Länderinformationen zu Ihrem Urlaub

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zu Ihrem Urlaubsland

Hinweise zu Ihrer Reise

Ein- und Ausreise 

Für Urlaubsreisen bis zu 30 Tagen benötigen Staatsbürger und Staatsbürgerinnen der EU sowie der Schweiz einen noch mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültigen Reisepass sowie eine Touristenkarte. Kinder benötigen einen Kinderreisepass oder Reisepass und eine Touristenkarte. Die zur Einreise unbedingt notwendige Touristenkarte mit einer Gültigkeit von 30 Tagen ist bei einer Pauschalreise bereits im Flugpreis integriert und wird im Flugzeug ausgehändigt. Für die Ein- und Ausreise von unbegleiteten Kindern und allein reisenden Jugendlichen ist eine Genehmigung der Botschaft der Dominikanischen Republik notwendig. Falls auf den Flügen eine Zwischenlandung geplant ist, bitten wir Sie, sich vorher bei dem für Sie zuständigen Konsulat oder einem Visum-Dienst über eventuell erforderliche Transitvisa zu erkundigen.

 

Gesundheit 

Viele Hotels verfügen über Haus- bzw. Vertragsärzte. Um Magenverstimmungen oder Durchfallerkrankungen vorzubeugen, sollte Leitungswasser nur zum Zähneputzen und zum Waschen verwendet werden. Zurzeit sind keine Impfungen erforderlich. Empfehlenswert ist eine Impfung gegen Hepatitis A sowie eine Typhus- und Malaria-Prophylaxe.

 

Strände

An einigen Stränden ist Vorsicht geboten, da das Baden wegen des Wellengangs und Unterwasserströmungen gefährlich und/oder eingeschränkt sein kann. Wir empfehlen daher das Baden an überwachten öffentlichen oder hoteleigenen Stränden. Korallen bzw. Steine erfordern teilweise das Tragen von Badeschuhen. Außerdem kann es je nach Strömungsverhältnissen und Wetterbedingungen in manchen Bereichen zur Algenbildung kommen. Während der Osterfeiertage sind viele Strände stark besucht. Die Ausübung aller Wassersportarten ist während dieser Zeit untersagt. Durch Hubschrauber-Rundflüge kann es besonders im Bereich der Strände zu Lärmbeeinträchtigungen kommen. 

 

Zollbestimmungen

Grundsätzliches Einfuhrverbot besteht für Lebensmittel, Obst, Betäubungsmittel und Waffen. Präparierte Seesterne, Kugelfische, Produkte aus Schildpatt, Korallen und Krokodilleder (Washingtoner Artenschutzabkommen) sowie Produkte aus Tropenhölzern wie Teak oder Mahagoni dürfen nicht ausgeführt werden.

 

Klima

Die Dominikanische Republik liegt im Hurrikan-Einzugsbereich. Hurrikan-Saison ist von Juni bis November, wobei die Wahrscheinlichkeit im September und Oktober am höchsten ist. Im Falle eines Hurrikans greift ein umfangreicher Krisenplan und Evakuierungen können vorgenommen werden. Versorgungsnetze können komplett ausfallen. Anweisungen des Hotels und Krisenteams sind unbedingt zu befolgen. Bitte beachten Sie, dass es in einem solchen Fall der höheren Gewalt keinen Anspruch auf Rückerstattung von nicht genutzten Leistungen gibt.

Ein- und Ausreise

Zur Einreise nach Indonesien/ Bali benötigen österreichische und deutsche Staatsbürger einen Reisepass, der beim Rückflugdatum noch mindestens 6 Monate Gültigkeit hat, ein Weiter- oder Rückflugticket muss vorhanden sein. Kinder benötigen ebenfalls einen Reisepass. Österreichische und deutsche Staatsbürger können visumsfrei einreisen bis zu 30 Tagen Aufenthalt („Visa free visit“). Dieses Visum kann vor Ort nicht verlängert werden. Bei Aufenthalten über 30 Tagen kann ein ‚Visa on Arrival‘ am Flughafen gekauft werden für eine Gebühr von 35,- US-Dollar in bar (Bei Bezahlung in anderen Währungen erfolgt die Ausgabe des Rückgeldes in indonesischen Rupiah). Dieses Visum kann vor Ablauf der 30 Tage noch einmal verlängert werden. Auskünfte hierzu erteilen die Auslandsvertretungen der Republik Indonesien.

 

Gesundheit

Zurzeit sind keine Impfungen vorgeschrieben. Vorbeugung gegen Typhus und Malaria wird allerdings empfohlen. Empfehlenswert ist auch eine Impfung gegen Hepatitis A. Das Leitungswasser ist kein Trinkwasser, es kann jedoch zum Zähneputzen verwendet werden.

 

Strände

An den Stränden von Sanur, Nusa Dua und Tanjung Benoa sorgen ein vorgelagertes Riff sowie Wellenbrecher für gefahrloses Schwimmen. Die Strände fallen hier so flach ab, dass das Baden jedoch nur bei Flut möglich ist. In Kuta, Legian, Seminyak und weiter nördlich sind die Strände sehr schön lang und breit. Die Bademöglichkeiten sind hier jedoch aufgrund starker Unterströmungen und Wellengang sehr eingeschränkt. Während der Regenzeit ist nicht auszuschließen, dass wegen der teilweise starken Brandung vermehrt Strandgut angetrieben wird.

 

Zollbestimmungen

Die Einfuhr von Waffen, chinesischer Medizin, Drogen, Medien mit pornografischen Inhalten sowie chinesischen und ausländischen Druckerzeugnissen in indonesischer Sprache ist untersagt.

 

Fluginformationen

Bitte beachten Sie, dass auf den Inlandsflügen nach Lombok max. 20 kg Gepäck und 1 Handgepäckstück 7 kg erlaubt sind.

