Vom Krugerpark zum Tafelberg - Rundreise Südafrika

Südafrika Western Cape

Johannesburg

12 Nächte, ab 21.9.2024, Doppelzimmer, Laut Programm, ab Wien

Pro Erw. ab € 2.799,-
Ihre Suche
Reiseziele auswählen

Ihre ausgewählten Ziele

Ihre Reisedaten

Bitte wählen Sie einen Zeitraum, gemäß Ihrer ausgewählten Reisedauer.

Alles klar!
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
März 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
April 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 2024
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
März 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
April 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 2025
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Reisedauer
Abflughafen wählen
  • Österreich

  • Weitere Länder

Reiseteilnehmer auswählen
Erwachsene
2
Kinder
0

Bei Buchungswünschen mit mehr als 6 Erwachsenen oder mehr als 3 Kindern erstellt Ihnen unser Online-Service-Center gerne ein individuelles Angebot.

Alter der Kinder

Bitte geben Sie das Alter Ihres Kindes bei der Rückreise an!

  • 1. Kind

  • 2. Kind

  • 3. Kind

Neu:
Sorglos buchen

Nur Angebote anzeigen, die mit dem optionalen Flexpaket bis zu 15 bzw. 29 Tage vor Abreise und ohne Angabe von Gründen stornierbar sind.

Transfer
Hotelnächte
Verpflegung
Zimmertyp
Gesamtbudget
Veranstalter
Abflughafen
Hinflug (Abflugzeit)
Rückflug (Abflugzeit)
Zwischenstopps
Fluggesellschaften
4 Angebote inkl. Flug
12 Hotelnächte
Doppelzimmer (DB1)
Laut Programm
Flug ab Wien (VIE)
Hinflug
Sa, 21.9.24
VIE 19:50
Direktflug
YY
Rückflug
Fr, 4.10.24
CPT 16:35
Direktflug
YY
Hinflug - Direktflug 14h 00m
Übernachtflug
YY (YY4000) 14h 00m
Ab Sa, 21.9.24 Wien (VIE) 19:50 Uhr
An So, 22.9.24 (+1) Johannesburg (JNB) 9:50 Uhr
Economy
Rückflug - Direktflug 16h 35m
Übernachtflug
YY (YY4001) 16h 35m
Ab Fr, 4.10.24 Kapstadt (CPT) 16:35 Uhr
An Sa, 5.10.24 (+1) Wien (VIE) 9:10 Uhr
Economy
Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten.
12 Hotelnächte
Doppelzimmer mit 1/2 tägigem Cape Malay Kochkurs (DB2)
Laut Programm
Flug ab Wien (VIE)
Hinflug
Sa, 21.9.24
VIE 19:50
Direktflug
YY
Rückflug
Fr, 4.10.24
CPT 16:35
Direktflug
YY
Hinflug - Direktflug 14h 00m
Übernachtflug
YY (YY4000) 14h 00m
Ab Sa, 21.9.24 Wien (VIE) 19:50 Uhr
An So, 22.9.24 (+1) Johannesburg (JNB) 9:50 Uhr
Economy
Rückflug - Direktflug 16h 35m
Übernachtflug
YY (YY4001) 16h 35m
Ab Fr, 4.10.24 Kapstadt (CPT) 16:35 Uhr
An Sa, 5.10.24 (+1) Wien (VIE) 9:10 Uhr
Economy
Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten.
12 Hotelnächte
Doppelzimmer (DB1)
Laut Programm
Flug ab Wien (VIE)
Hinflug
Sa, 5.10.24
VIE 19:50
Direktflug
YY
Rückflug
Fr, 18.10.24
CPT 16:35
Direktflug
YY
Hinflug - Direktflug 14h 00m
Übernachtflug
YY (YY4000) 14h 00m
Ab Sa, 5.10.24 Wien (VIE) 19:50 Uhr
An So, 6.10.24 (+1) Johannesburg (JNB) 9:50 Uhr
Economy
Rückflug - Direktflug 16h 35m
Übernachtflug
YY (YY4001) 16h 35m
Ab Fr, 18.10.24 Kapstadt (CPT) 16:35 Uhr
An Sa, 19.10.24 (+1) Wien (VIE) 9:10 Uhr
Economy
Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten.
12 Hotelnächte
Doppelzimmer mit 1/2 tägigem Cape Malay Kochkurs (DB2)
Laut Programm
Flug ab Wien (VIE)
Hinflug
Sa, 5.10.24
VIE 19:50
Direktflug
YY
Rückflug
Fr, 18.10.24
CPT 16:35
Direktflug
YY
Hinflug - Direktflug 14h 00m
Übernachtflug
YY (YY4000) 14h 00m
Ab Sa, 5.10.24 Wien (VIE) 19:50 Uhr
An So, 6.10.24 (+1) Johannesburg (JNB) 9:50 Uhr
Economy
Rückflug - Direktflug 16h 35m
Übernachtflug
YY (YY4001) 16h 35m
Ab Fr, 18.10.24 Kapstadt (CPT) 16:35 Uhr
An Sa, 19.10.24 (+1) Wien (VIE) 9:10 Uhr
Economy
Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten.
Seite 1 von 1

