Plant-for-the-Planet Nachhaltigkeitsakademie der REWE Austria Touristik

Was Nachhaltigkeit mit Urlaub zu tun hat

Wien, 09.10.2019 – Das Thema Nachhaltigkeit ist mitten in unserer Gesellschaft angekommen und auch das Bewusstsein für die Klimakrise wächst zusehends. So wie die Bäume, die für jeden Fluggast von BILLA Reisen und Jahn Reisen gepflanzt werden. Schon seit 2012 übernimmt die REWE Austria Touristik durch ihre Kooperation mit Plant-for-the-Planet Verantwortung gegenüber der Umwelt – ein Wald mit rund einer halben Million Bäumen ist durch diese Kooperation bereits entstanden. Einmal im Jahr findet zudem eine Nachhaltigkeitsakademie statt, in der Schüler zu Umweltbotschaftern ausgebildet werden – so auch Anfang Oktober als erneut fast 90 Jugendliche mit viel Wissen zum Thema Nachhaltigkeit ausgestattet wurden. Denn Wissen dazu ist eine Investition in die eigene Zukunft und lässt sich auch auf Reisen ganz hervorragend anwenden.

Dass die Jugend die Dramatik der Klimakrise erkannt hat, ist vor allem in den letzten Monaten sehr deutlich geworden. Sie setzt etliche Initiativen und pocht mit beeindruckender Vehemenz auf einen dringend nötigen Wandel. An der nun bereits achten von REWE Austria Touristik gesponserten Plant-for-the-Planet Nachhaltigkeitsakademie war das Interesse dementsprechend groß. Rund 90 Schülerinnen und Schüler der Vienna Business School-HAK/HAS aus Mödling nahmen teil, um sich zu Themen wie Nachhaltigkeit und globaler Klimagerechtigkeit weiterzubilden und zu Klimabotschaftern zu werden.

Dass die REWE Austria Touristik ihre ökologische Verantwortung schon seit Jahren sehr ernst nimmt und einen Beitrag für den Schutz der Umwelt leistet, wird durch die Partnerschaft mit Plant-for-the-Planet* deutlich. Bereits seit 2012 wird pro Fluggast bei BILLA Reisen und seit 2015 bei JAHN Reisen Austria ein Baum mit Plant-for-the-Planet gepflanzt. Die durch diese Kooperation gepflanzten, rund eine halbe Million Bäume befinden sich hauptsächlich in Aufforstungsgebieten in Campeche/Mexiko und in Kuala Gula/Malaysia. Darüber hinaus engagiert sich die REWE Austria Touristik in der Weiter- und Bewusstseinsbildung zum Thema Nachhaltigkeit unter Kindern und Jugendlichen und lädt mit Plant-for-the-Planet zu Akademien in diesem Bereich.

Martin Fast, Geschäftsführung REWE Austria Touristik sieht die Kooperation als einen wichtigen Beitrag: „Mit der Unterstützung dieser Initiative wollen wir ein nachhaltiges Signal setzen. Kinder sind die Erwachsenen von morgen. Sie werden die Klimakrise zu bewältigen haben. Die Nachhaltigkeitsakademien bringen viele Jugendliche in Österreich dazu, über die Zukunft unseres Planeten nachzudenken. Der REWE Austria Touristik ist es wichtig, einen Anteil dazu beizutragen und freut sich über das große Interesse.“

Gute Tipps für mehr Nachhaltigkeit, wenn es um den Urlaub geht
Einen Beitrag leisten kann jeder – auch im Urlaub ist das möglich. Wer Fragen stellt und mit offenen Augen durch den Urlaub geht, wird mehr sehen. Bereits mit kleinen Aktionen wird teils große Wirkung erzielt.