Ein- und Ausreise

Für Urlaubsaufenthalte bis zu 90 Tagen benötigen Deutsche, Österreicher und Österreicherinnen sowie Schweizer Staatsbürger einen noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültigen Reisepass oder alternativ einen vorläufigen Reisepass. Kinder benötigen einen Kinderreisepass oder Reisepass. Für eine Weiter- oder Durchreise in die USA wird ein Visum benötigt (auch für Kinder). Falls auf den Flügen eine Zwischenlandung geplant ist, bitten wir Sie, sich vorher bei dem für Sie zuständigen Konsulat oder einem Visum-Dienst über evtl. erforderliche Transitvisa zu erkundigen.

 

Gesundheit

Viele Hotels verfügen über Haus- bzw. Vertragsärzte, zusätzlich gibt in den meisten Hotels eine Krankenschwester, die sich um kleinere Verletzungen oder Krankheiten kümmert. Für die Einreise sind derzeit keine Impfungen vorgeschrieben. Seitens des Auswärtigen Amtes wird jedoch die Impfung gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatits A empfohlen. Bei einem Langzeitaufenthalt, der ab einem Aufenthalt von vier Wochen beginnt, sind zudem die Impfungen gegen Hepatitis B, Tollwut und Typhus vorzunehmen. Bitte bedenken Sie, dass die medizinische Versorgung in Jamaika nicht den europäischen Verhältnissen entspricht. Dies betrifft insbesondere die Notfallversorgung. Die Trinkwasserqualität ist sehr gut, sodass in den meisten Orten das Leitungswasser bedenkenlos getrunken werden kann.

 

Strände

An manchen Stränden ist Vorsicht geboten. Hier ist das Baden zu bestimmten, nicht vorhersehbaren Zeiten wegen Wellengangs und Unterwasserströmungen gefährlich bzw. eingeschränkt. Wir empfehlen deshalb, nur an überwachten öffentlichen oder Hotelstränden zu baden. Teilweise sind öffentliche Strände in einigen Regionen kostenpflichtig. Korallen oder Steine erfordern teilweise das Tragen von Badeschuhen. In einigen Hotelanlagen gibt es separate FKK-Bereiche.

 

Klima

Jamaika liegt im Hurrikan-Einzugsbereich. Hurrikan-Saison ist von Juni bis November, wobei die Wahrscheinlichkeit im September und Oktober am höchsten ist. Im Falle eines Hurrikans greift ein umfangreicher Krisenplan und Evakuierungen können vorgenommen werden. Versorgungsnetze können komplett ausfallen. Anweisungen des Hotels und Krisenteams sind unbedingt zu befolgen. Bitte beachten Sie, dass es in einem solchen Fall der höheren Gewalt keinen Anspruch auf Rückerstattung von nicht genutzten Leistungen gibt.

Ein- und Ausreise

Zur Einreise nach Kenia ist ein Visum (ca. US-$ 51) erforderlich, dass Sie vor Abflug online beantragen oder bei Einreise kaufen können. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung einige Tage in Anspruch nehmen kann. Österreichische Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der mindestens noch 6 Monate über den Rückreisetermin hinaus gültig sein muss. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass. Für Minderjährige (bis 18 Jahre), die ohne Begleitung des gesetzlichen Vertreters verreisen, wird - zusätzlich zum eigenen Reisepass - empfohlen, auch eine Einverständniserklärung zur Reise mitzugeben. Dieser Vollmacht sollte eine Kopie der Geburtsurkunde des Minderjährigen sowie eine Kopie des Reisepasses des gesetzlichen Vertreters angeschlossen sein. Bei verschiedenen Nachnamen empfiehlt sich auch die Mitnahme der Heiratsurkunde der Eltern. Bei Kombination mit Tansania bzw. Wiedereinreise nach Kenia empfehlen wir, bei der ersten Einreise nach Kenia ein „multientry“- Visum zu beantragen. Währende des Fluges erhalten Sie eine Einreisekarte.

 

Gesundheit

Zurzeit sind keine Impfungen zwingend vorgeschrieben. Eine Impfung gegen Gelbfieber ist bei Einreise von Europa aus nicht vorgeschrieben, wird aber empfohlen. Sollten Sie aus einem Gelbfiebergebiet einreisen, so ist eine Impfung gegen Gelbfieber vorgeschrieben. Für eine Reise nach Kenia empfehlen wir eine Malaria-Prophylaxe und besonders für Reisen ins Landesinnere sowie auf Safaris eine Cholera- und Hepatitis- Schutzimpfung. Bei evtl. In Mombasa gibt es mehrere Krankenhäuser mit europäischem Standard. Die Apotheken sind meist gut ausgestattet. Das Leitungswasser ist kein Trinkwasser.

 

Strände

An Kenias Küsten gibt es starke Schwankungen zwischen Ebbe und Flut. Bedingt durch das der Küste vorgelagerte Korallenriff sind die Bademöglichkeiten bei Ebbe – besonders an der Nordküste und Kikambala – sehr eingeschränkt. Wir empfehlen die Mitnahme von Badeschuhen als Schutz vor den Korallen. Jahreszeitlich bedingt kann es an der Küste zu größeren Mengen von Seegras-Anschwemmungen kommen. Diese sind ökologisch wichtig und daher darf das Seegras nicht entfernt werden. An den Stränden Kenias können zeitweise Sandflöhe auftreten. In Malindi fließt der Galana-Sabaki-Fluss ins Meer. Nach starken Regenfällen (i.d.R. während der Regenzeit) führt er rötlichen Schlamm aus den Senken des Tsavo-Parks mit sich, wodurch es zu Verfärbungen des Meerwassers kommen kann.