Ihr Hotel

Vom Krugerpark zum Tafelberg - Rundreise Südafrika
Im Preis inkludiert

Flug mit Turkish Airlines (oder gleichwertig, Economy, Umsteigeverbindung) nach Johannesburg und von Kapstadt zurück

Inlandsflug von Johannesburg nach Kapstadt (Economy)

Transfers und Rundreise gemäß Reiseverlauf

12 Nächte in der gebuchten Zimmerkategorie mit Frühstück

3x Mittagessen & 2x Abendessen

5 Ausflüge (Pirschfahrt im Geländewagen, Weinregionen, Kap der guten Hoffnung, Straußenfarm, Sundowner Bootsfahrt)

Sämtliche Eintrittsgebühren und Tickets gemäß Reiseverlauf

Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort (einige Aktivitäten werden mit einem englischsprachigen Ranger/Fahrer durchgeführt)

Reiseverlauf

1. Tag (Sa.): Flug nach Johannesburg (Südafrika)

2. Tag (So.): Johannesburg – Pretoria (ca. 50 km)

Ankunft in Johannesburg und Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung. Fahrt nach Pretoria, der Hauptstadt Südafrikas. Während einer Stadtrundfahrt besichtigen Sie das Voortrekker Monument, ein riesiges Granitgebäude, das zum Gedenken an die Pioniere errichtet wurde, und genießen einen herrlichen Blick von den Union Buildings über die Stadt. Danach Fahrt zum Hotel.

3. Tag (Mo.): Pretoria – Panoramaroute – Ohrigstad (ca. 460 km)

Die Provinz Mpumalanga („Ort der aufgehenden Sonne“) hütet einige der landschaftlich schönsten Regionen des Landes, wie zum Beispiel den Blyde River Canyon, eine 26 km lange und 800 m tiefe Schlucht aus rotem Sandstein, der spektakulärste Teil der nördlichen Drakensberge. Vom Aussichtspunkt God’s Window haben Sie bei gutem Wetter einen atemberaubenden Blick über das sogenannte „Lowveld“. Anschließend folgt ein Rundgang bei den einzigartigen Felsformationen „Bourke´s Luck Potholes”. Durch Auswaschungen, insbesondere durch die Bewegung von Steinen in Strudeln, sind tiefe Strudellöcher und Kessel in das Felsgestein geschliffen worden. Weiterfahrt zu den „Three Rondavels“. Diese drei runden Gesteinskuppen erhielten ihren Namen, weil sie wie afrikanische Rundhütten aussehen.

4. Tag (Di.): Ohrigstad – Krüger Nationalpark/Hazyview (ca. 70 km)

Fahrt zum Krüger Nationalpark, dem größten und zugleich artenreichsten Wildpark in Südafrika. Der Park umfasst eine Fläche von fast 20.000 km². Im Jahr 2000 wurde ein Vertrag zwischen Südafrika und den Nachbarländern Mozambique und Zimbabwe unterzeichnet, der die Zusammenlegung mit angrenzenden Wildschutzgebieten zum Ziel hat. Der neue „Greater Limpopo Transfrontier Park“ wird damit zu einem der größten Nationalparks der Welt mit einer Artenvielfalt, die ihresgleichen sucht. Natürlich sind hier auch die „Big Five“: Nashorn, Elefant, Leopard, Löwe und Büffel, zu finden. Wildbeobachtungsfahrt im klimatisierten Reisebus. Nachmittags Ausfahrt aus dem Park zu Ihrem Hotel in Whiteriver.

