Rundreise Indien - Magisches Rajasthan & Taj Mahal

Indien Delhi

Delhi

12 Nächte, ab 23.11.2024, Doppelzimmer, Halbpension, ab Wien

Pro Erw. ab € 1.499,-
Ihre Suche
Reiseziele auswählen

Ihre ausgewählten Ziele

Ihre Reisedaten

Bitte wählen Sie einen Zeitraum, gemäß Ihrer ausgewählten Reisedauer.

Alles klar!
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
April 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
März 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
April 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Reisedauer
Abflughafen wählen
  • Österreich

  • Weitere Länder

Reiseteilnehmer auswählen
Erwachsene
2
Kinder
0

Bei Buchungswünschen mit mehr als 6 Erwachsenen oder mehr als 3 Kindern erstellt Ihnen unser Online-Service-Center gerne ein individuelles Angebot.

Alter der Kinder

Bitte geben Sie das Alter Ihres Kindes bei der Rückreise an!

  • 1. Kind

  • 2. Kind

  • 3. Kind

Neu:
Sorglos buchen

Nur Angebote anzeigen, die mit dem optionalen Flexpaket bis zu 15 bzw. 29 Tage vor Abreise und ohne Angabe von Gründen stornierbar sind.

Transfer
Hotelnächte
Verpflegung
Zimmertyp
Gesamtbudget
Veranstalter
Abflughafen
Hinflug (Abflugzeit)
Rückflug (Abflugzeit)
Zwischenstopps
Fluggesellschaften
8 Angebote inkl. Flug
12 Hotelnächte
Doppelzimmer (DB1)
Halbpension
Flug ab Wien (VIE)
Hinflug
Sa, 23.11.24
VIE 13:55
Direktflug
YY
Rückflug
Fr, 6.12.24
DEL 6:55
Direktflug
YY
Hinflug - Direktflug 10h 50m
Übernachtflug
YY (YY4003) 10h 50m
Ab Sa, 23.11.24 Wien (VIE) 13:55 Uhr
An So, 24.11.24 (+1) Delhi (DEL) 5:15 Uhr
Economy
Rückflug - Direktflug 10h 40m
YY (YY4005) 10h 40m
Ab Fr, 6.12.24 Delhi (DEL) 6:55 Uhr
An Fr, 6.12.24 Wien (VIE) 13:05 Uhr
Economy
Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten.
12 Hotelnächte
Doppelzimmer inkl. “Yoga facing Taj" in Agra (DB2)
Halbpension
Flug ab Wien (VIE)
Hinflug
Sa, 23.11.24
VIE 13:55
Direktflug
YY
Rückflug
Fr, 6.12.24
DEL 6:55
Direktflug
YY
Hinflug - Direktflug 10h 50m
Übernachtflug
YY (YY4003) 10h 50m
Ab Sa, 23.11.24 Wien (VIE) 13:55 Uhr
An So, 24.11.24 (+1) Delhi (DEL) 5:15 Uhr
Economy
Rückflug - Direktflug 10h 40m
YY (YY4005) 10h 40m
Ab Fr, 6.12.24 Delhi (DEL) 6:55 Uhr
An Fr, 6.12.24 Wien (VIE) 13:05 Uhr
Economy
Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten.
12 Hotelnächte
Doppelzimmer (DB1)
Halbpension
Flug ab Wien (VIE)
Hinflug
Sa, 5.10.24
VIE 14:05
Direktflug
YY
Rückflug
Fr, 18.10.24
DEL 6:25
Direktflug
YY
Hinflug - Direktflug 11h 10m
Übernachtflug
YY (YY4003) 11h 10m
Ab Sa, 5.10.24 Wien (VIE) 14:05 Uhr
An So, 6.10.24 (+1) Delhi (DEL) 4:45 Uhr
Economy
Rückflug - Direktflug 10h 15m
YY (YY4005) 10h 15m
Ab Fr, 18.10.24 Delhi (DEL) 6:25 Uhr
An Fr, 18.10.24 Wien (VIE) 13:10 Uhr
Economy
Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten.
12 Hotelnächte
Doppelzimmer inkl. “Yoga facing Taj" in Agra (DB2)
Halbpension
Flug ab Wien (VIE)
Hinflug
Sa, 5.10.24
VIE 14:05
Direktflug
YY
Rückflug
Fr, 18.10.24
DEL 6:25
Direktflug
YY
Hinflug - Direktflug 11h 10m
Übernachtflug
YY (YY4003) 11h 10m
Ab Sa, 5.10.24 Wien (VIE) 14:05 Uhr
An So, 6.10.24 (+1) Delhi (DEL) 4:45 Uhr
Economy
Rückflug - Direktflug 10h 15m
YY (YY4005) 10h 15m
Ab Fr, 18.10.24 Delhi (DEL) 6:25 Uhr
An Fr, 18.10.24 Wien (VIE) 13:10 Uhr
Economy
Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten.
12 Hotelnächte
Doppelzimmer (DB1)
Halbpension
Flug ab Wien (VIE)
Hinflug
Sa, 19.10.24
VIE 14:05
Direktflug
YY
Rückflug
Fr, 1.11.24
DEL 6:55
Direktflug
YY
Hinflug - Direktflug 11h 10m
Übernachtflug
YY (YY4003) 11h 10m
Ab Sa, 19.10.24 Wien (VIE) 14:05 Uhr
An So, 20.10.24 (+1) Delhi (DEL) 4:45 Uhr
Economy
Rückflug - Direktflug 10h 40m
YY (YY4005) 10h 40m
Ab Fr, 1.11.24 Delhi (DEL) 6:55 Uhr
An Fr, 1.11.24 Wien (VIE) 13:05 Uhr
Economy
Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten.
12 Hotelnächte
Doppelzimmer (DB1)
Halbpension
Flug ab Wien (VIE)
Hinflug
Sa, 9.11.24
VIE 13:55
Direktflug
YY
Rückflug
Fr, 22.11.24
DEL 6:55
Direktflug
YY
Hinflug - Direktflug 10h 50m
Übernachtflug
YY (YY4003) 10h 50m
Ab Sa, 9.11.24 Wien (VIE) 13:55 Uhr
An So, 10.11.24 (+1) Delhi (DEL) 5:15 Uhr
Economy
Rückflug - Direktflug 10h 40m
YY (YY4005) 10h 40m
Ab Fr, 22.11.24 Delhi (DEL) 6:55 Uhr
An Fr, 22.11.24 Wien (VIE) 13:05 Uhr
Economy
Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten.
12 Hotelnächte
Doppelzimmer inkl. “Yoga facing Taj" in Agra (DB2)
Halbpension
Flug ab Wien (VIE)
Hinflug
Sa, 19.10.24
VIE 14:05
Direktflug
YY
Rückflug
Fr, 1.11.24
DEL 6:55
Direktflug
YY
Hinflug - Direktflug 11h 10m
Übernachtflug
YY (YY4003) 11h 10m
Ab Sa, 19.10.24 Wien (VIE) 14:05 Uhr
An So, 20.10.24 (+1) Delhi (DEL) 4:45 Uhr
Economy
Rückflug - Direktflug 10h 40m
YY (YY4005) 10h 40m
Ab Fr, 1.11.24 Delhi (DEL) 6:55 Uhr
An Fr, 1.11.24 Wien (VIE) 13:05 Uhr
Economy
Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten.
12 Hotelnächte
Doppelzimmer inkl. “Yoga facing Taj" in Agra (DB2)
Halbpension
Flug ab Wien (VIE)
Hinflug
Sa, 9.11.24
VIE 13:55
Direktflug
YY
Rückflug
Fr, 22.11.24
DEL 6:55
Direktflug
YY
Hinflug - Direktflug 10h 50m
Übernachtflug
YY (YY4003) 10h 50m
Ab Sa, 9.11.24 Wien (VIE) 13:55 Uhr
An So, 10.11.24 (+1) Delhi (DEL) 5:15 Uhr
Economy
Rückflug - Direktflug 10h 40m
YY (YY4005) 10h 40m
Ab Fr, 22.11.24 Delhi (DEL) 6:55 Uhr
An Fr, 22.11.24 Wien (VIE) 13:05 Uhr
Economy
Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten.
Seite 1 von 1

