp 10 Fuß) die größten Eidechsen der Welt sind.

Die beste Aussicht auf die Warane haben Sie auf Ausflügen zu den Inseln Komodo und Rinca, die zusammen mit der Insel Padar den Nationalpark bilden. Dabei können Besucher nicht nur die Fressgewohnheiten der Drachen bestaunen (sie können oft dabei beobachtet werden, wie sie in Komodo heimisches Wild und Wasserbüffel jagen), sie können auch die Vielfalt der Landschaft Komodos bewundern. Auf der einen Seite gibt es makellose, weiße und sogar rosa-gefärbte Sandstrände, die von klarem, blauen Wasser überlappt werden.

19. Tag (Mo.): Seetag

20. Tag (Di.): Broome/Westaustralien 8 – 17 Uhr

Broome, das auf dem traditionellen Land der Yawuru gebaut wurde, ist ein Zentrum der Perlenindustrie, ein Urlaubsziel und ein international bedeutender Lebensraum für Millionen von Zugvögeln.

21. Tag (Mi.): Seetag

22. Tag (Do.): Exmouth (Australien) 8 – 17 Uhr

Da die nächstgelegene Großstadt Perth 1.250 Kilometer (777 Meilen) südlich an der Küste Westaustraliens liegt, hat man in Exmouth mit seinen 2.207 Einwohnern leicht das Gefühl, mitten im Nirgendwo zu sein. Die Stadt existierte erst 1967, als die US-Marine eintraf und durch ihre Operationen ein Stück amerikanisches Leben in diese Ecke des Kontinents brachte. Wer wie die US-Marine auf der Suche nach einem perfekten Hafen ist, kann keinen besseren als den Golf von Exmouth finden, der durch das Nordwestkap mit der Stadt Exmouth an seiner Spitze geschützt wird. Und während das Great Barrier Reef seinen ganzen Ruhm genießt, beeindruckt auch die Ningaloo-Küste des Kaps mit ihren 260 Kilometern (160 Meilen) herrlichen Saumriffen, Schiffswracks direkt vor der Küste und lebenswichtigen Vogellebensräumen, wie sie beispielsweise auf der nahegelegenen Sunday Island zu finden sind. Der 477 Quadratkilometer (175 Quadratmeilen) große Cape Range National Park an der Westküste des Kaps lockt Besucher mit seinem spektakulären Charles Knife Canyon und der Yardie Creek Gorge an, die über Jahrtausende von Flüssen geformt wurden, die durch den Park fließen.

23. Tag (Fr.): Seetag

24. Tag (Sa.): Geraldton (Westaustralien) 8 – 17 Uhr

Die Wurzeln dieser sonnendurchfluteten Küstenstadt im mittelwestlichen Teil Westaustraliens erstecken sich 40.000 Jahre in die Vergangenheit, zurück zum Volk der Wajarri. Sie können die Vergangenheit und die Gegenwart des Lebens auf einem Bauernhof in Westaustralien am Oakabella Pioneering Homestead, das 1860 erbaut wurde, am eigenen Leib miterleben. Besichtigen Sie das Gehöft, die Feuerstelle, die Scherstube, die Ställe und die Schmiede. Sie befinden sich hier in einer Weinanbaugegend, weswegen sich ein Zwischenstopp in einer lokalen Winzerei anbietet, wo Sie unter anderem den ausgezeichneten Sauvignon Blanc und Chardonnay dieser Region verkosten können. Das angenehme mediterrane Klima eignet sich perfekt zum Kitesurfen, Windsurfen, Salzwasser-Angeln, Bootfahren und Segeln. Abenteuer im Outback erleben Sie im Nationalpark von Kalbarri, wo der Murchison tiefe Schluchten geschaffen hat und atemberaubende Ausblicke bietet.

25. Tag (So.): Fremantle/Perth (Australien) Ankunft 8 Uhr

Trotz seiner Lage als eine der isoliertesten Hauptstädte der Welt hält Perth mit den Zeiten und Trends Schritt. Bei Essen, Mode und Kunst geht es aber oft eigene Wege. Perth und sein Hafen Fremantle wurden erstmals 1829 von den Swan-River-Kolonisten besiedelt. Es gibt reichlich historische Überbleibsel, vom Gefängnis in Fremantle über das Round House bis zur Markthalle, wo die Käufer einst mit Pferd und Wagen kamen. Diese Sehenswürdigkeiten stehen nun ebenso im Mittelpunkt wie Kunstgalerien, Brauereien und Designer-Boutiquen. Die modernen Türme der Bergbau- und Finanzunternehmen im Stadtzentrum beherbergen auch ideenreiche Restaurants wie das Greenhouse und Dachgarten-Bars wie das Mechanics Institute. In der Nähe befinden sich Institutionen der Stadt Perth wie die Kunstgalerie Westaustraliens, Kings Park und der Botanische Garten sowie die kreativen Stadtviertel Subiaco, Leederville und Mount Lawley. Und mit dem Swan River in seinem Herzen und der kilometerlangen Küstenlinie des Indischen Ozeans an seinem Rand ist Perth die ideale Stadt für einen Spaziergang, einen Fahrradausflug oder einen Sundowner auf dem Wasser.