5. Tag (Mi.): Hazyview/Kruger Nationalpark

Ganztägiger Ausflug in den Kruger für eine Pirschfahrt in offenen Geländewagen. Abfahrt mit Frühstückspaketen. Mittagessen in einem Camp unterwegs. Hier bietet sich die Möglichkeit, Tiere aus unmittelbarer Nähe zu beobachten und zu fotografieren. Der frühe Morgen ist die beste Zeit zur Wildbeobachtung, da zu dieser Stunde die Tiere meist noch nicht vor der Mittagshitze im Schatten Schutz gesucht haben. Der gesamte Tag wird mit weiteren Wildbeobachtungen im offenen Geländefahrzeug aus verbracht.

6. Tag (Do.): Hazyview/Krüger Nationalpark – Johannesburg – Flug nach Kapstadt (ca. 380 km)

Fahrt zum Flughafen, um ca. 17 Uhr Inlandsflug nach Kapstadt.

Ankunft und Begrüßung durch die örtliche, deutschsprachige Reiseleitung, Transfer zum Hotel.

7. Tag (Fr.): Kapstadt (ca. 35 km)

Stadtrundfahrt durch Kapstadt zu den Company Gardens und Besuch des Malaien Viertels. Auffahrt mit dem ROTAIR auf den Tafelberg (wetterbedingt, Auffahrt nicht im Preis inkludiert). Besuch des Diamond Works Studios: Während einer kurzen Tour können Sie den Diamantenschleifern und Designern über die Schulter blicken. Zur Mittagszeit erreichen Sie die bekannte V&A Waterfront. Rückkehr ins Hotel ca. um 12 Uhr oder in Eigenregie, der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Optional: Cape Malay Kochkurs

Das Bo-Kaap im Zentrum Kapstadts ist das Herz der Cape Malay, der alt eingesessenen muslimischen Gemeinde in Kapstadt. Beim Zubereiten einer traditionellen Mahlzeit lüftet die Gastgeberin einige Geheimnisse der Cape Malay-Küche. Das anschließende gemeinsame 3-Gänge-Menü ist der Höhepunkt der Tour und bietet die Möglichkeit zur persönlichen Begegnung mit Einheimischen aus Bo-Kaap und Kapstadt. Transfer retour zum Hotel.

8. Tag (Sa.): Ausflug Weinregion (ca. 180 km)

Heute steht ein ganztägiger Ausflug in die Weinregionen an: Besichtigung von Stellenbosch, auch als „Stadt der Eichen“, bekannt. Beispiele gut erhaltener viktorianischer, gregorianischer und Kap holländischer Architektur sind in der zweitältesten Stadt des Landes zu finden. Sie besuchen das Dorfmuseum und unternehmen eine Kellertour mit Weinprobe, Mittagessen inkludiert. Weiterfahrt und Besichtigung des Ortes Franschoek, der noch heute sehr stark durch die französische Kultur geprägt ist. Auch hier können Sie bei einer Weinprobe die Südafrikanischen Weine kosten. Rückfahrt nach Kapstadt.

9. Tag (So.): Kap der Guten Hoffnung (ca. 145 km)

Freuen Sie sich auf den ganztägigen Ausflug zur Kap Halbinsel. Morgens genießen Sie eine Fahrt entlang des Chapman’s Peak Drive (vorbehaltlich Befahrbarkeit), eine der spektakulärsten Küstenstraßen der Welt, zum Kap der Guten Hoffnung. Im Naturreservat gedeihen unzählige Pflanzenarten, darunter der typische Fynbos (Feingebüsch). Darüber hinaus leben hier die Chacma-Paviane sowie verschiedene Antilopenarten. Mittagessen (inkl.) unterwegs. In der Hafenstadt Simonstown folgt eine Besichtigung der bekannten Kolonie von Brillenpinguinen bei Boulder’s Beach, im Anschluss besuchen Sie die Botanischen Gärten von Kirstenbosch.

10. Tag (Mo.): Kapstadt – Oudtshoorn – Führung und Abendessen auf einer Straußenfarm (ca. 400 km)

Sie fahren auf der Route 62 nach Oudtshoorn, dem weltweiten Zentrum der Straußenzucht. Nachmittags spazieren Sie durch die weltbekannten Cango Tropfsteinhölen. Die eindrucksvollen Stalagmiten und Stalagtiten werden während der Führung durch Lichteffekte in Szene gesetzt und ausführlich erklärt. Am frühen Abend bekommen Sie eine Führung und ein Abendessen (inkl.) auf einer Straußenfarm.

