Nachhaltig in den Urlaub mit BILLA Reisen und Plant-for-the-Planet

Für jeden Flugreise-Gast von BILLA Reisen und JAHN REISEN Austria wird ein Baum gepflanzt! 

#1: Natur erleben.

#2: Weniger Gepäck.

#3: Digital gewinnt.

#4: Wasserflasche marsch.

#5: Klima aus.

#6: Ab in den Müll.

#7: Ein Andenken.

- Natur erleben: Geführte Wanderungen, Radtouren, Kanufahrten oder Tierbeobachtungen in Nationalparks geben ganz wunderbare Einblicke, ohne die Natur zu zerstören. Es sind gute Alternativen zu Mountainbike-Touren und Wanderungen querfeldein oder Bootsfahrten in Wasserschutzgebieten.

- Weniger Gepäck: Schweres Gepäck sorgt für einen höheren Treibstoffverbrauch während der Anreise. Lieber auf Überflüssiges verzichten und sich auch unterwegs über den leicht zu tragenden Koffer freuen.

- Digital gewinnt: Muss die Reservierung tatsächlich ausgedruckt werden? Eventuell genauso wenig wie die Wegbeschreibung. Papier ist so schnell gespart.

- Wasserflasche marsch: In Urlaubsdestinationen, in denen Wasser aus der Leitung getrunken werden kann, haben sich die eigenen Trinkflaschen schon durchgesetzt. Doch auch in Hotelanlagen, in denen Wasserspender stehen, kann die Trinkflasche schnell einmal aufgefüllt werden. Plastikbecher am Strand oder Unmengen an gekauften Halb-Liter-Flaschen werden so schnell vermieden.

- Klima aus: Klimaanlagen sind Stromfresser und oft auch noch der Grund für Erkältungen und Nackenschmerzen. Wenn irgendwie möglich, lieber die Fenster in den kühleren Nachtstunden öffnen und auf die natürliche Temperaturregulierung vertrauen.

- Ab in den Müll: Müllvermeidung lässt sich auch im Urlaub gut leben. Sich um die Entsorgung zu kümmern, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Und in Gebieten, in denen der Müll mit den Wellen angespült wird, bleibt nur das Handeln: Ein paar Minuten Urlaubszeit investieren und selbst sammeln.

Ein Andenken: Beim Fotos stöbern kommen die Erinnerungen an die wunderbaren Urlaubstage schnell wieder zurück. Da kann man dann auch einmal auf Souvenirs verzichten. Vor allem wenn es sich um bedrohte Arten handelt. Denn der Kauf illegaler Souvenirs fördert nicht nur das illegale Geschäft, sondern auch die Ausrottung seltener Arten. Damit wird der regionalen Wertschöpfung weit mehr geschadet als es ihr bringt.

Die Idee

2007 hatte der damals 9-jährige Felix Finkbeiner eine Vision: Bäume pflanzen gegen die Klimakrise. Aus dieser Idee entwickelte sich Plant-for-the-Planet, eine weltweite Organisation, in welcher Kinder aktiv auf die negativen Auswirkungen des Klimawandels aufmerksam machen und etwas dagegen tun.

Das Ziel

Ziel von Plant-for-the-Planet ist es 1.000 Millarden Bäume zu pflanzen und damit 25 Prozent des menschgemachten CO2 zu binden. So entsteht ein Kohlenstoffspeicher, der einen Teil des weltweiten CO2-Ausstoßes kompensiert.

Unser Beitrag

Seit 2012 veranstaltet die REWE Austria Touristik regelmäßig Akademien, in denen Kinder und Jugendliche zu „Botschafter für Klimagerechtigkeit“ ausgebildet werden. Hier erfahren sie alles Wichtige zum Thema Klimakrise und globale Gerechtigkeit.

Im Oktober 2019 fand bereits die 8. Akademie mit zirka 90 Schülern der Vienna Business School-HAK/HAS aus Mödling statt. Insgesamt konnten bereits rund 660 Kinder und Jugendliche spielerisch bei der Plant-for-the-Planet Nachhaltigkeitsakademie geschult werden.

Foto v.l.n.r.: Johannes Zimmerl (Direktor Konzern-Personalwesen, REWE International AG), Martin Fast (Geschäftsführer, REWE Austria Touristik), Dr. Gabriele Spreitzhofer (Vienna Business School-HAK/HAS Mödling), Mag. Gunda Eisner (Leitung Unternehmenskommunikation, REWE Austria Touristik), Manfred Meister (Plant-for-the Planet), Mag. Viviane Huber (Vienna Business School-HAK/HAS Mödling), Dr. Günter Spreitzhofer (Vienna Business School-HAK/HAS Mödling)

Unser Erfolg

Ende November 2016 besuchte die REWE Austria Touristik die Aufforstungsplantage in Campeche, Mexiko. Dort pflanzen 78 Mexikaner täglich 5.500 Mahagoni-Bäume. Die Setzlinge sind in 10 Jahren acht Meter hoch und binden dann pro Jahr ca. 10 kg CO2.

Es war eine interessante Erfahrung, den bisherigen Erfolg des Projektes zu erleben. Besonders stolz ist die REWE Austria Touristik darauf, dass durch das Projekt nicht nur die Umwelt gestärkt wird, sondern auch Arbeitsplätze geschaffen werden. Mittlerweile arbeiten 500 Menschen auf der Plantage. Die REWE Austria Touristik wird die Initiative auf jeden Fall weiter unterstützen.

Machen auch Sie mit!

Die REWE Austria Touristik unterstützt die Projekte der Organisation Plant-for-the-Planet aus tiefster Überzeugung, weil sie unseren Kindern eine lebenswerte Natur hinterlassen möchte. Machen auch Sie mit und engagieren Sie sich auf www.plant-for-the-planet.org

Baumgutschein einlösen:

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Baumgutschein einlösen können. Freuen Sie sich auf Ihre persönliche Baumurkunde. >> Mehr dazu