Ihr Hotel

Rundreise Indien - Magisches Rajasthan & Taj Mahal
Im Preis inkludiert

Flug mit Turkish Airlines (Economy, Umsteigeverbindung) nach Delhi und zurück

Transfers & Rundreise im Reisebus (lt. Reiseverlauf)

12 Nächte in der gebuchten Zimmerkategorie in Hotels der gehobenen Mittelklasse (Landeskategorie) mit Halbpension

Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf

1x Bootsfahrt auf dem Pichola-See

1x Jeep Safari zum Amber Fort

1x E-Rikscha-Fahrt in Jaipur

Kochkurs in Jaipur

Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort

Reiseverlauf

1. Tag (Sa.): Flug nach Delhi

2. Tag (So.): Ankunft – Fahrt nach Mandawa (ca. 240 km)

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen Delhi werden Sie von Ihrem indisch-deutschsprachigen Reiseleiter begrüßt. Wenn Sie am Morgen ankommen, genießen Sie ein Frühstück in einem Aerocity Hotel in Delhi, bevor es nach dem Meet & Greet weitergeht in die Region Shekhawati, die für ihre herrlichen Havelis bekannt ist.

Nach der Ankunft in Mandawa checken Sie im Hotel ein, der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

3. Tag (Mo.): Mandawa

Nach dem Frühstück im Hotel unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Mandawa.

Mandawa liegt im Herzen der Region Shekhawati in Rajasthan. Diese ansonsten ruhige und beschauliche Stadt beherbergt einige der aufwändigsten Havelis oder traditionellen Herrenhäuser mit Fresken, die von den reichen und erfolgreichen Kaufleuten der Region erbaut wurden. Im 19. und 20. Jahrhundert zogen die Marwari-Kaufleute aus der Region auf der Suche nach neuen Möglichkeiten in verschiedene Teile Indiens. Mit dem Reichtum, den sie durch ihre erfolgreichen Handelsunternehmungen angehäuft hatten, bauten sie in ihrer Heimatstadt luxuriöse Villen und schmückten sie mit farbenfrohen Fresken. Die Kaufleute ließen auch mehrere wunderschöne Tempel für die Stadt in Auftrag geben, die mit aufwendigen Schnitzereien verziert waren.