11. Tag (Di.): Oudtshoorn – Knysna – Sundowner Bootsfahrt auf der Knysna Lagune (ca. 180 km)

Weiterreise entlang der Garden Route nach Knysna und Fahrt zum Tsitsikamma Nationalpark. Im Park befindet sich ein einzigartiger, einheimischer Urwald mit imposanten Baumriesen aus ‘Yellowwod’, ‘Ironwood’ und ‘Stinkwood’. Ein kurzer Spaziergang durch üppige Vegetation führt Sie zur Hängebrücke an der Storms River Mündung.

Fahrt zurück zum schönen Städtchen Knysna. Am Nachmittag genießen Sie eine Bootsfahrt zum Sonnenuntergang auf der Knysna Lagune.

12. Tag (Mi.): Knysna – Hermanus – Kapstadt (ca. 450 km)

Fahrt auf der N2 nach Swellendam und Weiterfahrt zum schönen Küstenstädtchen Hermanus, wo man zwischen Juni und November Wale in der Bucht beobachten kann. Spät nachmittags kommen Sie wieder in Kapstadt an.

13. Tag (Do.): Kapstadt

Der Tag steht zur freien Verfügung.

Zum Abschluss genießen Sie ein gemeinsames Abendessen (inkl., exkl. Getränke) mit Unterhaltung im Gold Restaurant.

14. Tag (Fr.): Kapstadt

Der Vormittag steht zur freien Verfügung, im Anschluss Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Änderungen vorbehalten.

Unterkunft

Pretoria: Court Classique oder gleichwertig

White River: Pine Lake Inn oder gleichwertig

Kapstadt: Signature Lux Hotel by ONOMO Foreshore oder gleichwertig

Oudtshoorn: Oudtshoorn Inn oder gleichwertig

Knysna: Knysna Log Inn oder gleichwertig

Änderungen vorbehalten.

Auf Wunsch

Zuschläge pro Person/Aufenthalt:

Einzelzimmer € 280.-

Cape Malay Kochkurs (halbtag) € 100.-

Generelle Hinweise

• Bei telefonischer Buchung geben Sie bitte den Reisecode JNB99037 an.

• Hotel- & Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr

• Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind zusätzliche Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder jeglicher Art, fakultative Ausflüge/Eintrittsgebühren, persönliche Ausgaben und eine Reiseversicherung

• Gesundheit/Impfungen: Wir empfehlen Ihnen, sich vor Ihrer Reise zu Impf- und Gesundheitsfragen rechtzeitig von Ihrem Arzt beraten zu lassen

• Gemäß einer internationalen Regelung müssen Reisepässe bei der Einreise in ein Land mindestens zwei leere Seiten enthalten und außerdem darf das Ablaufdatum nicht weniger als 6 Monate betragen. Die südafrikanischen Einwanderungsbeamten legen großen Wert auf die Durchsetzung dieser Regelung und erlauben Gästen nicht die Einreise in das Land, wenn die Pässe nicht entsprechen.

• Teilnehmer: min. 10 Personen pro Reisetermin

• Cape Malay Kochkurs: min. 4/max. 9 Teilnehmer

Einreise- und Rückreisebestimmungen

• Bitte prüfen Sie rechtzeitig vor der Abreise, ob Sie im Besitz der für die ausgewählte Reise erforderlichen Ausweispapiere sind und kontrollieren Sie deren Ablaufdatum. Der Reiseantritt ohne die geforderten Nachweise und Dokumente ist ausgeschlossen.

• Die Einhaltung der Einreise- und Gesundheitsvorschriften obliegt dem Reisegast (inklusive Regelungen betreffend Einreise-, Visum, Gesundheits- sowie Zollvorschriften). Sollten diese nicht eingehalten werden, so gelten die AGB (Rücktritt des Reisenden gem. Punkt 15).

• Für detaillierte Visainformationen steht Ihnen unser Partner Visum Centrale zur Verfügung: https://visum.at/?login=billareisen&ref=visumcentrale.at

• Für Österreichische Staatsbürger: Sie finden Informationen auf der Seite des Außenministeriums unter www.aussenministerium.at bzw. bei der jeweiligen Botschaft.