 

Zollbestimmungen

Der Import von Tiertrophäen nach Österreich und Deutschland ist nicht gestattet ist. Vor allem ist der Kauf und Export von Elfenbein verboten. Bei der Ausreise sind gründliche Kontrollen möglich. Sollten Sie Elfenbeinschmuck besitzen, so nehmen Sie diesen auf keinen Fall mit nach Kenia. Er könnte Ihnen abgenommen werden. Vorsicht bei Muscheln und Korallen – die Ausfuhr und die Einfuhr nach Österreich und Deutschland ist verboten.

 

Plastiktüten-Verbot

Seit August 2017 ist die Produktion, Einfuhr und Nutzung von Plastiktüten aller Art in Kenia verboten. Dies umfasst sowohl Tragetaschen als auch Müllbeutel aus Plastik. Diese Regelung betrifft auch Reisende, die Plastiktüten im Gepäck transportieren oder als Duty Free Taschen mitbringen. Bitte achten Sie darauf, keine Plastiktüten ins Handgepäck oder Reisegepäck einzupacken, nutzen Sie Stoff- oder Papiertaschen, um Gepäck oder Schuhe zu transportieren. Duty Free Tüten müssen nach jetzigem Stand bei der Einreise abgegeben werden. Die Zipperbeutel für das Handgepäck sind davon nicht betroffen. Bei Zuwiderhandlungen können hohe Geldstrafen (bis zu US$ 40.000) verhängt werden.

 

Fluginformationen

Bei Flügen mit Turkish Airlines kann es auf dem Hinflug zu einem Zwischenstopp in Kilimanjaro kommen. Erfahrungsgemäß können die Passagiere für den Weiterflug nach Mombasa im Flugzeug sitzen bleiben. Wichtiger Hinweis für Linienflüge nach Mombasa über Nairobi: Die auf Ihrem Flugticket angegebenen Flugzeiten gelten nur bis Nairobi. In Nairobi müssen Sie Ihr Gepäck abholen, ebenso findet in Nairobi die Pass- und Zollkontrolle statt. In der Ankunftshalle werden Sie von unserer Reiseleitung erwartet, die Ihnen ihr Ticket für den Weiterflug nach Mombasa aushändigt und Sie zum Terminal für innerkenianische Flüge begleitet, wo Sie für Ihren Weiterflug nach Nairobi erneut einchecken müssen.

 

Sicherheitshinweise

Die Lebensqualität in Kenia ist, verglichen mit der unseren, sehr niedrig. Die Armut wächst und damit bedauerlicherweise auch die Kriminalität. Nach Einbruch der Dunkelheit sollten Sie nicht am Strand spazieren gehen. Wir bitten Sie, wenig Bargeld mit sich zu tragen, Schmuck zu Hause zu lassen und auf Kameras und Taschen zu achten. Bitte deponieren Sie Ihre Wertsachen wie Bargeld, Reisepässe, Schmuck etc. im Hotelsafe (meist gegen Gebühr). Das Hotel übernimmt keinerlei Haftung für eventuell abhandengekommene Gegenstände. Aus versicherungstechnischen Gründen raten wir dringend davon ab, bei sogenannten „Beachboys“ am Strand „Billig- Safaris“ zu buchen (der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für diese Angebote).

 

Allgemeine Informationen zu den Safaris

Die einheimischen Fahrer zeigen Ihnen viel Interessantes. Bestehen Sie bitte jedoch nicht darauf, in den Nationalparks die Piste zu verlassen. Es ist nicht erlaubt, denn es stört die Tiere. In den Wildschutzgebieten ist bis auf wenige Ausnahmen das Aussteigen aus dem Wagen streng verboten, deshalb wird vom Bus aus (Fotoluke) fotografiert. Übrigens: Zu jeder Safari gehören Geduld und Glück. Ob Sie alle Tiere, die wir genannt haben, auch wirklich zu sehen bekommen, dafür können wir leider keine Garantie übernehmen. Safari-Verläufe können auch kurzfristig geändert werden. Aufgrund der Straßenverhältnisse (viele Naturstraßen, die die Fahrzeuge sehr beanspruchen) sind größere und kleine Pannen nicht ausgeschlossen. Die Lodges haben alle eine rustikale Einrichtung, zum Teil einen Pool, ein Restaurant, eine Bar sowie Aussichtsplätze, von denen Sie die Tiere beobachten können. Sicherheitsbestimmungen lassen es nicht zu, dass Kinder unter 6 Jahren an einer Safari teilnehmen. Wir empfehlen leichte Kleidung (Baumwolle) und festes Schuhwerk, außerdem eine Kopfbedeckung sowie einen Pullover für den Morgen und die Nacht. Es kann im Hochland recht kühl werden. Nehmen Sie ein Fernglas und – falls Sie analog fotografieren – genügend Film- und Fotomaterial mit, das in Kenia sehr teuer ist und oft qualitative Mängel aufweist. Während der Safari ist aus Platzgründen nur 1 Gepäckstück möglich. Das Hauptgepäck kann verschlossen und mit Namen versehen in Ihrem Strandhotel deponiert werden. Bitte beachten Sie, dass auf innerafrikanischen Flügen eine Freigepäckgrenze von 15 kg gilt. Jedes weitere Kilo kostet ca. 3 USD. Während der Safari muss das Zimmer im Badehotel geräumt werden, wenn das Hotel die Zimmer benötigt. Es kann nicht garantiert werden, dass nach der Safari dasselbe Zimmer wieder für zur Verfügung steht. Die Safaris sind nicht als letzter Programmteil buchbar.

Ein- und Ausreise

Österreichische und deutsche Staatsangehörige benötigen einen bei Ausreise noch mindestens sechs Monate gültigen maschinenlesbaren Reisepass mit mindestens einer freien Seite. Ein Touristenvisum mit einer maximal gültigen Aufenthaltsdauer von 30 Tagen erhalten Sie bei Einreise. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass mit Lichtbild. Bitte beachten Sie das strikte Einfuhrverbot für z. B. Alkoholika, Schweinefleisch, freizügige Literatur und Waffen. Buddha-Figuren (z.B. als Souvenir aus Sri Lanka) werden in der Regel bei Ankunft vom Zoll einbehalten und bei Ausreise wieder ausgegeben.