Danach kehren Sie zu Ihrem Hotel zurück, der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

4. Tag (Di.): Mandawa – Bikaner (ca. 192 km)

Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Bikaner. Checken Sie bei der Ankunft in Ihrem Hotel ein oder machen Sie sich auf den Weg zur Besichtigung der Stadt Bikaner.

Besuchen Sie das Junagarh Fort, eines der interessantesten Forts in Rajasthan, mit seinen prächtig dekorierten Innenräumen. Erbaut 1588 von Raja Rai Singh in den Wüstenebenen; die schroffen Sandsteinbastionen und anmutigen Pavillons und Balkone zeichnen sich als Silhouetten gegen den Himmel ab. Anschließend besuchen Sie Devi Kund, die Gedenkstätte der königlichen Familie, die aus Pavillons besteht, die als Kenotaphe (leere Gräber) zum Gedenken an die Verstorbenen dienen.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

5. Tag (Mi.): Bikaner – Jodhpur – Luni (ca. 290 km)

Nach dem Frühstück geht es weiter zum Karnimata-Tempel in Deshnoke, bekannt als Rattentempel – Heimat von Hunderten harmloser Ratten, die von Gläubigen gefüttert werden.

Im Anschluss fahren Sie nach Jodhpur - nach Ihrer Ankunft unternehmen Sie eine Besichtigungstour. Sie besuchen das Meherangarh-Fort (Zitadelle der Sonne), das den Geist der Rathores, des herrschenden lokalen Rajput-Clans, widerspiegelt. Sie werden die verschiedenen Paläste mit ihren zarten Friesen und die dazugehörigen Museen besichtigen, in denen Schätze der königlichen Familie ausgestellt sind.

Nach dem Besuch der Festung geht es weiter in Richtung Jaswant Thada, einem Marmordenkmal mit Säulen für den beliebten Herrscher Jaswant Singh II. (1878–95), der Jodhpur von Dacoits befreite, Bewässerungssysteme einführte und die Wirtschaft ankurbelte.

Nachdem Sie das Äußere des Mehrangarh-Forts erkundet haben, erwartet Sie in Luni das Chanwa-Fort, ein außergewöhnliches Beispiel indischer Architektur.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

6. Tag (Do.): Luni – Ranakpur – Udaipur (ca. 255 km)

Am Morgen geht die Fahrt in Richtung Udaipur, mit einem Zwischenstopp und einem Besuch der berühmten Ranakpur-Tempel. Die Jain-Tempel von Ranakpur sind einer der besten Komplexe der Jain-Religion, der besonders für die grandiose Größe seiner Architektur und die reich verzierten Decken, Wände und 1444 verschiedenen Säulen bekannt ist.

Weiterfahrt nach Udaipur.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

7. Tag (Fr.): Udaipur

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Udaipur. Sie besuchen den Stadtpalast, ein majestätisches architektonisches Wunderwerk, das auf einem von zinnenbewehrten Mauern umgebenen Hügel über dem See thront. Es ist ein Konglomerat aus Innenhöfen, Pavillons, Terrassen, Fluren, Räumen und hängenden Gärten.

Im Anschluss geht es weiter zum Jagdish-Tempel, dem größten und schönsten Tempel in Udaipur, der 1651 n. Chr. von Maharana Jagat Singh erbaut wurde, gefolgt von Saheliyon Ki Bari, einem kleinen Ziergarten, in dem die königlichen Damen spazieren gingen.

Genießen Sie später am Nachmittag eine gemeinsame Bootsfahrt auf dem Pichola-See. Nach der Tour kehren Sie zu Ihrem Hotel zurück.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

8. Tag (Sa.): Udaipur – Deogarh (ca. 130 km)

Nach dem Frühstück geht es weiter nach Deogarh. Am Nachmittag unternehmen Sie eine abwechslungsreiche Zugfahrt von Phulad nach Deogarh durch die malerische Berglandschaft.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

9. Tag (So.): Deogarh – Pushkar – Jaipur (ca. 320 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie in die kleine Stadt Pushkar am Heiligen See, Ihrem nächsten Ziel. Hier besuchen Sie den einzigen Brahma-Tempel Indiens und schlendern über den Markt. Die Reise geht weiter nach Jaipur, der Hauptstadt Rajasthans, auch „Stadt der Könige“ oder „Rosa Stadt“ genannt. Sie wurde 1728 von Raja Jai Singh II. gegründet und erhielt später den typischen rosa Anstrich, der vielerorts bis heute erhalten geblieben ist.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

10. Tag (Mo.): Jaipur

An diesem Tag geht es in die alte Hauptstadt Amber, etwas außerhalb von Jaipur, um das beeindruckende Amber Fort zu besichtigen - bemerkenswert für ihre majestätische Größe, ihre Umgebung, ihre Schlachten und ihre wunderschönen Paläste und Hallen. Dort unternehmen Sie eine Fahrt im Jeep!