• Sollten Sie in einem anderen Land wohnhaft sein oder über keinen österreichischen Reisepass verfügen, so prüfen Sie die Bestimmungen Ihres Urlaubsziels beim zuständigen Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten für Ihren Wohnsitz bzw. bei der jeweiligen Botschaft.

• Vergessen Sie nicht, auch etwaige Rückreisebedingungen für die Einreise nach Österreich zu prüfen.

• Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Änderungen vorbehalten.

BR 03/24

Je nach gewähltem Reisedatum oder Reiseveranstalter können die in dieser Hotelbeschreibung genannten Leistungen vom tatsächlichen Angebot abweichen. Eine Beschreibung mit allen zu Ihrer Reisezeit verbindlich geltenden Leistungen finden Sie im Buchungsbereich. Wählen Sie Ihr Reisedatum aus und klicken Sie auf den Link am Angebot. Bei Pauschalreisen klicken Sie im Angebot auf „Details“ bzw. das Flugzeugsymbol. Unterhalb der Fluginformationen erscheint dann der Link „Hotelbeschreibung anzeigen“.

Südafrika - Eines der vielseitigsten Reiseziele erwartet Sie am "Kap der guten Hoffnung"!

"Sawubona", willkommen in Südafrika! Imposante Naturwunder und das einzigartige Klima werden Sie schon bald in den Bann dieses Landes an der südlichsten Spitze des afrikanischen Kontinents ziehen. Traumhafte Strände, brausende Wasserfälle, exotische Nationalparks und Wildreservate versetzen jeden Urlauber in Begeisterung. Die Weltmetropolen atmen Geschichte und erzählen Anekdoten aus der Vergangenheit. Gold und Diamanten haben Südafrika reich gemacht und viele Reisende aus aller Welt angelockt. Erleben Sie die Vielfalt einer multikulturellen Gesellschaft, die sich aus 40 Millionen Schwarzen, fünf Millionen Farbigen, ungefähr fünf Millionen Europäern und etwa einer Million Asiaten zusammensetzt.

2,5 Millionen Jahre alt ist der Schädel der ältesten Einwohnerin von Südafrika. Nicht weit von Johannesburg entdeckte Dr. Robert Broom 1936 in den Höhlen von Sterkfontein den Schädel von "Mrs. Ples". Dieser Fund nimmt in der Evolutionskette zwischen Affen und Menschen besondere Bedeutung ein und gilt bislang als einmalig. Aufgrund von zahlreichen Felsbildern und Ritzzeichnungen, die in den südwestlichen Regionen Südafrikas gefunden wurden, ist bewiesen, dass schon vor 10.000 Jahren Buschmänner den Subkontinent als Jäger und Sammler bevölkerten. Als Nomaden kamen sie vor zwei Jahrtausenden mit den Hirtenstämmen der Khoikhoi in Kontakt. Die ersten Einwanderungswellen setzten zwar schon vor 1.500 Jahren ein, aber man nimmt an, dass die Nomaden erst Mitte des 14. Jahrhunderts in den West-Transvaal und den Oranje-Freistaat hineinzogen.

1652 begann die Kolonialisierung und die damit verbundene Unterdrückung der Schwarzen durch Weiße. Es ist vor allem Nelson Mandela zu verdanken, dass Südafrika von der so genannten Apartheid befreit wurde. Seine Bemühungen brachten ihn mehrmals ins Gefängnis; 1964 wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt. Letzten Endes war die Befreiungsbewegung aber erfolgreich und er wurde 1990 vom damaligen Staatspräsidenten de Klerk begnadigt. Drei Jahre später erhielten beide zusammen den Friedensnobelpreis und 1994 wurde Nelson Mandela sogar zum Präsidenten von Südafrika gewählt. Nach seiner Freilassung und Amtseinsetzung wurde die Apartheid abgeschafft.

Aufgrund der Größe und Vielseitigkeit bietet es sich an, Südafrika auf einer Rundreise mit dem Bus, dem Auto oder dem Flugzeug zu erforschen. Die Metropolen Johannesburg, Durban und Kapstadt sollten mit ihren Sehenswürdigkeiten sowie den exzellenten Hotels und Einkaufsmöglichkeiten nicht im Reiseprogramm fehlen.