26. Tag (Mo.): Fremantle/Perth (Australien) Abfahrt 13 Uhr

27. Tag (Di.): Albany (Westaustralien) 11 – 18 Uhr

Das im Jahr 1826 gegründete Albany war die erste europäische Siedlung in Western Australia und hat sich schnell zu einem pulsierenden Handelszentrum entwickelt. Während die prachtvolle Geschichte mittlerweile etwas verblasst ist, finden an der modernen Uferpromenade große, fortlaufende Modernisierungsarbeiten statt. Allerdings stammen die beeindruckendsten Attraktionen der Region aus der Zeit der ursprünglichen Siedlung. Zu ihren Naturwundern zählt die atemberaubende Küstenlinie von den majestätischen Felsformationen des Torndirrup-Nationalparks bis zur ruhigen Bucht King George Sound. Im Landesinneren erreichen die Gipfel der Stirling Range Höhen von über 1.000 Metern (3.280 Fuß) und bieten Gelegenheiten für Tageswanderungen mit atemberaubenden Aussichten. Die Walfangstation, die erst 1978 ihren Betrieb einstellte, wurde zu einem faszinierenden Museum für Industriegeschichte umgewandelt.

28. und 29. Tag (Mi. und Do.): Seetage

30. Tag (Fr.): Penneshaw/Kangaroo Island (Australien) 8 – 17 Uhr

Die drittgrößte Insel des australischen Kontinents, Kangaroo Island, bezaubert Besucher mit sanften Rhythmen, die aus einer stilleren und viel einfacheren Zeit zu kommen scheinen. Langgezogene Straßen ziehen sich schnurgerade durch die Felder, Dornsteppe und dichten Eukalyptuswälder dieses spektakulären und unberührten Reiseziels. Es ist immer noch einer der besten Orte, um australische Beuteltiere in der Wildnis zu erleben. Fast die Hälfte der Insel ist immer noch Buschland oder Nationalpark, der Koalas, Ameisenigeln und Tammar-Wallabys Zuflucht bietet. Diese Mini-Kängurus wiegen nur fünf bis sieben Kilogramm (11 bis 15 Pfund) und gedeihen hier ausgezeichnet, da es keine Füchse oder andere Raubtiere gibt, wie auf dem Festland. Auch Meeressäuger zeigen sich in großer Zahl auf Kangaroo Island. Besucher können durch eine der größten Seelöwenkolonien des Landes spazieren und seltene Südkaper-Wale nahe der Küste sehen.

31. Tag (Sa.): Adelaide (Südaustralien) 7 – 18 Uhr

Adelaide ist mit seiner expandierenden Kunstszene, den exklusiven Weinbars und Restaurants und einem Lebensrhythmus, der wesentlich entspannter ist als in Melbourne und Sydney, zu einem unverzichtbaren Reiseziel geworden. Der Central Business District ist das turbulenteste Stadtviertel. Hier treffen sich Künstler, Designer und Gastronome, die der einst etwas verschlafenen Hauptstadt einen neuen Lebensgeist einhauchen. Manches bleibt natürlich auch bestehen: Der Ruf der Stadt als vornehmer, begrünter Rückzugsort ist noch immer gerechtfertigt.

32. Tag (So.): Port Lincoln (Australien) 8 – 18 Uhr

An der Küste von Adelaide beherbergen die nährstoffreichen Gewässer und geschützten Buchten rund um die Eyre-Halbinsel ein reichhaltiges Meeresleben. Und dieses Meeresleben wiederum unterstützt Port Lincoln, eine Stadt an der Spitze der Halbinsel, die die Meeresfrüchte-Hauptstadt Südaustraliens ist. Der Fischreichtum sorgt nicht nur für köstlichen Thunfisch und üppige Austern auf den lokalen Speisekarten, sondern sorgt auch für eine vielfältige Tierwelt, darunter Wasservögel, Seelöwen, Delfine, Wale und Weiße Haie.

33. Tag (Mo.): Seetag

34. Tag (Di.): Melbourne (Australien) 8 – 17 Uhr

Mit der angesagtesten Kunst und Architektur, den historischen Galerien, Sehenswürdigkeiten und Museen sowie einer schwindelerregend großen Anzahl von Restaurants, Bistros, Märkten und Bars ist diese Stadt Australiens kosmopolitisches Herz. Als Standort des berühmten Melbourne Cricket Ground und Heimat erfolgreicher australischer Footballmannschaften ist die Stadt bekannt für ihre Sportkultur. Die typischen Seitengassen von Melbourne sind voll von versteckten Bars und Restaurants. Und die unzähligen Strände und Parks geben den Bewohnern die Möglichkeit, das Leben unter freiem Himmel in vollen Zügen zu genießen und unzähligen Outdoor-Aktivitäten nachzugehen.