Sie besuchen im Anschluss den Stadtpalast, einen überwältigenden Komplex aus exquisiten Palästen, Gärten und Innenhöfen, dekorativer Kunst und geschnitzten Türen. Das Palastmuseum beherbergt Sammlungen seltener Manuskripte, Waffenkammern, Kostüme, Teppiche und Miniaturgemälde.

Entdecken Sie auch das Observatorium oder Jantar Mantar, einen astronomischen Beobachtungsort aus dem frühen 18. Jahrhundert. Es umfasst einen Satz von etwa 20 festen Hauptinstrumenten, die für die Beobachtung astronomischer Positionen mit bloßem Auge konzipiert sind.

Anschließend genießen Sie einen Fotostopp am „Palast der Winde“, auch bekannt als Hawa Mahal, gefolgt von einer Rikschafahrt auf dem örtlichen Markt. Nach der Besichtigung kehren Sie zu Ihrem Hotel zurück.

Hinweis: Am Abend findet der Kochkurs statt, Details dazu erfahren Sie vor Ort!

Abendessen und Übernachtung im Hotel

11. Tag (Di.): Jaipur – Agra (ca. 242 km)

Nach dem Frühstück geht es weiter nach Agra, unterwegs besuchen Sie Fatehpur Sikri, eine verlassene Stadt aus rotem Sandstein, die Ende des 16. Jahrhunderts vom Großmogul-Kaiser Akbar als seine Hauptstadt erbaut wurde. Es wurde bald nach seinem Bau aufgegeben, als die örtlichen Brunnen versiegten, und es befindet sich heute noch in demselben Zustand wie vor über 300 Jahren.

Danach fahren Sie weiter nach Agra.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

12. Tag (Mi.): Agra

Im Anschluss an das Frühstück unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Agra. Am Morgen besuchen Sie Taj Mahal. Der Bau dauerte 22 Jahre und erforderte 20.000 Mann; der weiße Marmor wurde 200 Meilen entfernt abgebaut und von einer Flotte von 1.000 Elefanten zur Baustelle transportiert. Das Taj Mahal wurde Mitte des 17. Jahrhunderts vom Mogulkaiser Shah Jahan als Ausdruck seiner Liebe zu seiner Frau Mumtaz Mahal erbaut und ist eines der Weltwunder.

Danach besuchen Sie das Agra Fort, ein herausragendes Beispiel der Mogularchitektur. Dies war der Sitz der Mogulherrschaft und -verwaltung und das heutige Bauwerk verdankt seinen Ursprung Akbar, der die Mauern und Tore sowie die ersten Gebäude am Ostufer des Yamuna-Flusses errichtete.

Am Nachmittag begeben Sie sich mit Ihrem Reiseleiter auf eine historische Tour durch die Altstadt von Agra. Die Stadt war während der Mogulzeit die Hauptstadt Indiens und das Handels- und Geschäftszentrum des alten Mogulreichs. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten bietet dieser Rundgang auch die Möglichkeit, das wahre Leben in der Altstadt einer Großstadt zu erleben, einschließlich der örtlichen Basare und Geschäfte.

Nach dem Besuch kehren Sie zu Ihrem Hotel zurück.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

Optional: Erlebnistour „Yoga facing Taj“ (buchbar vorab, € 40.- pro Person)

Yoga ist ein Juwel der indischen Kultur und nicht nur eine Möglichkeit, sich gesund und fit zu halten, sondern vielmehr eine Lebensweise. Diese Sitzung behandelt Asana, Dhyana und Pranayama auf einem üppig grünen Hügel, etwa 250 Meter gegenüber vom Taj Mahal. Es ist für alle bestens geeignet, egal ob Anfänger oder Profi, ob Kind oder Erwachsener.

Sprache: Englisch

Dauer: 60 (Minuten) inklusive Yogalehrer, Veranstaltungsort und Yogamatte.

Hinweis: Aufgrund der Wetterbedingungen in Indien wird dies für die Monate April bis September nicht empfohlen – buchbar ist es aber das ganze Jahr über.

13. Tag (Do.): Agra – Delhi (ca. 220 km)

Am Morgen kehren Sie in die Hauptstadt Delhi zurück und lernen die Metropole kennen.

Wenn Sie mit der U-Bahn fahren, erleben Sie, wie Menschen jeden Tag zur Arbeit fahren. Bei der anschließenden Stadtrundfahrt durch Alt-Delhi, dem ursprünglichen Teil der indischen Hauptstadt, fahren Sie am imposanten Roten Fort vorbei. Der anschließende Spaziergang durch die Straßen und Gassen von Alt-Delhi, wo unzählige kleine Geschäfte, Geschäfte und Handwerksbetriebe nebeneinander liegen, bietet Ihnen ein einzigartiges Erlebnisangebot. Den Kontrast dazu bildet die friedliche Ruhe des Raj Ghat, einem Denkmal für den hochverehrten Unabhängigkeitskämpfer Mahatma Gandhi in einem grünen Park – hier wurde sein Leichnam 1948 eingeäschert.