 

Gesundheit

Derzeit sind keine Impfungen oder sonstige vorbeugenden Maßnahmen bei einer direkten Einreise aus Europa erforderlich. Dies gilt auch bei einer Länderkombination mit Sri Lanka. Eine Gelbfieberimpfung ist vorgeschrieben für Reisende, die sich innerhalb der letzten sechs Tage vor Einreise in Infektionsgebieten aufgehalten haben. Auf allgemeine Informationen, insbesondere bei Gesundheitsämtern, reisemedizinischen Ärzten, Tropenmedizinern oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, wird verwiesen. Eine Reiseapotheke darf nicht fehlen und sollte gängige Präparate wie Schmerzmittel, Magen- Darm-Mittel, Ohrentropfen, Desinfektionsmittel, Mücken- und Sonnenschutz enthalten. Bitte beachten Sie, dass Arzneimittel, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, ausschließlich mit ärztlicher Bescheinigung eingeführt werden dürfen. Auf vielen Inseln ist ein Arzt stationiert, bitte beachten Sie die jeweilige Hotelbeschreibung. Bei medizinischen Notfällen erfolgt die Überführung in ein Krankenhaus der Hauptstadt Male.

 

Reiseleitung

Wir bitten um Verständnis, dass wegen der örtlichen Gegebenheiten nicht alle Inseln regelmäßig persönlich von unserer Reiseleitung besucht werden können. Sie werden aber vom Inselpersonal betreut. Unsere Reiseleitung steht Ihnen jederzeit telefonisch zur Verfügung.

 

Strände

Die einzelnen Inseln der Malediven bilden ein außergewöhnliches Ökosystem und unterliegen Naturgesetzen wie den Gezeiten oder saisonbedingten Strömungsverhältnissen. Diese können in ihrer Intensität von Jahr zu Jahr variieren und es kann beispielsweise vorkommen, dass der Strand weggespült und an anderer Stelle der Insel wieder eine neue Sandbank geschaffen wird. Zur Verhinderung der Stranderosion sind meist kurzfristige Maßnahmen wie die Errichtung von Schutzwällen am Rande der Lagune, Schutz durch vorübergehend aufgestellte Sandsäcke oder Strandaufschüttungen notwendig. Wir bitten Sie hierfür um Ihr Verständnis und empfehlen die Mitnahme von Badeschuhen.

 

Ramadan

Der islamische Fastenmonat „Ramadan“ fällt 2023 in den Zeitraum 22.3.- 21. 4. Auf den Malediven sind in den Hotels keine Einschränkungen für Touristen zu erwarten. Für die Einheimischen aber ist Essen, Trinken und Rauchen tagsüber in der Öffentlichkeit verboten. Wir bitten Sie, umsichtig und respektvoll mit der Situation umzugehen

 

Transfer

Die Transfers von Male zu den Resorts werden mit dem Schnellboot, per Wasserflugzeug oder auch per Inlandsflug durchgeführt. Einige Inseln bieten verschiedene Transfervarianten, nähere Informationen hierzu finden Sie in der jeweiligen Hotelbeschreibung bzw. im Buchungssystem hinterlegt. Die Organisation sämtlicher Transfers muss täglich neu auf das jeweilige Gästeaufkommen und die entsprechenden Ankünfte und Abflüge abgestimmt werden. Sie kann daher keinem geregelten Zeitplan entsprechen, wird erst 24 Stunden vorher festgelegt und entzieht sich gänzlich unserer Einflussnahme. Bitte beachten Sie, dass das Abflugterminal des Flughafens in Male erst ab 3 Stunden vor dem gebuchten Abflug betreten werden kann.

 

Schnellboot-Transfer

Viele Hotels bieten einen 24-Stunden Transfer, wobei ggf. ein Aufpreis für den Nachttransfer anfällt. Bei nächtlicher Ankunft in Male bzw. bei nächtlichem Abflug ab Male kann der Nachttransfer nur genutzt werden, wenn für diese Nacht ein Zimmer im Resort gebucht wurde. Ist für die Ankunfts bzw. Abflugsnacht kein Zimmer gebucht, kann nur der reguläre Tagestransfer genutzt werden. In diesem Fall ist die Buchung eines Flughafen- oder Stadthotels zu empfehlen.

 

Wasserflugzeug-Transfer

Bei Ankunft bzw. Abflug auf/ab Male zwischen ca. 15.15 Uhr und ca. 9 Uhr oder bei schlechtem Wetter können keine Transfers durchgeführt werden. Somit kann die erste bzw. letzte Nacht im Resort entfallen. Um insbesondere bei Nachtflügen längere Wartezeiten am Flughafen zu vermeiden, sollten Sie ein Tages- oder Nachtzimmer in einem der Flughafen- oder Stadthotels hinzubuchen. Bitte beachten Sie, dass viele Hotels den Transfer per Inlandsflug inkludiert haben, jedoch der Transfer mit dem Wasserflugzeug hinzu gebucht werden kann (gegen Aufpreis, bitte unmittelbar hinzu buchen). Auch bei ungünstigen Wetterverhältnissen können keine Transfers durchgeführt werden. In diesem Fall ist unsere örtliche Reiseleitung bei der Organisation behilflich. Bitte beachten Sie, dass es nach der Ankunft auf den Malediven zu einer Wartezeit von zwei bis drei Stunden kommen kann. Ebenso können auf dem Flug zu Ihrer Insel Zwischenlandungen eingelegt werden. Die Gepäckmitnahme im Wasserflugzeug ist auf 20 Kg begrenzt. Das Handgepäck sollte ebenfalls die gängigen Auflagen einhalten. Zusatzgepäck wird mit ca. USD 4 pro Kg berechnet (Änderungen vorbehalten). Dies gilt ebenfalls für Tauchgepäck. Bei entsprechender Buchungslage kann es vorkommen, dass Gepäck auf einem späteren Flug bzw. per Boot nachgeliefert wird. Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen Sitzplatz bzw. Freigepäck.