35. Tag (Mi.): Seetag

36. Tag (Do.): Hobart/Tasmanien (Australien) Ankunft 8 Uhr

Die kleine australische Insel birgt fantastische Landschaften, uralte Wälder und außergewöhnliche Erzeugnisse. Über all dieser Herrlichkeit thront Hobart, die kreative Hauptstadt der Insel. Hier findet man eines der besten Museen der Welt für zeitgenössische Kunst, belebte Märkte, eine kosmopolitische Restaurantszene und vielfältige Musikfestivals. Mit ihrem malerischen Naturhafen und dem zerklüfteten Mount Wellington, der sich hinter der Stadt erhebt, ist sie geradezu unwirklich schön. Die Stadt kann man aufgrund ihrer kompakten Größe leicht zu Fuß erkunden. Als Ausgangspunkt bietet sich der Salamanca Place an: ganz in Sandstein, mit angesagten Galerien und Künstlerstudios, quirligen Cafés und Bars. Anschließend können Sie durch die urigen Straßen von Battery Point streifen, einem der ältesten Stadtteile Hobarts. Genießen Sie die Natur im herrlichen Botanischen Garten oder verlassen Sie die Stadt, um mehr über Tasmaniens dunkle, aber faszinierende Vergangenheit zu erfahren. Unten im Hafenbereich können Sie sich mit den frischesten Meeresfrüchte- und Fischgerichten verwöhnen, und viele exzellente Restaurants in der Stadt verarbeiten tasmanische Produkte zu feinster Gourmetküche. Was Sie auch unternehmen, Langeweile kommt niemals auf.

37. Tag (Fr.): Hobart/Tasmanien (Australien) Abfahrt 6 Uhr, Port Arthur (Australien) 10 – 18 Uhr

Das kleine Städtchen Port Arthur bietet einen faszinierenden Einblick in die Geschichte und Kultur Tasmaniens – und die australische Geschichte im Allgemeinen. Die Sträflingskolonie von Port Arthur, die eine Fläche von über 40 Hektar (100 Morgen) umfasste, war von den 1830er-Jahren bis 1877 in Betrieb. Heute sind ihre Steingebäude einer der denkmalgeschützten australischen Sträflingsorte in Tasmanien, die zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurden. Die Walfänger, Bergarbeiter, Farmer und Gesetzlosen, die einst in dieser Region lebten, wurden von Künstlern, Feinschmeckern und Kletterfreunden abgelöst, die heute das Stadtbild bevölkern. Die atemberaubende Landschaft ist das Highlight dieser Region und inspiriert die Menschen, die hier leben, wie auch die einzigartige Gourmet- und Kulturszene, in der Tasmanien sich einen Namen gemacht hat.

38. Tag (Sa.): Seetag

39. Tag (So.): Sydney Ankunft 7 Uhr

Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Wien

40. Tag (Mo.): Ankunft in Wien

Änderungen vorbehalten.

Ihr Schiff

Schiff-Facts:

MS Westerdam

• Schiffslänge: 285 m

• Schiffsbreite: 32 m

• Kapazität für 1.964 Gäste

Ausstattung*:

Speisesaal, Spezialitätenrestaurants, Bars, Lounges, Casino, Shops, Live-Unterhaltung mit Music Walk, Bibliothek, Fitnesscenter, Sportplätze, Spa, Pools u.v.m.

*teilweise gegen Gebühr

Kabinenkategorien:

Die Kabinen verfügen über Bad, WC, Bademantel, Kosmetikspiegel, Haarfön, Klimaanlage, Safe und TV.

Innenkabine: ca. 14 m², 2 Einzelbetten (als Queensize-Bett zusammenfügbar), Dusche

Ocean-View-Kabine: ca. 16 m² mit Fenster (nicht zu öffnen), 2 Einzelbetten (als Queensize-Bett zusammenfügbar), Badewanne und Dusche; teilweise mit Sichteinschränkung

Veranda-Kabine: ca. 20 m² inkl. Veranda, 2 Einzelbetten (als Queensize-Bett zusammenfügbar), Badewanne und Dusche, mit raumhoher Glastür zum privaten Balkon mit Sitzgelegenheit

Verpflegung

Vollpension: Zusätzlich zu Frühstück, Mittagessen und einem Menü mit mehreren Gängen zum Abendessen werden Nachmittagstee, herzhafte Salate, klassische und internationale Gerichte sowie eine Eistheke angeboten. Auch ein Imbiss zu später Stunde ist erhältlich. Speisen in der Kabine ist dank des kostenlosen 24-Stunden-Kabinenservices jederzeit möglich. Der Lido Market ist jeden Abend zu einem zwanglosen Abendessen geöffnet. Die Speisemöglichkeiten variieren je nach Schiff.

Die Verpflegungsleistungen beginnen am Einschiffungstag mit dem Abendessen und enden am Ausschiffungstag mit dem Frühstück.

Sie können bei der Buchung entweder zwischen flexiblem Abendessen mit freier Platzwahl oder klassischem Abendessen mit fester Sitzplatzzuordnung im Speisesaal wählen.