  • Natur erleben: Geführte Wanderungen, Radtouren, Kanufahrten oder Tierbeobachtungen in Nationalparks geben ganz wunderbare Einblicke, ohne die Natur zu zerstören. Es sind gute Alternativen zu Mountainbike-Touren und Wanderungen querfeldein oder Bootsfahrten in Wasserschutzgebieten.
  • Weniger Gepäck: Schweres Gepäck sorgt für einen höheren Treibstoffverbrauch während der Anreise. Lieber auf Überflüssiges verzichten und sich auch unterwegs über den leicht zu tragenden Koffer freuen.
  • Digital gewinnt: Müssen die Reservierungen tatsächlich ausgedruckt werden? Eventuell genauso wenig wie die Wegbeschreibung. Papier ist so schnell gespart.
  • Wasserflasche marsch: In Urlaubsdestinationen, in denen Wasser aus der Leitung getrunken werden kann, haben sich die eigenen Trinkflaschen schon durchgesetzt. Doch auch in Hotelanlagen, in denen Wasserspender stehen, kann die Trinkflasche schnell einmal aufgefüllt werden. Plastikbecher am Strand oder Unmengen an gekauften Einweg-Flaschen werden so schnell vermieden. Und abgesehen vom Trinken gilt – Wasserverbrauch reduzieren. Vor allem im Sommer und in heißen Regionen. Das geht auch durch den Verzicht auf täglich frische Handtücher.
  • Klima aus – Klimaanlagen sind Stromfresser und oft auch noch der Grund für Erkältungen und Nackenschmerzen. Wenn irgendwie möglich, lieber die Fenster in den kühleren Nachtstunden öffnen und auf die natürliche Temperaturregulierung vertrauen.
  • Ab in den Müll – Müllvermeidung lässt sich auch im Urlaub gut leben. Sich um die Entsorgung zu kümmern, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Und in Gebieten, in denen der Müll mit den Wellen angespült wird, bleibt nur das Handeln: Ein paar Minuten Urlaubszeit investieren und selbst sammeln.
  • Ein Andenken: Beim Fotos stöbern kommen die Erinnerungen an die wunderbaren Urlaubstage schnell wieder zurück. Da kann man dann auch einmal auf exotische Reisesouvenirs verzichten. Vor allem wenn es sich um bedrohte Arten handelt. Denn der Kauf illegaler Souvenirs fördert nicht nur das illegale Geschäft, sondern auch die Ausrottung seltener Arten. Damit wird der regionalen Wertschöpfung weit mehr geschadet als es ihr bringt.

Die REWE Austria Touristik nimmt ihre Verantwortung gegenüber der Umwelt sehr ernst. Seit 2012 unterstützen wir Plant-for-the-Planet und pflanzen für jeden unserer Fluggäste einen Baum.

*Die Organisation „Plant for the Planet”
Plant-for-the-Planet wurde 2007 vom damals neunjährigen Felix Finkbeiner gegründet. Er hatte die Vision, bis 2050 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Eine Idee, von der er Hunderttausende überzeugen konnte, denn die noch immer von einem Kindervorstand geleitete Organisation Plant-for-the- Planet ist inzwischen weltweit höchst erfolgreich. Ihr Ziel: Kinder sollen sich vernetzen, um der Klimakrise entgegenzuwirken und Entscheidungsträger auf die Problematik aufmerksam zu machen. Früh genug bei Kindern ein Bewusstsein für die Klimaveränderung zu schaffen und sie zu motivieren, selbst Initiative zu ergreifen, ist hier ein großes Anliegen.

Rückfragehinweis:
REWE Austria Touristik GmbH
Mag. Gunda Elena Eisner,
Unternehmenskommunikation
Zieglergasse 6, 1070 Wien

Tel: +43 1 580 99 2430
Email: presseinfo@rewe-touristik.at
 

Pressebüro REWE Austria Touristik
c/o Grayling Austria GmbH
Günter Schiester/Marielies Müller
Siebensterngasse 31, 1070 Wien

Tel: +43 1 524 4300-0
Email: presseinfo@rewe-touristik.at