 

Inlandsflug- Transfer

Inlandsflüge operieren 24 Stunden und garantieren daher bestmögliche Flexibilität. Demnach bieten viele Hotels diese Transfervariante an, oft als Ergänzung zu einem Transfer mit dem Wasserflugzeug. Bitte beachten Sie hierzu die jeweilige Hotelbeschreibung bzw. in Ihrer Buchung hinterlegte Informationen. Meist erfolgt ab dem Zielflughafen ein Weitertransfer mit einem Dhoni oder Schnellboot. Nach Ankunft auf den Malediven kann es ebenfalls zu einer Wartezeit von bis zu drei Stunden bis zu Ihrem Weiterflug kommen. Die Gepäckbegrenzung beträgt 20 Kg zzgl. Handgepäck, Übergepäck wird mit ca. USD 2 pro Kg berechnet (Änderungen vorbehalten). Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen Sitzplatz bzw. Freigepäck.

Ein- und Ausreise

Österreichische und deutsche Staatsbürger benötigen einen über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass. Kinder benötigen einen Kinderreisepass oder Reisepass. Falls auf den Flügen eine Zwischenlandung geplant ist (siehe Fluginformation), bitten wir Sie, sich vorher bei dem für Sie zuständigen Konsulat oder einem Visum- Dienst über evtl. erforderliche Transitvisa zu erkundigen.

 

Gesundheit

Um Magen- oder Durchfallerkrankungen zu vermeiden, sollte man das Leitungswasser nur zum Zähneputzen und Waschen verwenden. Zurzeit sind keine Impfungen vorgeschrieben.

 

Strände

An einigen Stränden ist Vorsicht geboten, da das Baden zu bestimmten, nicht vorhersehbaren Zeiten wegen Wellenganges und Unterwasserströmungen gefährlich sein kann. Wir empfehlen daher das Baden an überwachten öffentlichen Stränden oder an Hotelstränden. Das kristallklare, türkisfarbene Wasser ist oft von angespülten Korallenstücken durchzogen, daher empfehlen wir die Mitnahme von Badeschuhen. An einigen, wenigen Stränden sind nur eingeschränkte Bademöglichkeiten vorhanden. Je nach Wind und Gezeiten kann es vor allem im Osten der Insel vorkommen, dass Seegras an die Strände angeschwemmt wird.

 

Wichtige Hinweise

Von Juni bis Dezember wird Zuckerrohr geerntet, nach alter Tradition werden die Felder abgebrannt. Gelegentlich kann es dann zu Geruchsbelästigungen und Ascheteilchen in der Luft kommen.

Ein- und Ausreise

EU-Bürger und -Bürgerinnen benötigen zur Einreise einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Kinder benötigen einen Kinderreisepass oder Reisepass. Die Touristenkarte mit einer Gültigkeit von bis zu 90 Tagen erhalten Sie während Ihres Fluges vom Bordpersonal. Die Kopie dieser Karte bitte sorgfältig aufbewahren, sie muss zur Ausreise wieder vorgelegt werden. Bei einer Reisedauer von mehr als 90 Tagen erkundigen Sie sich bitte bei der zuständigen Botschaft. Bei der Einreise wird das Gepäck meist einer routinemäßigen Kontrolle unterzogen. Falls auf den Flügen eine Zwischenlandung geplant ist, bitten wir Sie, sich vorher bei dem für Sie zuständigen Konsulat oder einem Visum-Dienst über evtl. erforderliche Transitvisa zu erkundigen.

 

Gesundheit

Viele Hotels verfügen über Haus- bzw. Vertragsärzte. Zurzeit sind keine Impfungen erforderlich. Empfehlenswert ist eine Impfung gegen Hepatitis A sowie eine Typhus- und Malaria-Prophylaxe. Für Reisen in manche Regionen Lateinamerikas ist der Nachweis einer Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Die Reisenden sollten sich über Infektions- und Impfschutz sowie andere prophylaktische Maßnahmen rechtzeitig informieren. Gegebenenfalls sollte ärztlicher Rat eingeholt werden. Auf allgemeine Informationen, insbesondere bei den Gesundheitsämtern, Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wird verwiesen.

 

Strände

An vielen Stränden zeigen Fahnen eventuelle Wasser- und Strömungsbedingungen an – bitte beachten Sie diese unbedingt. Bei ungünstigen Strömungs- und Windverhältnissen sowie nach starken Regenfällen kann sich die Breite der Sandstrände ändern. Außerdem kann es je nach Strömungsverhältnissen und Wetterbedingungen in manchen Bereichen zur Algenbildung kommen.

 

Klima

Mexiko liegt im Hurrikan-Einzugsbereich. Hurrikan-Saison ist von Juni bis November, wobei die Wahrscheinlichkeit im September und Oktober am höchsten ist. Im Falle eines Hurrikans greift ein umfangreicher Krisenplan und Evakuierungen können vorgenommen werden. Versorgungsnetze können komplett ausfallen. Anweisungen des Hotels und Krisenteams sind unbedingt zu befolgen. Bitte beachten Sie, dass es in einem solchen Fall der höheren Gewalt keinen Anspruch auf Rückerstattung von nicht genutzten Leistungen gibt.

 

Umweltsteuer Mexiko

Seit dem 1. September 2017 müssen Urlaubende in Mexiko in den meisten Hotels in Cancun, an der Riviera Maya und auf den Inseln aufgrund kommunaler Bestimmungen eine Umweltabgabe zahlen. Sie beträgt MXN 20-25 (ca. EUR 1) pro Zimmer und Nacht und ist von den Gästen persönlich bei der An- oder Abreise in ihrer Unterkunft zu entrichten.