- Flexibles Abendessen mit freier Platzwahl: Die Öffnungszeiten der Restaurants sind 17:15 bis 21:00 Uhr. Sie können entweder an Bord über die entsprechende Reservierungsnummer Reservierungen vornehmen oder einfach während der Essenszeiten den Speisesaal aufsuchen.

- Klassisches Abendessen mit fester Sitzplatzzuordnung: Die Essenszeiten für das traditionelle Abendessen mit fester Sitzplatzzuordnung sind zwischen 17:45 und 20:00 Uhr im Speisesaal. Sie können Anfragen zu Tischzeiten und Tischgröße stellen und angeben, mit wem Sie speisen möchten. Alle Anfragen sollten vor Beginn der Kreuzfahrt erfolgen. Anfragen werden bei der Buchung bestätigt oder auf die Warteliste gesetzt.

Tischnummern und Tischgröße sind nur auf Anfrage erhältlich und werden vom Oberkellner an Bord zugeteilt. Der Status Ihrer Tischanfrage ist im Kreuzfahrtvertrag aufgeführt. Die Sitzplatzzuordnung wird bei der Einschiffung auf Ihrem Gästeausweis notiert.

Paket „Have It All“:

- 300.- USD Ausflugsguthaben

Freuen Sie sich auf eine Gutschrift für Landausflüge, die Sie für eine Vielzahl von Abenteuern und Erlebnissen verwenden können.

Das Guthaben für Landausflüge muss bei der betreffenden Kreuzfahrt verwendet werden und ist nicht erstattungsfähig.

- 3x Spezialitätenrestaurants

Bereichern Sie Ihre Kreuzfahrt mit gastronomischen Erlebnissen in preisgekrönten Spezialitätenrestaurants (ausgenommen „Sel de Mer“) wie dem Pinnacle Grill, Canaletto oder Tamarind.

Die Verfügbarkeit des Restaurants hängt vom jeweiligen Kreuzfahrtschiff ab.

Reservierungen und Essenszeiten können vorab gebucht werden.

- Signature Getränkepaket

Das Signature-Getränkepaket ist auf 15 Getränke täglich beschränkt. Dies umfasst alle Getränke zu einem Preis von 11,- USD oder weniger und beinhaltet die Servicegebühr.

Das Getränkepaket umfasst alkoholfreie Getränke wie Limonaden und Kaffeespezialitäten. Gäste dürfen nur jeweils ein Getränk gleichzeitig bestellen und müssen bei der Bestellung von alkoholischen Getränken mindestens 21 Jahre alt sein. Das Signature-Getränkepaket gilt nicht für Getränke aus Signature-Shops, der Minibar und in der Kabine oder auf Half Moon Cay konsumierte Getränke.

- WLAN Surf-Paket

Surfen Sie auf Ihren Lieblingsseiten, überprüfen Sie E-Mails, Sport, Nachrichten und Allgemeines. Die gesamte Internetnutzung an Bord unterliegt den Standardrichtlinien von Holland America Line, die das Surfen auf einigen Websites aufgrund der Netzwerksicherheit und der Bandbreitennutzung einschränken können. Anwendungen mit hoher Bandbreitennutzung können blockiert werden, und das Angebot kann sich mit oder ohne vorherige Ankündigung ändern. Der Plan kann auf jedem Gerät aktiviert werden, ist jedoch immer nur auf einem Gerät aktiv nutzbar. An Bord sind Upgrades für einen Tag oder die restliche Reisedauer oder für das Hinzufügen weiterer Geräte erhältlich. Das Angebot gilt nur für den 1. und 2. Gast in einer Kabine.

Änderungen vorbehalten.

Unterkunft

2 Nächte im Hotel Tank Stream**** (Landeskategorie) oder gleichwertig

Verpflegung: Frühstück

Änderungen des Hotels vorbehalten.

Auf Wunsch

Zusatzkosten vor Ort

Auf alle Getränkeeinkäufe, Barverkaufsartikel, Gedeckgebühren für Spezialitätenrestaurants und alle A-la-Carte-Menüartikel wird automatisch eine Servicegebühr von 18 % erhoben. Falls zutreffend, gelten lokale Umsatzsteuern.

Generelle Hinweise

• Bei telefonischer Buchung geben Sie bitte den Reisecode SYD99991 an

• Reiseleitung während der Rundreise nicht zwingend deutschsprachig.

• Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten.

• Unbedingt erforderlich Die Angabe des Geburtsdatums und des vollständigen Namens laut Reisepass bei Buchung

• Bitte teilen Sie uns bei der Buchung mit, ob Sie das flexible Abendessen mit freier Platzwahl oder das klassische Abendessen mit fester Sitzplatzzuordnung im Speisesaal wählen.

• Bitte beachten Sie, dass die Kabinenzuteilung ausschließlich der Reederei obliegt. Sobald Ihre Buchungsnummer vorliegt, erhalten Sie von uns eine zusätzliche Buchungsbestätigung mit Ihrer Buchungsnummer.