"eThekwini" oder übersetzt "Platz, an dem Erde und Ozean zusammentreffen" heißt die Stadt Durban in der Sprache der Zulu. Tatsächlich befinden sich in Durban und im Umland entlang der Küste einige der schönsten Strände Südafrikas. Das milde, subtropische Klima und die warmen Meeresströmungen sorgen für einen angenehmen Aufenthalt. Auch das Landesinnere bietet Sehens- und Erlebenswertes. Von der Beachfront führt eine ungefähr sechs Kilometer lange Straße ins Stadtinnere, die sogenannte Golden Mile. Hier haben sich unzählige Bars und Restaurants angesiedelt und es herrscht immer gute Stimmung. Das Gateway-Einkaufszentrum von Durban ist das größte in Südafrika und lässt keine Wünsche offen. Nicht zuletzt gibt es mehrere Museen und Parks, wie zum Beispiel uShaka Marine World, in dem sowohl besichtigt, gegessen, eingekauft als auch gebadet werden kann.

Die Metropole Johannesburg könnte ebenso an der Ostküste der Vereinigten Staaten liegen - viele Wolkenkratzer prägen das Stadtbild. Dabei wurde in Johannesburg vor noch nicht allzu langer Zeit Gold geschürft. In der Sprache der Zulu heißt die Stadt immer noch "eGoli", "Platz des Goldes". Die etwa 50 verlassenen Goldminen sind bis heute erhalten geblieben und der Schacht Nr. 14 der Crown Mine kann sogar bis in 200 Meter Tiefe besichtigt werden. Rundherum entstand die Gold Reef City, ein Vergnügungspark von gigantischen Ausmaßen. Dort erfährt man viel von der Geschichte der Goldgräberzeit und kann beispielsweise beim Gießen eines Goldbarrens zusehen.

Kapstadt ist die drittgrößte Stadt Südafrikas und Sitz des Parlaments. In der Kolonialzeit als erste Stadt gegründet, herrscht hier immer noch eine besondere Atmosphäre. Benannt wurde sie nach dem Kap der guten Hoffnung, an der Spitze der Kaphalbinsel. Weltbekannt ist sie auch für den Tafelberg, der von der Stadt umgeben wird und einer einzigartigen Fauna und Flora Lebensraum bietet. Doch egal, wo man sich befindet, überall spürt man die besondere Stimmung. Die Cafés, Restaurants und Bars an der Waterfront könnten sich auch in einer schicken europäischen Metropole befinden und haben doch etwas ganz eigenes. Kapstadt ist kosmopolitisch und doch ohnegleichen. Diese lebendige Mischung verschiedener Kulturen zeigt sich auch in den verschiedenen Baustilen. Mit dem Castle of Good Hope befindet sich das älteste, noch erhaltene Gebäude Südafrikas in Kapstadt.

An den Stränden der Aloga Bay von Port Elizabeth vergnügen sich das ganze Jahr über Wassersportler aller Art. Die Stadt mit dem großen Entertainment-Angebot und den heißen Sommertagen wird von den Einheimischen kurz "P. E." genannt. Neben der grandiosen Unterhaltung gibt es hier einige bedeutende kulturgeschichtliche Ausstellungsstücke, die im Museumskomplex von Humewood Beach besichtigt werden können. Des Weiteren gibt es ein Ozeanarium mit Haifischen, Seehunden und Delfinen sowie ein Museum mit Schlangenpark.

Wilderness ("Wildnis") könnte man fast für eine am Reißbrett geplante Zwischenstation der Garden Route halten. Das malerische Urlaubsörtchen liegt nämlich genau zwischen Kapstadt und Port Elizabeth und bietet sich wunderbar für einen ruhigen und erfüllten Zwischenhalt an. Die idyllische Lage und der fast acht Kilometer lange, weiße Sandstrand machen das Urlaubserlebnis perfekt. Noch dazu lädt das Klima mit milden Temperaturen meist zwischen 10 und 28 Grad Celsius zum längeren Verweilen ein.

Ländername:

Republik Südafrika (Republic of South Africa)

Hauptstadt:

Pretoria (750.000 Einwohner)

Verwaltung:

Südafrika ist eine präsidiale Republik mit föderalen Elementen und ist Mitglied im Commonwealth of Nations. Das Staatsgebiet ist in neun Provinzen mit 52 Distrikten unterteilt.