Ein- und Ausreise

Am 01.01.2012 wurde in Sri Lanka eine generelle Visumspflicht eingeführt. Wir empfehlen das Touristenvisum mit einer Gültigkeit von 30 Tagen vor Antritt der Reise online gegen eine Gebühr von ca. 35 USD zu beantragen. Andernfalls wird das Visum bei Einreise gegen eine Gebühr von ca. 50 USD erteilt. Für Transitreisende und Kinder unter 12 Jahren ist das Visum gebührenfrei. Eine Verlängerung vor Ort ist gegen eine Gebühr von ca. 50 USD möglich. Hierfür muss der Antragsteller persönlich nach Colombo und 2 Passbilder, ein Rückflugticket und einen Unterkunftsnachweis vorlegen. Zur Einreise nach Sri Lanka benötigen Staatsbürger der EU bis zu einem Aufenthalt von 30 Tagen einen Reisepass, der über den Aufenthalt in Sri Lanka hinaus jedoch noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Kinder benötigen einen eigenen Kinderreisepass oder Reisepass.

 

Gesundheit

Zurzeit sind bei der Einreise aus Österreich oder Deutschland keine Impfungen vorgeschrieben. Wenn Sie sich innerhalb der letzten 6 Tage vor Ankunft in Sri Lanka in Gelbfieber- Infektionsgebieten aufgehalten haben, ist eine Impfung erforderlich. Vorteilhaft ist auch eine Impfung gegen Hepatitis A. Malaria-Prophylaxe wird empfohlen. Die ärztliche Versorgung kann in Sri Lanka mit ca. 3.000 praktizierenden Ärzten für asiatische Verhältnisse als gut bezeichnet werden, besonders in den größeren Städten. Um Magenverstimmungen oder Durchfallerkrankungen vorzubeugen, sollten Sie Leitungswasser nur zum Zähneputzen verwenden.

 

Reiseleitung

Bei den Hotels im Landesinneren und den an der Ostküste gelegenen Hotels steht kein Reiseleiter-Service vor Ort zur Verfügung. Für dringende Fälle ist eine Servicenummer der Reiseleitung bzw. der örtlichen Agentur hinterlegt. Strände: Bei ungünstigen Strömungs- und Windverhältnissen sowie nach starken Regenfällen besonders auch während der Monsunzeit (Westküste in der Regel Mai und Juni, Ostküste November bis Januar) können Baden und Wassersport im Meer gefährlich sein. Auch ändert sich dann teilweise die Breite der Sandstrände oder sie werden zeitweilig ganz unterspült (z.B. Waikkal, Kalutara, Beruwela). Bei und nach starken Regenfällen können die ins Meer mündenden Flüsse lehmhaltiges Wasser mit sich führen. Ebenso kann es dann vorkommen, dass Treibgut angeschwemmt wird. Strände sind in Sri Lanka öffentlich und gehören (nach altem Recht) den Fischern. Oft liegen die Fischerhütten in Hotelnähe. Daraus ergeben sich Verunreinigungen der Strände. Vor den Hotels werden die Strände regelmäßig gereinigt. Wichtige Hinweise: Vollmondtage (Poya) sind Feiertage in Sri Lanka. An diesen Tagen wird in den Hotels kein Alkohol ausgeschenkt.

 

Fluginformationen

Bei einigen Rückflügen von Colombo nach Deutschland endet Ihr Hotelaufenthalt aufgrund der Flugzeit mit der Abholung zum Flughafen am späten Vorabend. Dies ist in der Kalkulation bereits berücksichtigt. Vermeintliche Preisdifferenzen können daher nicht erstattet werden.

Ein- und Ausreise

Deutsche bzw. österreichische Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Tansania/Sansibar einen Reisepass, der mindestens noch 6 Monate über den Ausreisetermin hinweg Gültigkeit haben muss und 3 freie Seiten haben muss, sowie ein Visum. Das Visum sollte vorab elektronisch beantragt werden. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass. Für Minderjährige (bis 18 Jahre), die ohne Begleitung des gesetzlichen Vertreters verreisen, wird - zusätzlich zum eigenen Reisepass - empfohlen, auch eine Einverständniserklärung zur Reise mitzugeben. Dieser Vollmacht sollte eine Kopie der Geburtsurkunde des Minderjährigen sowie eine Kopie des Reisepasses des gesetzlichen Vertreters angeschlossen sein. Bei verschiedenen Nachnamen empfiehlt sich auch die Mitnahme der Heiratsurkunde der Eltern. Bei Ausreise aus Kenia nach Tansania/Sansibar bzw. bei Ausreise aus Tansania/Sansibar wird eine Ausreisegebühr in Höhe von ca. US-$ 48 erhoben (Stand bei Drucklegung). Bei einer Kombination von Kenia mit Tansania bzw. bei der Wiedereinreise nach Kenia wird empfohlen, bei der ersten Einreise nach Kenia ein „multientry“- Visum zu beantragen. Bitte beachten Sie, dass das Visum für Kenia online beantragt werden sollte. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

 

Steuern und Gebühren

Auf Sansibar wird eine Infrastruktur-Steuer in Höhe von 1,00 USD pro Person und Nacht erhoben, die vom Gast bei Abreise im Hotel bezahlt werden muss.

 

Gesundheit

Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (bei Kombination mit Kenia oder einer Safari in Tansania) muss eine gültige Gelbfieberimpfung nachgewiesen werden. Dies gilt nicht für Passagiere, die sich nur am Flughafen in Kenia weniger als 12 Stunden aufhalten. Bei Flug mit Condor aus Deutschland nach Sansibar (via Kenia) ist daher keine Impfung erforderlich. Bei direkter Einreise aus Deutschland wird diese nicht verlangt. Weitere Impfungen sind zurzeit nicht zwingend vorgeschrieben. Wir empfehlen auch eine Malaria-Prophylaxe und eine Hepatitis- Schutzimpfung. Das Leitungswasser ist kein Trinkwasser.