Weiter geht es zum India Gate (Triumphbogen von Delhi), durch das Regierungsviertel mit seinen imposanten Parlamentsgebäuden und repräsentativen Straßen und erleben den Gurudwara Bangla Sahib, den größten Sikh-Tempel in Delhi, in dessen friedlicher und freundlicher Atmosphäre sich jeder willkommen fühlen kann.

Abendessen und Übernachtung im Hotel.

14. Tag (Fr.): Delhi – Rückflug

Rechtzeitig werden Sie zum internationalen Flughafen Delhi gebracht, wo Sie Ihren Rückflug antreten können.

Hinweis: Bei der Abreise erhalten Sie ein abgepacktes kaltes Frühstück.

Ankunft in Wien

Änderungen vorbehalten.

Unterkunft

Mandawa: Hotel Aangan Resort (oder gleichwertig; 2 Nächte)

Bikaner: Hotel Heritage Resort (oder gleichwertig; 1 Nacht)

Luni: Hotel Fort Chanwa (oder gleichwertig, 1 Nacht)

Udaipur: Hotel Howard Johnson (oder gleichwertig, 2 Nächte)

Deogarh: Hotel Deogarh Mahal (oder gleichwertig, 1 Nacht)

Jaipur: Hotel KK Royal (oder gleichwertig, 2 Nächte)

Agra: Hotel Clarks Shiraz (oder gleichwertig, 2 Nächte)

Delhi: Hotel Fortune Select Global (oder gleichwertig, 1 Nacht)

Änderungen vorbehalten.

Auf Wunsch

Zuschläge pro Person/Aufenthalt:

Einzelzimmer € 300.-

Yoga facing Taj (12. Tag): € 40.-

Generelle Hinweise

• Bei telefonischer Buchung geben Sie bitte den Reisecode DEL00002 an

• Mindestteilnehmer: 10 Personen

• Hotel- & Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr

• Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind Trinkgelder jeglicher Art, zusätzliche Mahlzeiten, Getränke, lokale Hoteltaxen, persönliche Ausgaben, das Visum und eine Reiseversicherung

• Gesundheit/Impfungen: Wir empfehlen Ihnen, sich vor Ihrer Reise zu Impf- und Gesundheitsfragen rechtzeitig von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten zu lassen

• Go Vacation India setzt sich dafür ein, dass Tiere als fühlende Wesen behandelt werden müssen und ihnen der nötige Respekt und Schutz zuteilwerden muss, um ihr Wohlergehen zu gewährleisten. Tiere müssen unter artgerechten Bedingungen gehalten werden, die ihnen ein natürliches Verhalten ermöglichen, und dürfen nicht missbraucht oder zu unnatürlichem Verhalten gezwungen werden. Es ist bekannt, dass die Tourismusbranche mit Praktiken in Verbindung gebracht wird, die als ausbeuterisch gelten oder das Wohlergehen der betroffenen Tiere gefährden. Als Organisation setzt sich Go Vacation India gegen die Misshandlung und Ausbeutung von Tieren im Tourismus ein. Auch Gäste werden gebeten, ihre Entscheidungen zu überdenken, wenn sie sich im Urlaub an Aktivitäten rund ums Tier beteiligen.

• Bitte beachten Sie die von unseren AGB abweichenden Stornobedingungen:

bis 61 Tage vor Reisebeginn 20%

60 - 46 Tage vor Reisebeginn 35%

45 - 31 Tage vor Reisebeginn 50%

30 - 15 Tage vor Reisebeginn 70%

ab 14 Tage vor Abreise 100%

Ein- und Rückreisebestimmungen

• Bitte prüfen Sie rechtzeitig vor der Abreise, ob Sie im Besitz der für die ausgewählte Reise erforderlichen Ausweispapiere sind und kontrollieren Sie deren Ablaufdatum. Der Reiseantritt ohne die geforderten Nachweise und Dokumente ist ausgeschlossen.

• Die Einhaltung der Einreise- und Gesundheitsvorschriften obliegt dem Reisegast (inklusive Regelungen betreffend Einreise-, Visum, Gesundheits- sowie Zollvorschriften). Sollten diese nicht eingehalten werden, so gelten die AGB (Rücktritt des Reisenden gem. Punkt 15).

• Für detaillierte Visainformationen steht Ihnen unser Partner Visum Centrale zur Verfügung: https://visum.at/?login=billareisen&ref=visumcentrale.at

• Für Österreichische Staatsbürger: Sie finden Informationen auf der Seite des Außenministeriums unter www.aussenministerium.at bzw. bei der jeweiligen Botschaft.

• Sollten Sie in einem anderen Land wohnhaft sein oder über keinen österreichischen Reisepass verfügen, so prüfen Sie die Bestimmungen Ihres Urlaubsziels beim zuständigen Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten für Ihren Wohnsitz bzw. bei der jeweiligen Botschaft.

• Vergessen Sie nicht, auch etwaige Rückreisebedingungen für die Einreise nach Österreich zu prüfen.

• Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Änderungen vorbehalten.