Lage und Klima:

An der südlichsten Spitze des afrikanischen Kontinents gelegen, bietet Südafrika ein unvergleichlich mildes Klima. Die meiste Zeit über ist es sonnig und trocken.

Höchste Erhebung:

Der Berg Thabana Ntlenyana in den Drakensbergen mit 3.482 Metern.

Fläche:

Südafrika hat eine Fläche von 1.219.912 km².

Bevölkerung:

Südafrika hat 54 Millionen Einwohner.

Sprachen:

Insgesamt gibt es elf offizielle Landessprachen. Englisch hat jedoch Vorrangstellung als Amtssprache und wird überall problemlos verstanden.

Währung:

Die Landeswährung ist das Südafrikanische Rand (ZAR). 1 Euro = 14,74 ZAR (Stand 06.03.2014).

Maße und Gewichte:

In Südafrika gilt das metrische Maß- und Gewichtssystem.

Strom:

220/230 Volt, 50 Hertz. Es wird ein Adapter für Dreistiftstecker (englische Stecker) benötigt.

Zeitunterschied:

Im Winter beträgt der Zeitunterschied in Südafrika eine Stunde zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ + 1). Während der Sommerzeit (MESZ) gibt es keinen Zeitunterschied.

Auskunft:

South African Tourism, Friedensstr. 6-10, D-60311 Frankfurt, Telefon: 0800 - 118 9 118 (Mo-Fr 9:00-13:00 Uhr), Fax: +49 (0) 69 - 929 129 50, E-Mail: info.de@southafrica.net, www.southafricantourism.de.

Einreise:

Besucher aus Deutschland und Österreich benötigen einen Reisepass, der mindestens noch 30 Tage über das Ausreisedatum hinaus gültig ist. Der Reisepass muss über mindestens zwei leere Seiten verfügen, damit die südafrikanische Einreisegenehmigung eingetragen werden kann. Bei Ankunft in Südafrika ist der Nachweis über die bezahlte Rückreise zu führen. Seit dem 26. Juni 2012 benötigen alle Kinder ab der Geburt bei Grenzübertritt ein gültiges Reisedokument mit Lichtbild.

Gesundheit:

Impfvorschriften und gesundheitliche Bedingungen können sich kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite Ihres Reiseveranstalters und konsultieren Sie rechtzeitig Ihren Hausarzt. Bitte denken Sie an die starke Sonneneinstrahlung und benutzen Sie eine Sonnenlotion mit hohem Lichtschutzfaktor.

Hluhluwe Game Reserve:

In dem 1897 gegründeten Nationalpark bekommt man eine Vielzahl unterschiedlicher Tierarten zu Gesicht. Antilopen, Affen, Paviane, Giraffen, Büffel, Krokodile und Flusspferde haben an den Hügelketten im Landesinneren ebenso ihren neuen Lebensraum gefunden, wie zahlreiche unterschiedliche Vogelarten. Seit 1960 ein Rettungsprogramm für vom Aussterben bedrohte Breit- und Spitzmaulnashörner gestartet wurde, hat sich der Bestand wieder sehr gut erholt und man trifft im Park oft auf Vertreter dieser Rassen. Mit etwas Glück lässt sich in der Mischvegetation aus Wald, Savanne und Gras auch ein Löwe, Leopard oder Gepard entdecken.

Kruger National Park:

Der Burenpräsident Paul Kruger wollte 1898 ein Wildschutzgebiet in Transvaal gründen und ließ eine kleine Region zwischen den Flüssen Crocodile im Süden und Sabie im Norden einzäunen. Dieses Gebiet wurde "Sabie Game Reserve" genannt und schrittweise mit neuen Einzäunungen erweitert. 1926 wurde der Krügerpark offiziell eröffnet. Mit einer Fläche von 20.000 km² nimmt das Gebiet etwa zwei Drittel der Fläche Belgiens ein. Jährlich strömen 750.000 Besucher zum Park um die Big Five zu bewundern: 11.700 Elefanten, 1.500 Löwen, 1.000 Leoparden, 5.000 Nashörner und 25.000 Büffel.