 

Plastiktüten-Verbot

Seit Mai 2019 ist die Produktion, Einfuhr und Nutzung von Plastiktüten aller Art in Tansania verboten. Dies umfasst sowohl Tragetaschen als auch Müllbeutel aus Plastik. Diese Regelung betrifft auch Reisende, die Plastiktüten im Gepäck transportieren oder als Duty Free Taschen mitbringen. Bitte achten Sie darauf, keine Plastiktüten ins Handgepäck oder Reisegepäck einzupacken, nutzen Sie Stoff- oder Papiertaschen, um Gepäck oder Schuhe zu transportieren. Duty Free Tüten müssen nach jetzigem Stand bei der Einreise abgegeben werden. Die Zipperbeutel für das Handgepäck sind davon nicht betroffen. Bei Zuwiderhandlungen können hohe Geldstrafen (bis zu US$ 40.000) verhängt werden.

 

Strände

Aufgrund großer Gezeitenunterschiede ist das Schwimmen bei Ebbe nicht möglich. Jahreszeitlich bedingt kann es an den Küste zu größeren Mengen von Seegras-Anschwemmungen kommen. Diese sind ökologisch wichtig und daher darf das Seegras nicht entfernt werden.

 

Sicherheitshinweise

Die Lebensqualität ist, verglichen mit der unseren, sehr niedrig. Bitte nehmen Sie bei Ausflügen oder Stadtbesichtigungen nur wenig Bargeld mit und verzichten Sie auch auf das Tragen von Schmuck. Bitte achten Sie auch auf Ihre Kameras und Taschen. Im Interesse der eigenen Sicherheit ist es nicht empfehlenswert, sich in einsamen Gegenden oder an einsamen Stränden aufzuhalten, das gilt vor allem bei Dunkelheit.

Ein- und Ausreise

Bei einem Aufenthalt von bis zu 30 Tagen ist für Staatsangehörige der EU ein noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass erforderlich. Für längere Aufenthalte, von 31 bis 90 Tagen, benötigen Sie ein Visum, das vor Reiseantritt bei dem für Sie zuständigen Konsulat/der zuständigen Botschaft beantragt werden muss. Kinder benötigen ebenfalls einen eigenen Reisepass. Die Flughafensteuer bei der Ausreise aus Thailand sowie bei Inlandsflügen ist bereits im Reisepreis enthalten.

 

Gesundheit

Für die Einreise nach Thailand sind zurzeit keine Impfungen vorgeschrieben. Empfehlenswert ist eine Impfung gegen Hepatitis A. Wir raten auch zu einer Malaria- Prophylaxe. Um Magenverstimmungen oder Durchfallerkrankungen vorzubeugen, sollte man das Leitungswasser nur zum Zähneputzen verwenden.

 

Strände

Das Baden im Meer ist in Pattaya und Jomtien nur eingeschränkt möglich. Nachdem seit 1991 in Pattaya verstärkt Umweltschutzmaßnahmen ergriffen worden sind, ist das Wasser an Pattayas Küste mit Einschränkungen wieder zum Baden geeignet. In den Monaten März bis Dezember kann es am Strand von Jomtien zu Meerwasser- und Strandverschmutzungen kommen. Auf Koh Samui machen sich die Gezeiten stark bemerkbar. Besonders bei Vollmond und danach ist das Baden bei Ebbe am nördlichen Teil des Chaweng-Strandes durch ein vorgelagertes Riff eingeschränkt. Während der Regenzeit auf Koh Samui von etwa Mitte November bis Mitte Januar sind die Bademöglichkeiten teilweise stark eingeschränkt. Koh Samui: Aufgrund der Flughafennähe von Chaweng kann es zu Fluggeräuschen kommen. Zollbestimmungen: Die Einfuhr von Drogen, pornografischer Literatur und Schusswaffen ist verboten. Ebenso ist die Einfuhr von Tiertrophäen, Krokodilleder, Schildpatt und Elfenbein nach Österreich und Deutschland strikt untersagt (Artenschutzgesetz). Außerdem ist die Ausfuhr von sakralen Gegenständen (z.B. Buddha-Figuren) oder Antiquitäten verboten.

 

Flugtransfer zur Insel Koh Chang

Koh Chang liegt ca. 315 Kilometer südöstlich von Bangkok. Bei allen Pauschalreisen ist ein Bustransfer (inkl. Fähre) enthalten. Wir bieten unseren Gästen ein hinzubuchbaren Flugtransfer (von Bangkok nach Trat) an. Die Flugzeit von Bangkok nach Trat beträgt etwa eine Stunde. Bei der Reiseplanung sollten Sie unbedingt die Flugzeiten bzw. Ankunft in Bangkok berücksichtigen. Ein Weiterflug am gleichen Tag ist nur möglich, wenn die Fähre rechtzeitig erreicht werden kann. Die letzte Abfahrt nach Koh Chang, je nach Saison, ist gegen 18 Uhr. Vom Flughafen Trat gelangen Sie mit dem Airport Shuttle Bus oder einem Taxi/Minibus (nicht im Preis inklusive) zum Bootsanleger. Die Überfahrt dauert ungefähr 45 Minuten. Bitte beachten Sie, dass der Flugtransfer ausschließlich für Pauschalreisen gültig ist und nur von Ihrem Reisebüro bzw. dem Servicecenter eingebucht werden kann. Die Verfügbarkeit, für die jeweilige Buchung muss vorerst im Zielgebiet angefragt werden.