• Wir empfehlen Ihnen eindringlich, den Check-in online über die Website hollandamerica.com durchzuführen. Drucken Sie bitte nach Abschluss des Online-Check-in eine Bordkarte aus. Bei Ihrer Ankunft am Pier müssen Sie Ihre Bordkarte vorzeigen, Ihr Reisepass und die erforderlichen Visa werden überprüft und es wird ein Foto von Ihnen gemacht.

• Bordsprache ist Englisch. Ein deutschsprachiger Gästeservice mit deutschsprachigen Menükarten und deutschem Tagesprogramm ist an Bord vorhanden.

• Bordwährung ist der US-Dollar (USD). Kreditkartenzahlung an Bord möglich: Visa, Mastercard, American Express und Discover.

• Details zu Ihrem Bordkonto entnehmen Sie bitte folgendem Link https://www.hollandamerica.com/de_DE/faq/know-before-you-go.html

• Bitte beachten Sie, dass an Bord kein Geldautomat zur Verfügung steht.

• Es gelten die US-amerikanischen Gesetze. Minderjährige dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen an Bord reisen. Je nach Staatsbürgerschaft und Zielgebiet können Gäste zwischen 18 und 21 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen über 21 Jahren reisen. Minderjährige Passagiere, die nicht in Begleitung ihrer Eltern reisen, benötigen unbedingt ein zusätzliches Formular für die Einschiffung.

Bei Fragen bezüglich der jeweiligen Bestimmungen zu Ihrer gewünschten Kreuzfahrt können Sie uns gerne unter 01 580 99 580 bzw. unter info@transair.at kontaktieren. Sollte dieses Formular nicht vorliegen kann die Einschiffung verweigert werden!

• Schiffs-, Wellness- & Freizeiteinrichtungen zum Teil gegen Gebühr.

• Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind fakultative Landausflüge, persönliche Ausgaben und eine Reiseversicherung.

• Gesundheit/Impfungen: Wir empfehlen Ihnen, sich vor Ihrer Reise zu Impf- und Gesundheitsfragen rechtzeitig von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten zu lassen.

• Der Transfer zum Flughafen erfolgt unmittelbar nach der Ausschiffung (unabhängig von den Abflugzeiten).

• Bitte beachten Sie die von unseren AGBs abweichenden Stornobedingungen:

20 % des Reisepreises bis zu 74 Tage vor der Abreise;

50 % des Reisepreises zwischen Tag 73 und 43 vor der Abreise;

75 % des Reisepreises zwischen Tag 42 und 22 vor der Abreise;

90 % des Reisepreises zwischen 21 oder weniger vor der Abreise.

Anforderungen & Informationen – Holland America Line

• Stets aktuelle Informationen zu den umfangreichen Hygienemaßnahmen seitens Holland America Line finden Sie unter https://www.hollandamerica.com/de_DE/worry-free-promise/travel-well.html

• Erforderliche Reisedokumente und Informationen für Kreuzfahrten finden Sie unter:

https://www.hollandamerica.com/de_DE/faq/know-before-you-go.html

• Sie müssen alle vorstehenden Anforderungen erfüllen, um auf einem Schiff von Holland America Line zu reisen.

Änderungen vorbehalten!

Einreise- und Rückreisebestimmungen

• Bitte prüfen Sie rechtzeitig vor der Abreise, ob Sie im Besitz der für die ausgewählte Reise erforderlichen Ausweispapiere sind und kontrollieren Sie deren Ablaufdatum. Der Reiseantritt ohne die geforderten Nachweise und Dokumente ist ausgeschlossen.

• Die Einhaltung der Einreise- und Gesundheitsvorschriften obliegt dem Reisegast (inklusive Regelungen betreffend Einreise-, Visum, Gesundheits- sowie Zollvorschriften). Sollten diese nicht eingehalten werden, so gelten die AGB (Rücktritt des Reisenden gem. Punkt 15).

• Für detaillierte Visainformationen steht Ihnen unser Partner Visum Centrale zur Verfügung: https://visum.at/?login=billareisen&ref=visumcentrale.at

• Für Österreichische Staatsbürger: Sie finden Informationen auf der Seite des Außenministeriums unter www.aussenministerium.at bzw. bei der jeweiligen Botschaft.

• Sollten Sie in einem anderen Land wohnhaft sein oder über keinen österreichischen Reisepass verfügen, so prüfen Sie die Bestimmungen Ihres Urlaubsziels beim zuständigen Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten für Ihren Wohnsitz bzw. bei der jeweiligen Botschaft.

• Vergessen Sie nicht, auch etwaige Rückreisebedingungen für die Einreise nach Österreich zu prüfen.

• Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Änderungen vorbehalten.