BR 03/24

Je nach gewähltem Reisedatum oder Reiseveranstalter können die in dieser Hotelbeschreibung genannten Leistungen vom tatsächlichen Angebot abweichen. Eine Beschreibung mit allen zu Ihrer Reisezeit verbindlich geltenden Leistungen finden Sie im Buchungsbereich. Wählen Sie Ihr Reisedatum aus und klicken Sie auf den Link am Angebot. Bei Pauschalreisen klicken Sie im Angebot auf „Details“ bzw. das Flugzeugsymbol. Unterhalb der Fluginformationen erscheint dann der Link „Hotelbeschreibung anzeigen“.

Willkommen im Vielvölkerstaat Indien - dem Land der Mythen und unvergesslichen Impressionen!

Bereits im Altertum war Indien wegen seiner kulturellen Schätze und beeindruckenden Bauwerke ein märchenhafter Ort. Diese Faszination ist bis heute geblieben. Das bezaubernde Land übt auf seine Besucher eine magische Anziehungskraft aus.

Um 4000 vor Christus entstand im Industal, im heutigen Pakistan, die Indus-Kultur - eine der ersten Hochkulturen der Menschheitsgeschichte; mit einer eigenen Schrift und ersten Städten wie Harappa, deren Ruinen und Artefakte noch heute besichtigt werden können. Bereits um 1700 vor Christus kam sie jedoch aus unbekannten Gründen zum Erliegen. Die darauffolgende, vedische Zeit (1500 bis 500 v. Chr.) gilt als die Grundlage der heutigen Kultur und der Religionen Buddhismus, Hinduismus und Jainismus. Im dritten Jahrhundert vor Christus reichte das erste indische Großreich unter Kaiser Ashoka bis in den Süden des indischen Subkontinents. Dort siedelten die Volksgruppen der Randyas, Cheras und Cholas, welche die politische und kulturelle Entwicklung des Südens bis ins 16. Jahrhundert nach Christus nachhaltig prägten.

1498 erreichte der portugiesische Seefahrer Vasco da Gama die Malabarküste Westindiens und eroberte Goa. Er war der erste europäische Seefahrer, der Indien auf dem Seeweg um Afrika herum erreichte. Ab 1505 eroberte Portugal fortan kleinere Küstenstützpunkte Indiens. 1756 sicherte sich das britische Königreich die Vorherrschaft (East India Company), wodurch der bis dahin bestehende Einfluss der Kolonialmächte Frankreich, Niederlande und Portugal beseitigt wurde. Die daraus hervorgegangene britische Kolonie wurde 1947, nach einem gewaltfreien Widerstand gegen die britische Kolonialherrschaft, aufgelöst und Indien in die Unabhängigkeit entlassen. Seit der Verfassung von 1950 ist Indien eine parlamentarische Demokratie, die bis heute größte Demokratie der Welt.

Indien ist mit rund 3,3 Millionen Quadratkilometern das siebtgrößte Land und nach der Volksrepublik China das bevölkerungsreichste Land der Erde. Es gliedert sich in drei Großräume: die gewaltigen Gebirgsketten Karakorum und Himalaya im Norden, die schier endlosen Ebenen vom Fünfstromland Punjab bis zur Tiefebene Brahmaputra und schließlich die Dekhan-Halbinsel. Urlauber schätzen Indien besonders wegen der abwechslungsreichen Landschaften und der kulturellen Vielfalt. Die tropischen und subtropischen Gebiete an der Malabarküste und in Südindien haben ein immergrünes Landschaftsbild. Unter den schattenspendenden Kokospalmen an den traumhaft weiten Stränden bieten sich ideale Bedingungen für unvergessliche Urlaubserlebnisse.

Die größte Metropole Westindiens, Mumbai, mit rund 12,5 Millionen Einwohnern ist zugleich die Hauptstadt des Bundesstaates Maharashtra, welche bis 1995 den Namen Bombay trug. Ursprünglich bestand Mumbai aus sieben Inseln und war eine Fischerstadt. Heute befinden sich in der stetig wachsenden Metropole moderne Produktionsstätten und abertausende kleine und große Geschäfte sowie bunte, quirlige Märkte. Die Skyline Mumbais beeindruckt mit glasverkleideten Wolkenkratzern. Was unlängst noch scherzhaft als "Bollywood" abgetan wurde, hat sich heute etabliert: Mumbai ist das Zentrum der größten Filmindustrie der Welt und kommerziell weit erfolgreicher als Hollywood. Mumbai repräsentiert das heutige Indien und ist zugleich das Tor zum alten Indien. Die heute noch gepflegten Traditionen zeugen von einer abwechslungsreichen Vergangenheit, die von unterschiedlichen Kulturepochen geprägt ist.

Etwa 600 Kilometer von Mumbai entfernt liegt Goa, der kleinste indische Bundesstaat. Seine Hauptstadt Panaji ist mit über 61.000 Einwohnern die größte Stadt des Bundesstaates. Unter den Portugiesen wurde die Stadt noch "Nova Goa" (Neu-Goa) genannt. Ursprünglich war Panaji eine kleine Vorstadt von Velha Goa, wurde aber zu Beginn des 18. Jahrhunderts Hauptstadt der portugiesischen Kolonie "Portugiesisch-Indien". Obwohl die Stadt wirtschaftlich und kulturell eine zentrale Rolle des aufstrebenden Indiens spielt und einige interessante Sehenswürdigkeiten vorweist, ist Panaji keine hektische Metropole.