 

Hinweise für Reisen mit Inlandsflügen

Bei Anschlussflügen nach Koh Samui, Phuket, Khao Lak oder Krabi kann es aufgrund von Flugzeitenänderungen oder hohem Flugaufkommen zu Engpässen bei den Inlandsflügen kommen. Daher ist eventuell eine Zwischenübernachtung in Bangkok oder Phuket sowohl bei der Hin- als auch bei der Rückreise erforderlich und wird – falls notwendig – von unserer örtlichen Agentur entsprechend koordiniert. Die Flugscheine und genauen Flugzeiten für Ihren Inlandsflug erhalten Sie von unserer Reiseleitung vor Ort. Beachten Sie bitte unbedingt die Freigepäckgrenze von 20 kg bei innerthailändischen Weiterflügen.

 

Wichtiger Hinweis für Reisen, über Bangkok, Koh Samui oder Phuket, mit anschließender Fährverbindung zu einer Insel

Bitte beachten Sie, dass bei späten Ankünften und/oder sehr frühen Abflügen nach/von Koh Chang, Koh Phangan, Koh Phi Phi und Koh Yao Yai eine Zwischenübernachtung notwendig ist. Grund sind die teilweise längeren Transferzeiten und Fahrzeiten der Fähre, diese fahren nur zu bestimmten Uhrzeiten und nicht bei Dunkelheit. Dies könnte sowohl bei der Hin- als auch bei der Rückreise erforderlich sein. Auch bedingt z.B. durch eine Flugzeitenänderungen kann kurzfristig eine Zwischenübernachtung notwendig sein. Dies wird von unserer örtlichen Agentur entsprechend koordiniert.

 

Information zur Abholung der Inlandsflugtickets am Flughafen Bangkok

Ihre Flugtickets für den Weiterflug nach Koh Samui erhalten Sie von unserer Reiseleitung. Bitte passieren Sie zuerst die Einreisekontrolle und danach den Zoll und gehen Sie zum Ausgang B/C. Am Ausgang B/C wartet unser Reiseleiter auf Sie.

Ein- und Ausreise

Für österreichische und deutsche Staatsbürger genügt für die Einreise in die Vereinigten Arabischen Emirate ein bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass. Kinder benötigen einen Kinderreisepass, welcher ebenfalls noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Die Einreise mit einem vorläufigen Reisepass ist nur in Verbindung mit einem Visum möglich. Bei unvollständigen Einreisepapieren kann die Einreise verweigert werden.

 

Übernachtungssteuer

Nach Beschluss der Regierung vom 31.03.2014 fällt in den Emiraten Dubai und Ras Al Khaimah je nach Hotelkategorie eine Übernachtungssteuer (Tourism Dirham) pro Zimmer/Nacht für alle Hotels an. Bei Suiten, Apartments, Familienzimmer, etc. ist die Übernachtungssteuer pro Schlafzimmer/ Nacht zu begleichen. Die Zahlung erfolgt im Hotel beim Check-out. Die Übernachtungssteuer beträgt pro Zimmer/ Nacht: 5 Sterne Hotels AED 20 (ca. € 4) 4 Sterne Hotels AED 15 (ca. € 3) 3 und 2 Sterne Hotels AED 10 (ca. € 2) Die Übernachtungssteuer in Abu Dhabi beträgt pro Zimmer/Nacht: für alle Hotels AED 10 (ca. € 2) Bitte beachten Sie, dass die offizielle Landesklassifizierung von der in diesem Katalog ausgeschriebenen Hotelklassifizierung abweichen kann und dass die Übernachtungssteuer auch auf Freinächte bei Sparvorteilen erhoben wird. Änderungen zu der Übernachtungssteuer und den Hotelklassifizierungen sind vorbehalten.

 

Ramadan

Während des islamischen Fastenmonats Ramadan, in der Zeit vom 22.3-21.4.2023, kann es zu eingeschränktem Service im Hotel, in Geschäften, Restaurants und öffentlichen Einrichtungen kommen. Einige Hotels schenken in dieser Zeit keinen Alkohol aus. Tagsüber geht es etwas gemächlicher zu, dafür ist es abends auf den Straßen oft umso lebhafter.

 

Strände

An den Stränden der Vereinigten Arabischen Emirate kann es vereinzelt zu einer roten Algenplage oder zu Ölverschmutzungen und in der Folge zu Sperrungen von Stränden bzw. zu einem Badeverbot kommen.

 

Wichtige Hinweise

Aufgrund der Bauweise ist es in den meisten Stadthotels nicht möglich, die Fenster zu öffnen. Bei Buchung mit Kindern erfolgt die Unterbringung der Kinder ohne zusätzliche Aufbettung (Zustellbett vor Ort nach Verfügbarkeit gegen Gebühr). Die Emirate sind eine weiterhin wachsende Region und somit kann es in allen Emiraten auch kurzfristig zu Bautätigkeiten in der näheren Umgebung der Hotels kommen.

 

Zollbestimmungen

Einfuhrverbot besteht für Waren, die israelischen Ursprungs sind, für pornografische Literatur (fast alle westlichen Illustrierten werden aufgrund ihrer freizügigen Bilder als solche angesehen), Filme und Videos sowie spezielle Bücher und bestimmte Medikamente, die in den V.A.E. nicht erlaubt sind. Nach Sharjah darf kein Alkohol eingeführt werden.

 

Fluginformationen

Für Kinder bis 2 Jahre wird eine Flugpauschale von € 75 erhoben. Bei Flügen, die während der Nacht ankommen (bei Abflug aus Österreich und Deutschland am späten Abend), steht Ihr Hotelzimmer nach internationalen Regeln erst ab ca. 14 Uhr zur Verfügung. Um Ihr Zimmer sofort zu erhalten, muss dieses bereits ab dem Abflugtag gebucht werden. Wenn der Rückflug in den frühen Morgenstunden Ihres Abreisetages stattfindet, erfolgt die Hotelabholung je nach Transferzeit zum Flughafen bereits in den späten Abendstunden, sodass das Frühstück nicht mehr in Anspruch genommen werden kann.