FGK KF 11/23

Je nach gewähltem Reisedatum oder Reiseveranstalter können die in dieser Hotelbeschreibung genannten Leistungen vom tatsächlichen Angebot abweichen. Eine Beschreibung mit allen zu Ihrer Reisezeit verbindlich geltenden Leistungen finden Sie im Buchungsbereich. Wählen Sie Ihr Reisedatum aus und klicken Sie auf den Link am Angebot. Bei Pauschalreisen klicken Sie im Angebot auf „Details“ bzw. das Flugzeugsymbol. Unterhalb der Fluginformationen erscheint dann der Link „Hotelbeschreibung anzeigen“.

Herzlich willkommen im Urlaubsziel "Down Under"!

Einst hieß Australien "terra australis incognita" (wörtlich: unbekanntes Land des Südens). Die Ureinwohner auf dem australischen Kontinent waren die Aborigines, deren Name so viel wie "von Beginn an da" bedeutet. Vor etwa 40.000 bis 60.000 Jahren wanderten die Aborigines von Papua Neuguinea aus ein. Damals banden die Gletscher der Pleistozän-Eiszeit so viel Meerwasser, dass Australien über eine Landbrücke erreichbar war. Über die heutige Cape York Peninsula sollen sie - neueren Forschungsergebnissen zufolge - in Richtung Süden und Westen vorgestoßen sein. Knochen- und Werkzeugfunde sowie die Felszeichnungen von Laura, Ubirr und Nourlangie belegen dies.

Die Theorie der Existenz eines Südlandes hatte die Phantasie vieler Philosophen, Dichter und Denker bereits im Altertum beschäftigt. Das erklärt den Hype zu Beginn des 17. Jahrhunderts, als zahlreiche forschungswütige Abenteurer nach Australien reisten. Als erster nachweisbarer Europäer setzte Willem Jansz, Abgesandter der Holländisch-Ost-Indischen Handels-Compagnie, im Jahre 1606 seinen Fuß auf australischen Boden. 164 Jahre später nehmen Briten das Land in Besitz. Der britische Lieutenant James Cook ankerte 1770 in der Botany Bucht, und noch im selben Jahr hisste er auf Possession Island den Union Jack und beanspruchte damit den Ostteil des Kontinents für die Krone. Die Besiedlung begann mit Ankunft der "First Fleet" unter Captain Arthur Phillip im Januar 1788 in Botany Bay. Es waren etwa 1.200 Personen an Bord; davon waren 757 Häftlinge. Die Aufbaujahre gestalteten sich hart, jedoch die Entdeckung riesiger Weidegebiete und reicher Goldvorkommen lockten Menschen aus aller Welt ins Land. Am 1. Januar 1901 wurde in Sydney das Commonwealth of Australia proklamiert. Staatsoberhaupt des australischen Staatenbundes ist die englische Königin. Leidtragende der europäischen Besiedlung waren die australischen Ureinwohner, die unter schrecklichen Verbrechen und Gräueltaten leiden mussten.

Auf der mit 7,7 Millionen Quadratkilometern Fläche leben heute 23,6 Millionen Menschen, vor allem in den Staaten des regenreichen grünen Ostens und Südens. Australien ist in sechs Bundesstaaten gegliedert: Tasmanien, Victoria, New South Wales, South Australia, Western Australia und Queensland. Northern Territory und Australian Capital Territory sind die beiden Bundesterritorien. Hauptstadt ist übrigens nicht Sydney oder Melbourne - wie häufig angenommen - sondern seit 1927 Canberra.

Die Küstenstadt Adelaide, am Saint-Vincent-Golf gelegen, hat 1,16 Millionen Einwohner. Großzügige Parks, Plätze und historische Arkaden mit viktorianischen Fassaden sind Zeugen vergangener Tage. Im Dezember 1836 legte Colonel William Light den Grundstein für Adelaides. Der Stadtkern ist kompakt, so dass Besucher alles bequem zu Fuß erreichen können: beispielsweise die altehrwürdigen Bauten, Denkmäler und Museen der North Terrace. Es gibt unzählige Boutiquen, Clubs, Kinos und Pubs. Sehenswert ist das Ayers House des siebenmaligen Premiers von Südaustralien; Sir Henry Ayers lebte hier von 1855 bis 1897.

Die Geschichte von Cairns im Norden begann mit einem Post Office noch recht bescheiden. 1873 jedoch wurde in Maytown am Palmer River, nahe dem heutigen Cairns, Gold entdeckt, und Goldgräber (Digger) wurden in Scharen angezogen. Sie landeten in dem neu erschlossenen Hafen, der nach dem damaligen Gouverneur von Queensland Sir William Wellington Cairns benannt wurde. Heute zählt Cairns über 134.000 Einwohner. Viele davon sind wegen des boomenden Tourismus zugezogen. Cairns ist Ausgangspunkt für zahlreiche Touren ans Great Barrier Reef, die beiden vorgelagerten Inseln Fitzroy und Green Island sowie in die umgebenden Regenwälder.