Bis 1961 war Goa Teil der portugiesischen Kolonie Portugiesisch-Indien und Velha Goa die damalige Hauptstadt, wodurch hier immer noch ein anziehendes Flair aus romanischer und indischer Kultur erlebbar ist. Auf dem Weg nach Velha Goa fährt man entlang der Uferstraße, von der man einen herrlichen Ausblick auf den Mandovi-Fluss hat. Velha Goa war Anfang des 16. Jahrhunderts eine bedeutende Metropole. Von den prächtigen Sakralbauten der Franziskaner sind heute noch zahlreiche zu besichtigen. Das "Rom des Orients" bietet eine Vielzahl architektonischer Denkmäler wie die Kirche des Heiligen Franz von Assisi, die Basilika Bom Jesus und die Kathedrale Sé Catedral (gegründet 1511), die zugleich das größte Gebäude der Stadt ist. Velha Goa steht auf der Liste der UNESCO Weltkulturerbe.

Für viele Indien-Urlauber ist Goa ein beliebtes Reiseziel. Goa bezaubert seine Besucher mit traumhaften und ruhigen Stränden, die sich an der über 100 Kilometer langen, palmengesäumten Küste aneinanderreihen. Der beliebteste aller Strände Goas ist Calangute. Der rund sieben Kilometer lange Strand ist leicht landeinwärts gewölbt und bietet eine einmalige Szenerie. Calangute liegt nur 15 Kilometer nördlich von Panaji.

An der Malabarküste befindet sich die fast 750.000 Einwohner zählende Stadt Thiruvananthapuram (früher Trivandrum). Sie ist seit 1956 die Hauptstadt des südindischen Bundesstaates Kerala. Der schwer auszusprechende Name Thiruvananthapuram leitet sich von der mythologischen Schlange Anantha ab. Die größte Stadt des Bundesstaates gilt als das Zentrum des Tourismus und der IT-Industrie. Die interessantesten Sehenswürdigkeiten von Thiruvananthapuram sind das Napier Museum, der Puthen-Malika-Palast und der Padmanabhaswamy-Tempel, der erst 2011 durch einen aufsehenerregenden Fund für Aufsehen gesorgt hat.

Ländername:

Republik Indien

Hauptstadt:

Neu-Delhi (zusammen mit Einzugsgebiet und Delhi rund 18 Millionen Einwohner)

Staatsform:

Indien hat eine parlamentarische Demokratie mit 28 Bundesstaaten und sechs Unions-Territorien.

Lage und Klima:

Indien liegt in Südasien und verfügt aufgrund seiner Größe über viele Klimazonen. Im Süden herrscht tropisches bis subtropisches Klima. Die Monsunzeit dauert von Juni bis September.

Bevölkerung:

Über 1,2 Milliarden Einwohner; davon 81 % Hindus, 13 % Moslems und 6 % Sonstige.

Sprachen:

Hindi, Englisch, 17 gleichberechtigte Sprachen; insgesamt rund 1.500 Sprachen und Dialekte.

Währung:

Die Landeswährung ist die Indische Rupie (INR). 1 Euro = 84,56 INR (Stand 06.03.2014).

Maße und Gewichte:

In Indien gilt das metrische Maß- und Gewichtssystem.

Strom:

220 Volt, 50 Hertz; Zwischenstecker sind teilweise erforderlich und werden ebenso wie Modem-Adapter (TUK) empfohlen.

Zeitunterschied:

In Indien gilt die Indische Standardzeit (IST); MEZ + 4,5 bzw. MESZ + 3,5; Sie müssen Ihre Uhr im Winter um viereinhalb und im Sommer um dreieinhalb Stunden vorstellen.

Auskunft:

Indische Fremdenverkehrszentrale, Baseler Straße 48, D-60329 Frankfurt am Main, Telefon: +49 (0) 69 - 242 94 90, Internet: www.india-tourism.com; Indische Botschaft, Tiergartenstraße 17, D-10785 Berlin, Telefon: +49 (0) 30 - 257 950; Botschaft der Republik Indien, Kärntner Ring 2, A-1015 Wien, Telefon: +43 (0) 1 - 505 86 66.

Einreise:

Der Reisepass muss bei der Ausreise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Deutsche und österreichische Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Indien grundsätzlich ein Visum. Inhaber deutscher oder österreichischer Reisepässe können seit November 2014 unter bestimmten Voraussetzungen ein elektronisches Touristenvisum (e-Tourist Visa ? e-TV) erhalten. Das e-TV muss bis spätestens 4 Tage vor dem geplanten Einreisedatum beantragt werden und berechtigt zur einmaligen Einreise für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen.

Gesundheit:

Impfvorschriften und gesundheitliche Bedingungen können sich kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite Ihres Reiseveranstalters und konsultieren Sie rechtzeitig vor Reiseantritt Ihren Hausarzt.