Kap der Guten Hoffnung:

Am südlichsten Punkt der Kaphalbinsel fließen zwei unterschiedliche Ozeane ineinander: Im Westen von Cape Point befindet sich der kalte Atlantik und im Osten der wärmere Indische Ozean. Die Verbindungsstelle ist vor allem bei Seefahrern für ihre rauen Winde berüchtigt, daher auch der Name Kap der guten Hoffnung. Wer es heil und unbeschadet umsegelt hatte, konnte den Rest der Reise beruhigt fortsetzen. Der südlichste Punkt der Kaphalbinsel zählt trotz der stürmischen See zu den schönsten Landschaften der Welt. Nicht nur Naturliebhaber werden von den atemberaubenden Aussichten, den kurvenreichen Passstraßen und den wunderbaren Wanderwegen vollständig begeistert sein. Wenig verwunderlich, dass diese unvergleichliche Landschaft unter den Schutz des Cape of Good Hope Nature Reserve gestellt wurde. In dem 7.600 Hektar großen Reservat leben auf beiden Küstenseiten zahlreiche Paviane, acht Antilopenarten sowie Bergzebras und Strauße. Die historische Bedeutung lässt sich anhand vieler Sehenswürdigkeiten wie dem Marinemuseum Martello Tower ermessen.

Stefan Loose Reiseführer Südafrika: mit Reiseatlas.

Tony Pinchuck, Barbara McCreal, Donald Reid und Ross Velton, Loose, 2015. Das äußerst umfangreiche, informative Reisehandbuch ist nichts für Lesefaule. Mit ausführlichen, mitunter kritischen Texten und jeder Menge reisepraktischer Informationen, Adressen und Tipps.

DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Südafrika.

Dieter Losskarn, Dumont Reiseverlag, 2016. Umfangreiches Reisehandbuch mit ausführlichen Texten und jeder Menge reisepraktischer Informationen. Mit Extrakarte zum Herausnehmen.

Das Südafrika Buch - Magnum-Ausgabe: Highlights eines faszinierenden Landes.

Wolfgang Kunth, 2016. Dieses Handbuch rückt die wunderschönen Seiten Südafrikas ins rechte Licht. Tolle Fotos und wenig Text schüren die Vorfreude auf den Urlaub.

Südafrika ist neben den atemberaubenden Landschaften vor allem für seine Tier- und Artenvielfalt weltbekannt. Ihre Kinder werden es schon kaum erwarten können, Löwen, Elefanten, Nashörner, Giraffen, Büffel, Antilopen und unzählige weitere Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum erleben zu können. Fast überall im Land gibt es Tier- und Nationalparks, die entweder selber durchfahren oder zusammen mit einem Führer erkundet werden können. In den Städten und Metropolen des hochinteressanten Landes finden sich aber auch viele Vergnügungs- und Badeparks.

Eine wunderbare Gelegenheit, Tiere hautnah zu bewundern, die man in Südafrika wahrscheinlich nicht vermutet hätte, findet sich ganz in der Nähe von Kapstadt. Nur 30 Kilometer südlich können am Boulders Beach zahlreiche zutrauliche Pinguine bewundert werden. Die Brillen-Pinguine leben dort am Strand der Kaphalbinsel zwischen riesigen Felsblöcken und begeistern Groß und Klein.

Das "Monkeyland" in Plettenberg Bay ist eine großartige Attraktion für Familien mit Kindern. Biologen führen durch das zwölf Hektar große Waldgebiet, auf dem rund 400 Affen leben. Anschließend gibt es Pommes Frites oder Hamburger, die man aber besonders fest in der Hand halten sollte, ansonsten könnte sich ein gewitzter Affe schnell ein leckeres Essen ergaunert haben.

Ein ganz besonderes Erlebnis für Urlauber ab sieben Jahren bietet eine Drahtseil-Tour durch die Wipfel des Tsitsikamma-Waldes. Nachdem die Gurte angelegt und festgezurrt wurden, geht es hoch auf Plattformen in den Baumwipfeln, die mit Drahtseilen verbunden sind. Ein Führer gleitet der Gruppe voraus und ein weiterer hinterher. Auf jeder Plattform gibt es Erklärungen und grandiose Aussichten.

Das Klima für Johannesburg

°C
Lufttemperatur °C
Wassertemperatur °C
Sonnenstunden
8
8
8
8
8
9
9
9
9
9
8
8
Regentage
7
6
7
10
13
16
16
16
14
11
9
8