Darwin wurde im September 1839 nach der Landung des Entdeckerschiffs Beagle am Hafen gegründet. Kapitän John Lort Stokes benannte den Hafen nach Charles Darwin, jenem jungen Biologen, den er zwischen 1831 und 1836 auf seinem Schiff auf Weltreise mitgenommen hatte. An die große Katastrophe vom Dezember 1974 erinnern sich viele der rund 121.000 Einwohner von Darwin mit Entsetzen: der Zyklon "Tracy" ließ kaum ein Gebäude der Hauptstadt des Northern Territory unbeschädigt. Es war der schlimmste Wirbelsturm in der Geschichte Australiens.

Die Stadt Sydney trägt den Namen des einstigen Kolonialministers Lord Thomas Townshend Sydney. Nicht zu Unrecht gilt die 4,6 Millionen Einwohner zählende Metropole als eine der schönsten der Welt. Sei es das futuristisch wirkende Viertel Darling Harbour, die exquisiten Restaurants oder Pubs inmitten der hübsch restaurierten einstigen Lagerhäuser von "The Rocks", sei es der atemberaubende nächtliche Blick vom 305 Meter hohen AMP Tower, das Olympia-Gelände am Parramatta River, oder jener Sonnenaufgang, der Opera und Harbour Bridge rötlich erglühen lässt.

Die Geschichte von Melbourne begann am 6. Juni 1835 mit einem Kuhhandel: John Batman landete an der Port Phillip Bay und schwatzte den Aborigines rund 240.000 Hektar Land ab. Das wertvolle Land tauschte er gegen Mehl, Decken, Äxte, Hemden, Hosen und Messer. "Das ist der passende Ort für ein Dorf", notierte Batman in sein Tagebuch. Von Dorf konnte bald nicht mehr die Rede sein. Bereits 1860 zählte Melbourne 140.000 Einwohner, darunter viele Digger von den nahen Goldminen. Es entstanden Bauwerke wie etwa die Flinders Station, die State Library and National Museum of Victoria oder die St. Patrick's Catholic Church. Nach der Gründung des australischen Staatenbundes 1901 wurde Melbourne die erste Hauptstadt. Der Dauerzwist mit der Nachbarstadt Sydney führte dazu, dass man ihr den Status 1927 aberkannte und das australische Bundesparlament seither in Canberra tagt. Melbourne hat 4,25 Millionen Einwohner und ist damit die zweitgrößte Stadt Australiens.

Ländername:

Australien (Commonwealth of Australia)

Hauptstadt:

Canberra (etwa 352.000 Einwohner)

Staatsform:

Australien ist eine parlamentarische Monarchie und gehört zum Commonwealth.

Lage und Klima:

Australien liegt zwischen dem Indischen und dem Pazifischen Ozean. Im Vergleich zu Europa herrschen in Australien umgekehrte Jahreszeiten; Frühling und Sommer sind von September bis Februar, Herbst und Winter von März bis August. Die klimatischen Verhältnisse sind je nach Region unterschiedlich.

Bevölkerung:

Australien hat etwa 23,6 Millionen Einwohner.

Sprache:

Die Amtssprache ist Englisch.

Währung:

Die Landeswährung ist der Australische Dollar (AUD). 1 Euro = 1,50 AUD (Stand 06.03.2014).

Maße und Gewichte:

In Australien gilt das metrische Maß- und Gewichtssystem. Es kann aber vorkommen, dass vereinzelt das britische Maßsystem angewendet wird.

Strom:

230/240 Volt, 50 Hertz; ein internationaler Mehrzweckstecker wird empfohlen.

Zeitunterschied:

Der Zeitunterschied beträgt je nach Territorium MEZ + 7 bis MEZ + 10 Stunden; entsprechend müssen Sie also Ihre Uhr um sieben bis zehn Stunden vorstellen.

Auskunft:

Australien Tourist Commission, Neue Mainzer Straße 22, D-60311 Frankfurt am Main, Telefon: +49 (0) 69 - 274 006 22, Internet: www.australia.com

Einreise:

Für Staatsangehörige aus Deutschland und Österreich gilt das vereinfachte Visum (ETA), das in den Reisebüros bei der Buchung ausgestellt werden kann. Bei der Einreise genügt dann die Vorlage des Reisepasses, welcher bei Einreise noch mindestens sechs Monaten gültig sein muss. Seit dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig. Kinder benötigen beim Grenzübertritt ein eigenes Reisedokument wie einen Kinderreisepass oder einen Reisepass.

Gesundheit:

Impfvorschriften und gesundheitliche Bedingungen können sich kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite Ihres Reiseveranstalters und konsultieren Sie rechtzeitig Ihren Hausarzt.

Fotografieren:

Bitte fragen Sie Menschen, die Sie fotografieren möchten, um Erlaubnis, bevor Sie sie fotografieren. Bitte achten Sie bei öffentlichen Gebäuden auf Hinweisschilder, die auf ein eventuelles Fotografierverbot aufmerksam machen. In Museen und anderen Sehenswürdigkeiten kann man meistens eine Fotografie-Erlaubnis erwerben.