Mumbai:

Nicht zu übersehen ist der "Gateway of India". Der 26 Meter hohe Bogen am alten Anlegeplatz der Passagierschiffe wurde 1924 im Gujarat-Stil erbaut. Ein weiteres Bauwerk des landestypischen Baustils ist das aus der britischen Kolonialzeit stammende "Prince of Wales Museum" mit seiner gewaltigen Domkuppel. Es birgt eine großartige Sammlung von naturhistorischen und archäologischen Exponaten. Auf dem "Malabar Hill" befinden sich die sieben parsischen Türme des Schweigens, die so genannten Dokhmas. Sie dienten den Parsen zur Bestattung ihrer Toten.

Höhlen von Elephanta:

Auf einer bewaldeten Insel gegenüber des Hafens von Mumbai liegen die Höhlen von Elephanta aus dem 8. Jahrhundert. Der Höhlentempel mit seiner Shiva-Skulptur Trimurti stammt aus dem 7. Jahrhundert nach Christus und steht seit 1987 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes.

Ajanta- und Ellora-Höhlen:

In Maharashtra existieren zahlreiche Höhlenklöster und Grottenheiligtümer. Die atemberaubenden Ajanta-Höhlen mit ihren sehr gut erhaltenen Wandmalereien sind buddhistischen Ursprungs. Die 24 Klöster und fünf Tempel wurden vom 2. Jahrhundert vor Christus bis zum 7. Jahrhundert nach Christus mühsam in den Fels gehauen. Die 34 Ellora-Höhlen sind jüngeren Datums und haben buddhistische, hinduistische und jainistische Elemente. Im März findet hier ein viertägiges Tanz- und Musik-Festival statt.

Goa:

Die schier endlosen Strände von Goa sind wegen ihrer Makellosigkeit berühmt. Darüber hinaus bietet Goa Sehenswürdigkeiten wie die zahlreichen Forts; insbesondere das 1612 erbaute Fort Aguada ist als Attraktion hervorzuheben. Etwas weiter im Landesinneren befindet sich das alte Goa - "Velha Goa" (englisch: Old Goa). Ein lohnenswerter Abstecher, bei dem es malerische Paläste und Sakralbauten aus der Zeit der Portugiesen zu sehen gibt.

Khajuraho:

Im Bundesstaat Madhya Pradesh befindet sich die Stadt Khajuraho mit ihren berühmten Tempelanlagen. Der Ursprung der zahlreichen erotischen Skulpturen liegt wahrscheinlich im Tantrismus. Ein Großteil der Tempel wurde während der Chandella-Dynastie zwischen 950 und 1050 erbaut. Von den ursprünglich über 80 Tempeln sind heute noch 22 erhalten.

Lonely Planet Reiseführer Südindien und Kerala.

Sarina Singh, Lonely Planet Deutschland, 2016. Äußerst umfangreiches Reisehandbuch mit ausführlichen Texten und aktuellen Informationen, Adressen und Tipps.

Lonely Planet Reiseführer Indien.

Sarina Singh, Lonely Planet Deutschland, 2016. Wer über den südindischen Tellerrand hinausblicken und noch mehr über Indien erfahren möchte, dem sei dieses über 1000 Seiten starke Werk ans Herz gelegt.

MARCO POLO Reiseführer Indien.

Michael Neumann, Gabriel A. Neumann und Edda Neumann-Adria, MairDuMont, 2016. Dieser Kompaktreiseführer versorgt Sie mit den nötigsten Informationen über Indien. Insidertipps und Touren-App inklusive.

Der Indische Subkontinent bezaubert durch seine Schönheit und ist ein interessantes Reiseziel für Familien oder Alleinerziehende mit Kindern. Es gibt viele Möglichkeiten, einen spannenden und zugleich entspannten Familienurlaub zu verbringen, bei Unternehmungen, die Kinderherzen und ganz nebenbei auch die Eltern erfreuen.

Auch wenn es den Kindern vorzugsweise am Meer - insbesondere an den traumhaften Stränden von Goa - gefällt, bieten die zahlreichen Rundfahrten allen Familienurlaubern umfangreiche Möglichkeiten, auch mit Kindern das faszinierende Indien kennenzulernen.

Zeigen Sie Ihren Kindern die Wunder der Natur, die Sie während der Reise erleben. Beeindruckende Erlebnisse sind Besuche in den Wildparks und Wildtierreservaten. Dort lassen sich Löwen, Leoparden, Schakale und viele andere Tiere hautnah erleben. In Maharashtra befindet sich auch der Taroba-Nationalpark mit Leoparden, Gaur-Rindern, Tigern, Antilopen, Sambar- und Axishirschen. Besonders schön ist auch das Vogelreservat Nal Sarovar. Es ist nicht nur für seine Flamingo-Schwärme bekannt, hier sind auch sibirische Vögel, Gänse und Pelikane zu finden.

In den größeren Ortschaften bieten sich durch Freizeitparks und Schwimmbäder weitere Möglichkeiten, um mit Kindern abwechslungsreiche Stunden zu gestalten. In den Hotels werden zudem Kinderprogramme und Freizeitaktivitäten angeboten. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Reiseleitung oder an der Rezeption Ihres Hotels nach Kinderaktivitäten.