Windjana Gorge:

Nur während der Trockenzeit ist die Piste zur Windjana Gorge freigegeben. Sie ist die schönste Schlucht Westaustraliens und Teil eines urzeitlichen Riffs, welches - 1.000 Kilometer lang und 20 Kilometer breit - vor vielen Millionen Jahren die ganze Kimberley-Region bedeckte. Im Erdzeitalter des Devon bedeckte ein flaches, tropisches Meer den ganzen heutigen Nordwesten Australiens. Nicht Korallenpolypen, sondern winzige, urzeitliche Kalk-Algen schufen die hohen Felswände, indem die toten Körper dort ablagerten - was natürlich viele Millionen Jahre dauerte. Während einer Wanderung kann man gut erkennen, dass die wild gezackten, geriffelten und gestreiften Wände der Windjana Gorge einst Teil des besagten Urzeit-Riffs waren.

Kakadu Nationalpark:

Neben dem Uluru-Nationalpark zählt Kakadu (benannt nach dem Aborigine-Stamm der Gugudju) zu den wichtigsten Reisezielen von Australien. Bedeutende Aborigine-Malereien findet der Besucher in Nourlangie und Ubirr. Kakadu ist vor allem während der Trockenzeit zwischen Mai und November die Heimat von geschätzten 2,5 Millionen Vögeln. 240 Spezies zählten Ornithologen bisher. Sie lassen sich während der Trockenzeit besonders gut beobachten, da die Wasserflächen zu kleinen Seen schrumpfen. Eine Tour über das ausgedehnte Feuchtland rund um den Yellow Water Creek unternimmt man am besten kurz nach der Regenzeit.

Great Barrier Reef:

Das Great Barrier Reef, eines der schönsten und farbenprächtigsten Riffe der Welt, bildet keinen einheitlichen Korallenwall, vielmehr setzt es sich aus gut 2.500 Einzelriffen und etwa 500 Inseln zusammen. Diese bestehen aus den Skeletten von Abermillionen toter Steinkorallen-Polypen und Algen sowie deren Ablagerungen. Das Great Barrier Reef - oftmals als achtes Weltwunder bezeichnet - erstreckt sich von Bundaberg bis hinauf nach Papua Neuguinea. Es nimmt damit die Fläche von ganz Großbritannien ein. Die Riffe wachsen durch die Vermehrung der nur wenige Millimeter großen Korallenpolypen. Nach deren Tod bleiben die Skelette am Korallensockel haften. Eines der artenreichsten und schönsten Riffe ist das Hardy-Reef vor den Whitsunday-Islands.

Australien kompakt.

Veronika Pavel, Reise-Know-How Verlag Helmut Hermann, 2015. 300 Seiten werden schon benötigt, um die zahlreichen natürlichen, kulturellen und architektonischen Sehenswürdigkeiten von Australien einigermaßen ausführlich zu beschreiben. Ein sehr guter Reisebegleiter.

Australien - Der Osten.

Armin Tima, Michael Müller Verlag, 2016. Auf 816 Seiten wird der Osten Australiens in einer beispiellosen Ausführlichkeit informativ, bildhaft und detailgetreu dargestellt. Praktische Tipps, hilfreiche Reiseinformationen sorgen für eine optimale Reisevorbereitung und einen guten Begleiter für unterwegs.

Australien bezaubert durch seine Schönheit und ist auch ein schönes Reiseziel für Familien oder Alleinerziehende mit Kindern. Es gibt viele Möglichkeiten, einen spannenden und zugleich entspannten Familienurlaub zu verbringen, bei Unternehmungen, die Kinderherzen und ganz nebenbei auch die Eltern erfreuen.

Die Australienrundfahrten bieten den Familienurlaubern unfangreiche Möglichkeiten, die Kinder bei Laune zu halten. Erklären Sie ihnen die Wunder der Natur, die Sie während der Reise erleben. Kinder werden mit großen Augen die Wasserfälle, die Riffe und die aufregenden Nationalparks bestaunen; sie werden prachtvoll leuchtende Falter und Schmetterlinge sehen, die ihnen bisher fremd waren. Einheimische Tänze und Musikinstrumente werden die Kleinen ebenso faszinieren wie die Erwachsenen. Die Kinder werden Schluchten, Höhlen und Seen erleben, von denen sie bisher nur träumten und indianische Felsmalereien und Inschriften sehen, von denen sie bisher höchstens in Romanen gelesen haben. Langeweile kommt hier bestimmt nicht auf!

In den größeren Ortschaften bieten sich vielfältige Möglichkeiten an, mit Kindern abwechslungsreiche Stunden und Tage zu gestalten. Es gibt überall Wasser- und Freizeitparks, zoologische Gärten, Kinderprogramme und Freizeitaktivitäten in Hotels und so genannte "Playlands".

Erkundigen Sie sich bei Ihrer Reiseleitung oder an der Rezeption Ihres Hotels nach Kinderaktivitäten.

Das Klima für Sydney

°C
Lufttemperatur °C
Wassertemperatur °C
Sonnenstunden
7
7
7
7
6
6
6
7
7
8
8
8
Regentage
12
13
14
11
12
10
10
8
9
11
13
11